#1

Analog lebt!

in News & Fakten 26.01.2015 08:10
von Holger67 • Mitglied | 713 Beiträge

Nach längerer Zeit einen Film zu DM gebracht und gestaunt, wie viele Filmtaschen in der Box auf Entwicklung warten.
Keine Ferienzeit, in der höheres Aufkommen normal wäre. Film und Abzüge waren nach 4 Werktagen entwickelt.
Ordentliche Entwicklung des Superia 800 samt Abzügen für günstige 2,65€. Da kann ich echt nicht meckern.
Rossmann dagegen hatte den letzten Film verhunzt. Telegrafendrähte und Flecken auf fast dem ganzen Film.

Gruß, Holger


2 Mitglieder haben sich bedankt!
nach oben springen

#2

RE: Analog lebt!

in News & Fakten 26.01.2015 09:19
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Zitat von Holger67 im Beitrag #1
Rossmann dagegen hatte den letzten Film verhunzt. Telegrafendrähte und Flecken auf fast dem ganzen Film.
AHA! Fuji! Das mit den Flecken hatte ich auch und immer war's Fuji (ehem. Eurocolor).

dm:
Waren das "analoge" oder "digitale" Filmtaschen (unterschiedliche Farbe der Tasche)?

Daniel


nach oben springen

#3

RE: Analog lebt!

in News & Fakten 26.01.2015 09:23
von Thomas 55 • Mitglied | 778 Beiträge

DM ist wohl nicht gleich DM - in unserem sind die Prints unscharf und zwar so, als ob nur jeweils mit ein paar hundert pixeln eingescannt - das ist murks- auch liegen dort fast keine analog Tüten zum abholen. Dagegen war ich positiv überrascht von den Dia prints - also direkt vom Dia, keine scanns - sehr farbneutral, scharf und kontrastreich, besser als von manchem Fachlabor - wieder ein manko, wie bei C 41 abzüge: es gibt diese nur in glanz


gruss
Thomas
nach oben springen

#4

RE: Analog lebt!

in News & Fakten 26.01.2015 09:34
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Pixelige Abzüge? Dann ist das ein Cewe-dm. Hier bei uns gibt es NUR noch Allcop-dms.
Ich würde bei Abzügen dennoch raten, immer Premium anzukreuzen. Die sind deutlich besser. Bei Allcop.

Daniel


nach oben springen

#5

RE: Analog lebt!

in News & Fakten 26.01.2015 09:43
von Thomas 55 • Mitglied | 778 Beiträge

keine pixeligen Abzüge, einfach unscharf, so wie unscharf fotografiert, z.B entfernte Äste eines Baumes nicht mehr sichtbar oder verwaschen, Nachbestellauftrag in einem anderen labor - schon waren die Äste wieder da - ich weiß nicht wieso und warum, vielleicht hat sich das auch geändert, habe dort länger nichts mehr hingebracht, da ich mittlerweile nur noch wegschicke zum entwickeln und einscannen. Sehr gute arbeit leistet hier Jörg Bergs und auch bezahlbar : MeinFilmlab.de


gruss
Thomas
nach oben springen

#6

RE: Analog lebt!

in News & Fakten 26.01.2015 12:29
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Prints vom Drogeriemarkt gibt es bei mir nur in 13x18 Thermodruck an der Sofortdruckstation für meine Straßenporträtserie und größere Formate von digitalen Dateien. Kürzlich habe ich testhalber ein Negativ auf 20x30 printen lassen und gleichzeitig einen 20x30 Scann von dem Negativ. Das Ergebnis war praktisch identisch, außer daß Rossmann etwas näher an dem unterbelichteten Negativ war, das ich nach dem Scann ein wenig aufgehellt hatte. Ich kann also nicht wirklich meckern. Die Haptik des Papiers - Fujicolor Crystal Archive - gefällt mir zwar nicht, aber da die Prints gerahmt oder zumindest mit Passepartouts versehen werden, ist mir das egal. Vielleicht ziehe ich mal um. Dann muß Platz für einen A3-Drucker her. Die Prints auf Hahnemühle haben schon eine völlig andere Qualität.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#7

RE: Analog lebt!

in News & Fakten 26.01.2015 23:46
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von Thomas 55 im Beitrag #3
DM ist wohl nicht gleich DM


Das ist richtig - Jochen und ich haben mal vor Jahren dm-Ergebnisse miteinander verglichen, und die von ihm (Niederrhein) waren deutlich besser als von hier (Sauerland). Hängt mit dem Labor zusammen, das im Hintergrund arbeitet.

Zu meiner analogen Zeit habe ich grundsätzlich sehr gute Erfahrungen mit Studio13 (gibt es die noch???) gemacht - waren zwar etwas teurer, aber erstklassige Ergebnisse bei Abzügen, Diaverarbeitungen und sogar beim Agfa Scala bzw. dem damals erhältlichen, vergleichbaren SW-Diafilm (komme nicht mehr auf den Namen). Ebenfalls klasse waren Entwicklung und Abzüge von MF-Farbfilmen.




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#8

RE: Analog lebt!

in News & Fakten 27.01.2015 01:04
von Thomas 55 • Mitglied | 778 Beiträge

Zitat von Grisu im Beitrag #7
...Studio13 (gibt es die noch???) gemacht - waren zwar etwas teurer, aber erstklassige Ergebnisse bei Abzügen, Diaverarbeitungen und sogar beim Agfa Scala bzw. dem damals erhältlichen, vergleichbaren SW-Diafilm (komme nicht mehr auf den Namen). Ebenfalls klasse waren Entwicklung und Abzüge von MF-Farbfilmen.

die gibt es noch - ab und an schick ich dort mal einen Diafilm hin - Abzüge, habe ich dort noch nie machen lassen - die haben wohl auch ein minilab (preislich akzeptabel) aber ansonsten Fachprint 1x 13 x 18 irgendwo zwischen 5-10 €


gruss
Thomas
nach oben springen

#9

RE: Analog lebt!

in News & Fakten 27.01.2015 03:20
von Annalog • Mitglied | 182 Beiträge

Aber klar doch - An(n)alog lebt


 
Für Anfänger und Wiedereinsteiger hier meine Antworten auf die häufigsten Fragen zum SW-Fotolabor:
Schwarzweiß-FAQ
nach oben springen

#10

RE: Analog lebt!

in News & Fakten 27.01.2015 06:44
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Mir hat man im dm folgendes gesagt:

Wenn die Sofortdrucker blau lackiert sind, dann ist es ein Allcop-dm. Sind sie vergilbt, dann ein Cewe-dm. Im Zweifelsfall kann man aber auch einfach die Verkäufer fragen.

Es kann aber sein, daß zu Stoßzeiten (z.B. Weihnachten) bestimmte Großlaboratorien überlastet sind. In dem Fall kann dann ein Allcop-dm seine Photoarbeiten trotzdem zu Cewe schicken und umgekehrt. Das soll man mit einem entsprechenden Hinweis auf der Phototasche unterbinden können, sagte man mir.

Langfristig ist geplant, alle dm-Märkte an Allcop anzubinden, Cewe-Filialen also in Allcop-Filialen umzuwandeln. Das ist mein Kenntnisstand.

Daniel


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de