#1

Lichteinfall und noch ein Geheimnis

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.10.2014 00:06
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Auf meinem letzten Film mit der T60 hatte ich offensichtlich bei einzelnen Bildern Lichteinfall, jedenfalls sieht es so aus.







Das waren die einzigen Bilder mit deutlich sichtbarem Lichteinfall, falls es einer ist, auf dem Film.

Beim 1. könnten es ja auch Reflexionen sein, denn schemenhaft kann man in dem Lichfleck ein Fahrzeug oder sonst was erkennen. Beim 2. war natürlich auch eine extreme Lichtsituation, aber das 3. ist eher ein Standardmotiv. Das 2. und 3. lagen nebeneinander und man erkennt, daß es wohl in das nächste überstrahlt hat.
Marode Lichtdichtungen an der Rückwand können es nicht sein, denn wie alle Plastikkameras hat und braucht die keine Lichtdichtungen, weil die Plastikteile gut ineinandergreifen. Nur am Rückwandscharnier gibt es einen schmalen Schaumstoffstreifen. Der ist aber vollständig und nicht marode. Könnte das trotzdem an dieser Stelle passieren? Eigentlich ja, aber das Scharnier ist ca. 5cm vom Filmfenster entfernt. Es könnte deshalb immer erst beim nächsten Bild passieren, wenn der Film weiter transportiert wurde. Aber dann müßte der Lichteinfall ja mindestens 1cm vom Rand des vorherigen Bildes entfernt sein. Ist er aber nicht sondern fast am Rand.
??????

Dann noch ein Geheimnis, das Ihr selbst nachmessen könnt. Ich scanne immer mit etwas "Zugabe" und muß die Scanns dann auf 2:3 beschneiden. Das haut nicht immer so richtig hin, aber so genau setze ich den Scannerausschnit für diese Vorabscanns ja auch nicht. Bei dem 3. Bild kann man aber feststellen, daß das Bild nicht 24x36 groß ist sondern 24x37 - sogar noch ein klein wenig länger. Ich habe das Filmfenster nachgemessen, und das hat 24x36mm. Nun liegt der Film wegen der Führungsschienen ja an den Seiten nicht dicht am Filmfenster auf. Ist das deswegen ein klein wenig breiter oder verzerrt vielleicht der Scanner?


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#2

RE: Lichteinfall und noch ein Geheimnis

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.10.2014 03:11
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

sieht nach Lichteinfall aus, hätte da am ehesten die Scharnier-/bzw. Deckelverschluss-Seite im Verdacht. Hat die T60 wirklich keine Lichtdichtungen? Vielleicht sitzt der Filmfachdeckel auch nicht 100%ig?


nach oben springen

#3

RE: Lichteinfall und noch ein Geheimnis

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.10.2014 04:05
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Die T60 hat tatsächlich außer am Scharnier keine Dichtungen. Ist eben ein Vollplastikgerät. Der Deckel sitzt aber spielfrei.
Die Dichtung am Scharnier habe ich auch in Verdacht, aber dann stimmt die Stelle auf dem Film nicht.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#4

RE: Lichteinfall und noch ein Geheimnis

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.10.2014 08:38
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Jochen, kleb mal die Rückwand mit schwarzem Isolierband ab und belicht einfach mal einen Kontrollfilm.
Wenn der vermurkst ist, kann es nur eine verbogene Rückwand sein (Plastik verändert sich mit der Zeit),
wenn es keine Dichtungen gibt.

Daniel


nach oben springen

#5

RE: Lichteinfall und noch ein Geheimnis

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.10.2014 10:04
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

meine Plastekameraden haben ja eigentlich Metallrückwände... scheint mir schwieriger für's Licht, durch die langen Seiten durchzukommen, ist ja wie Nut und Feder.

Mit der Stelle am Film: Kann ja auch Licht abkriegen, wenn schon ein oder zwei Aufnahmen weitertransportiert wurde. Würde auch mal mit dickem schwarzen Klebeband abdichten, und schauen... im Zweifelsfall etwas Dichtungsmaterial kaufen und an den kritischen Stellen (würde ich v.a. im Bereich der Aufwickelspule suchen, also vorhandene DIchtung tauschen, und schauen, wo es sonst noch geht, also das Schließen nicht behindert, und sinnvoll erscheint) nachdichten.


nach oben springen

#6

RE: Lichteinfall und noch ein Geheimnis

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.10.2014 10:38
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von namir im Beitrag #5
meine Plastekameraden haben ja eigentlich Metallrückwände... scheint mir schwieriger für's Licht, durch die langen Seiten durchzukommen, ist ja wie Nut und Feder.

Eher umgekehrt. Welche AF-Kamera hat denn eine Metallrückwand? Schon die T90 hat eine Plastikrückwand. Die T60, um die es hier geht, ist ohnehin die erste und einzige nicht-AF-Kamera aus Plastik, die ich je in der Hand hatte außer natürlich Pouva, Lomo und Konsorten.

Wie gesagt sitzt die Rückwand an den Längsseiten und an der Schließseite spielfrei in den Nuten des Plastikgehäuses.

Das mit dem Klebeband von außen werde ich mal probieren an der Scharnierseite, obwohl die Stelle eigentlich garnicht stimmt. Da werde ich mal einen Film opfern: ein paar x Klebeband drauf und in die Sonne, dann Klebeband ab und in die Sonne, zwischendurch ein paar Bilder abwechselnd mit und ohne Klebeband. Puuh, da muß ich ja Buch führen

Seltsam ist allerdings, daß das ja nur auf 3 Bildern im ganzen Film aufgetreten ist. Den letzten Film mit der T60 habe ich auch noch mal durchgesehen. Da ist bei keinem einzigen Bild sowas zu sehen. Vielleicht sind das ja doch nur Reflexionen.

Übrigens zur Ehrenrettung der T60: Rückwandverschluß, Bajonett und Spiegelkasten sind aus Metall. Da gibt es auch von gelobten Kameras sehr viel schlechtere Beispiele.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 26.10.2014 10:39 | nach oben springen

#7

RE: Lichteinfall und noch ein Geheimnis

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.10.2014 11:32
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Ich hatte ja auch etwas, was auf den ersten Blick nach Lichteinfall aussah. Auf den zweiten aber, wenn man genau hingesehen hat auf den Negativen, hat man gesehen, daß es im Labor passiert ist UND sich über den Steg fortsetzte. Alle diese Fälle bei mir hatten eines gemeinsam: Es war immer Fuji (Eurocolor). Bei Allcop, wo ich viel mehr entwickeln lasse, war's noch nie.

Daniel


nach oben springen

#8

RE: Lichteinfall und noch ein Geheimnis

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.10.2014 12:49
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Zitat von bilderknipser im Beitrag #6
Zitat von namir im Beitrag #5
meine Plastekameraden haben ja eigentlich Metallrückwände... scheint mir schwieriger für's Licht, durch die langen Seiten durchzukommen, ist ja wie Nut und Feder.

Eher umgekehrt. Welche AF-Kamera hat denn eine Metallrückwand?

Hatte meine Ricohs und Revue-Cosinas im Hinterkopf, sollten Metalldeckel sein. Die EOSe haben Plastikrückwände. Würde vielleicht einen halben FIlm nochmal so belichten (und die Kamera schön in die Sonne legen und drehen...) und bei der anderen Hälfte das gleiche nur mit Abkleben.


nach oben springen

#9

RE: Lichteinfall und noch ein Geheimnis

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.10.2014 18:36
von Aldiloia • Mitglied | 207 Beiträge

Wieviele Digitalkamerabenutzer mögen dich nun wohl um diesen "Effekt" beneiden & in nächtelangen Sitzungen vorm Bildschirm versuchen das hinzukriegen?


nach oben springen

#10

RE: Lichteinfall und noch ein Geheimnis

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.10.2014 01:22
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Zitat von Aldiloia im Beitrag #9
Wieviele Digitalkamerabenutzer mögen dich nun wohl um diesen "Effekt" beneiden & in nächtelangen Sitzungen vorm Bildschirm versuchen das hinzukriegen?


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de