#1

Fokus justieren an alter Faltkamera

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.01.2014 13:22
von FUX86 • Mitglied | 3 Beiträge

Hallo und ein gesundes Neues.
Bin noch etwas neu hier im Forum aber ich denke mal dass ich hier richtig bin.
Ich hätte da mal ein kleines Problem:

Vor kurzen habe ich eine schöne alte Faltkamera von Lumiere geschenkt bekommen, und wollte die nun ein bisschen auf Vordermannbringen um vielleicht auch ein paar Bilder damit zu knipsen.
Die Frontlinse ist zwar nicht mehr die schönste und auch der Balgen muss ein wenig geflickt werden aber das ist jetzt nicht sooo tragisch.

Aber leider hat sich scheinbar schon einmal jemand daran zu schaffen gemacht und den Fokuseinstellring abgenommen.
Der ließ sich nämlich nur noch ausserhalb der skala drehen.
Das wieder begradigen war zwar nicht das Problem aber der Ring ist an der Fassung der Frontlinse nur geklemmt und somit stufenlos verstellbar.

Also müsste ich es irgendwie hinbekommen den ring so an die Fassung zu montieren, dass nachher der tatsächliche Fokus auch soweit enfernt ist wie es auf dem Ring steht, denn durchgucken geht ja nicht :)
Ich hab zu diesem Zweck, dort wo normalerweise der Film, liegt einStück Papier als Mattscheibe feinsäuberlich eingeklebt und in einem dunklen Raum eine Lichtquelle 3 Meter von der Kamera entfernt aufgstellt, auf diese, ohne den Ring mit der Skala, scharfgestellt und den Ring dann auf der 3 Meter Markierung wieder angebracht.
soweit so gut...

Ich frage mich jetzt: hat vielleicht noch jemand einen besseren Vorschlag wie ich das anstellen könnte? Es kam mir doch recht ungenau vor weil man da nicht allzuviel erkennen konnte.
Ich hab so meine Bedenken dass nachher alles unscharf wird was ich damit knipse, besonders wenn ich auf unendlich scharfstelle.

Hat vielleicht jemand eine Idee? Danke schon mal im vorraus :)

Angefügte Bilder:
lumiere.jpg

nach oben springen

#2

RE: Fokus justieren an alter Faltkamera

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.01.2014 13:40
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Hallo und willkommen hier!
Zu Deiner Frage:
Ich bevorzuge den "Haartest"; sprich ein (langes) Haar wird straff in die Filmebene der in Deinem Beispiel Faltkamera geklebt (bspw. mit Tesafilm), die Rückwand offen gelassen und das Haar vorzugsweise seitlich mit einer Taschenlampe beleuchtet.
Die Blende solltest Du öffnen.
Dann nimmst Du (so vorhanden) eine SLR mit Schnittbildscheibe und stellst sie sozusagen Auge in Auge mit Unendlichstellung Deiner Faltkamera gegenüber.
An dieser hast Du vorzugsweise die (meistens drei) Schrauben am Entfernungseinstellring gelöst und drehst solange an der Linse, bis das Haar in der SLR scharf gestellt ist.
Nun bringst Du den Meterring, auf Unendlich gestellt, wieder am Objektiv der Faltkamera an und schraubst die (meist drei) Schrauben fest.
Und das wars schon.
Ich habe für das Schreiben dieses Textes mehr Zeit gebraucht, als für die derartige Justierarbeit, glaub mir.
Ich habe diese Vorgehensweise an den verschiedensten Faltkameras praktiziert - das Ergebnis war gleichbleibend hervorragend.

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen

#3

RE: Fokus justieren an alter Faltkamera

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.01.2014 14:00
von FUX86 • Mitglied | 3 Beiträge

Danke, das klingt ja interessant.
Seh ich das richtig dass die Kameras quasi Linse an Linse stehen sollten? ohne Platz dazwischen?


nach oben springen

#4

RE: Fokus justieren an alter Faltkamera

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.01.2014 14:07
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Du kannst genügend Platz lassen; wichtig ist, daß Du im Sucher der SLR das Haar erkennen kannst.
Ich hatte unter beiden Kameras ein paar Bücher drunter, daß sie in etwa auf gleicher Höhe waren. Der Abstand von Linse zu Linse betrug vielleicht 50cm.
Ich wünsche Dir gutes Gelingen.

VG
Holger

P.S. ja, Linse gegenüber Linse


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


zuletzt bearbeitet 06.01.2014 14:08 | nach oben springen

#5

RE: Fokus justieren an alter Faltkamera

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.01.2014 14:09
von FUX86 • Mitglied | 3 Beiträge

Ah ok, danke danke. Werd ich morgen gleich mal ausprobieren.


nach oben springen

#6

RE: Fokus justieren an alter Faltkamera

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.01.2014 15:11
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Verständnisfrage zum Thema: Ist Unendlich eigentlich gleich Unendlich?

Normalerweise ist doch Unendlich bei einer Kamera nur Endlich plus Tiefenschärfe oder irre ich mich da? Gleichen sich dann die "Fehler", wie ich sie jetzt einmal nenne, bei der Eichung des Falters zusammen mit der SLR wieder aus oder addieren sie sich womöglich?

Daniel


nach oben springen

#7

RE: Fokus justieren an alter Faltkamera

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 06.01.2014 21:31
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Normalerweise sind die schon auf "echtes" unendlich justiert. Bei meiner Hexar stellt der AF, wenn er nichts zum Scharfstellen findet, automatisch auf die hyperfocale Entfernung bei Blende 2,0 ein, was ca. 19m sind. Dann ist alles von ca. 10m bis unendlich scharf. Diese Einstellung ist aber nicht identisch mit der Einstellung auf unendlich, die ich manuell vornehmen kann.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de