#1

Mein Bericht von der Photokina

in News & Fakten 17.09.2014 08:21
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Hallo,

ich war heute schon auf der Photokina. Es war super. Es war relativ wenig los. Dadurch hatte ich die Gelegenheit viele sehr nette Gespräche zu führen und Leute kennenzulernen. An den Ständen war so viel Zeit, dass ich zwei mal unaufgefordert Kaffee angeboten bekommen habe bzw. sogar gegen Messeende an einem Stand auch ein Feierabendbierchen bekam.

Bei Maco habe ich sehr ausführlich das Sortiment erläutert bekommen. Bei Fotoimpex hatte ich ein sehr nettes Gespräch mit Herrn Wehner über Umkehrentwicklung und Herrn Schain über Entwickler. Bei Tetenal gab es ein paar Tips und als "neuen" Entwickler einen Rodinalnachbau. Bei Bellini Foto fand ich ganz spannend, dass die einen SW-Umkehrsatz im Programm haben, der mit verschiedenem Erst- und Zweitentwickler und gelb-orangem(!) Bleichbad arbeitet, Jetzt ist nur die Frage, wo man den Satz kaufen kann. Laut Flyer hat der Hersteller auch C41 und E6-Kits für Amateure im Programm. Bei Foma gab es besser für Lith-Entwicklung geeignetes Papier zu sehen und ich habe eine Entwicklungstabelle Nicht-Foma-Filme in Foma-Entwickler abfotografieren können.
Bei Fuji wurden sehr groß die Instax-Produkte präsentiert. Die anderen Filme habe ich nicht gesehen, habe aber auch nicht besonders gesucht. Bei Kodak spielten die Filme kaum eine Rolle. Sie beteuerten aber, so lange es geht, Filme zu produzieren. Der Stand war aber aus anderem Grund interessant, da man dort Fotos in 20x30 (5 pro Durchgang, heute gab es keine Schlangen) drucken konnte. Bei Cewe gab es 15x20Drucke, allerdings mit Logo. Bei Fuji und Mitsubishi konnte man verschiedene Sofortdurckmöglichkeiten ausprobieren. Die Drucke von Kodak waren die besten. Allerdings kann kein Drucker mit Ausbelichtungen mithalten.


nach oben springen

#2

RE: Mein Bericht von der Photokina

in News & Fakten 17.09.2014 09:22
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Vielen Dank für den Bericht, Hans!

Bei Fuji hätte mich sehr gefreut, wenn der Neopan 400 wieder angekündigt worden wäre... na ja.
Irgendwo Tratsch über Ferrania aufschnappen können? Wollten ja eigentlich Mitte September mit einem big announcement (oder wie sie es nannten...) kommen, die Photokina hätte sich dafür angeboten.


zuletzt bearbeitet 17.09.2014 09:24 | nach oben springen

#3

RE: Mein Bericht von der Photokina

in News & Fakten 17.09.2014 09:45
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Auch von mir Danke für den Bericht.

Sicherlich sehr interessant aber Köln liegt hier nicht grad um die Ecke....
Deswegen ist es schön, wenn jemand der dort war etwas zu berichten weiss.

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen

#4

RE: Mein Bericht von der Photokina

in News & Fakten 17.09.2014 09:49
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Über Ferrania habe ich nichts gehört. Ich habe aber auch nicht irgendwo nachgefragt.

Im Endeffekt verfliegt die Zeit auf der Messe wie im Fluge und man schafft gar nicht alles bzw. übersieht auch das ein oder andere.


nach oben springen

#5

RE: Mein Bericht von der Photokina

in News & Fakten 17.09.2014 19:15
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

ist klar, hätte ja sein können. Scheint insgesamt noch nicht so viel neues für analoge Endverbraucher zu geben:

fasse mal zusammen, was ich aufgeschnappt habe:

- SPUR Entwickler... natürlich innovativ und so, aber die Beispielbilder offenbaren jetzt keine Revolution.
- Fuji Instax irgendwas
- Leica M-A (kann man drüber streiten, was es soll, eine abgespeckte Kamera herauszubringen, die immer noch sauteuer ist, mit gefällt das Teil!)
- Maco hat kurz vor der Photokina noch ein paar Planfilme gebracht.

von Hans:

- neuer TT-Entwickler (mit Ähnlichkeit zu Rodinal)
- Lith-fähigeres Foma
- Bellini Foto Umkehrchemie (+ Amateur- Farbchemie)

Bis jetzt nicht so üppig, aber es gab ja auch immer wieder was neues (z.B. CHS 100 ii, RPX25, neue Ilford MG FB, Cinestill 800...) und eigentlich haben wir ja schon alles was wir brauchen...


zuletzt bearbeitet 17.09.2014 19:15 | nach oben springen

#6

RE: Mein Bericht von der Photokina

in News & Fakten 17.09.2014 20:05
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

So wie ich das verstanden hatte, hatte TT noch einen neuen Warmtonpapierentwickler noch ein paar Kleinigkeiten im Gepäck. Bei TT hatte ich allerdings in erster Linie um Infos über eine Entwicklersensation Anno 1967 gebeten. Ich bin mal gespannt, ob ich die Infos zugesendet bekomme.


nach oben springen

#7

RE: Mein Bericht von der Photokina

in News & Fakten 17.09.2014 20:13
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Ich habe noch was vergessen. Reflecta hatte einen neuen 10.000DPI-Scanner mit automatischem Durchzug (RPS 10M) als großer Bruder des Proscan 10T im Gepäck .


nach oben springen

#8

RE: Mein Bericht von der Photokina

in News & Fakten 18.09.2014 00:23
von F._Kilian • Mitglied | 654 Beiträge

Danke für den kurzen Report!

Leider werde ich es nicht schaffen, hinzukommen :( Vor allem über den Scanner hätte ich mich gern etwas informiert!

Beste Grüße
Flemming


_________________________________________________

"Worüber man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (L. Wittgenstein)
nach oben springen

#9

RE: Mein Bericht von der Photokina

in News & Fakten 18.09.2014 06:53
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Waren eigentlich die Chinesen da (Lucky, Shanghai, Era)? Mich würden mal aktuelle Erfahrungen mit deren Photopapieren interessieren.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 18.09.2014 06:53 | nach oben springen

#10

RE: Mein Bericht von der Photokina

in News & Fakten 19.09.2014 08:43
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Fotopapier in China:
Habe, als ich letztes Jahr drüben war, mal geschaut, was es so gibt, bei Taobao gab es nur abgelaufenes Era, das als FB, und PE-Lucky mit Festgradation, ausschließlich in Grad 2 und 3 das nur in 10x12", und dabei preislich auch nicht so wahnsinnig interessant (245 Yuan/50 Blatt, momentan wären es ~30€), die Koffer waren schon voll genug, haben es bleiben lassen) . Auf der Lucky-HP sind für das Festgraduierte Paper alle Gradationen angegeben, und es wird auch noch Multicontrast-Papier ausgewiesen. Era produziert wohl nicht mehr (Filme wurden definitiv eingestellt, waren vom Hörensagen her gar nicht mal so schlecht), von Shanghai Fotopapier habe ich nichts gehört, auf die Schnelle auch noch keine Seite des Herstellers Shanghai Shenbei gefunden, der die Filme erwähnen würde (die ja noch produziert werden), also scheint mir nicht so viel zu gehen, beim Fotopapier in China. Die hatten ja ähnliche Probleme, wie die westlichen Produzenten, die digitale Fotografie hat auch vor China nicht halt gemacht (im Gegenteil...).


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de