#1

S/W 800 ASA

in analoges Fotozubehör 26.11.2006 10:25
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Hallo, ich möchte in einem Raum ein paar fine Art Fotos in S/W machen. Da ich momentan leider nicht mobil bin (PKW Schaden) überlege ich ob es möglich ist das bestehende Tageslicht zu verwenden das durch ein großes Fenster in der Mittagszeit durchscheint und den Raum erhellt. Über die fc habe ich herausbekommen das Michael Opfer (http:www.4hundert.de) solche Filme in den 90er vewendet hat. In den Augen der Modelle die er fotografiert hat, scheint kein Biltzreflex zu sein. Somit nehme ich mal an das er hier nur mit dem Tageslicht gearbeitet hat und die längeren Auslösezeiten der Kamera in Kauf genommen hat.

Habt ihr hier schon Erfahrung gesammelt und welchen Filmtyp könnt ihr mir empfehlen damit ich keine zu großen Körner im Bild habe?

Gruß mike



nach oben springen

#2

RE: S/W 800 ASA

in analoges Fotozubehör 26.11.2006 18:32
von Horst

Hi Mike,

dazu brauchst Du keine 800 ASA.
Das geht auch mit 100 ASA. Die 800 ASA bringen Dir nur "gutes Korn".
Alternative dazu wäre ein Strahler mit Softbax ( 1000 W).
Die Räume in denen Herr Opfer arbeitet, sind allesamt sehr hell.
Kann mir nicht vorstellen, daß dies normale Raumbeleuchtung ist.

Mit ner 30stel oder 60stel, kommt da schon was rüber.

Horst






nach oben springen

#3

RE: S/W 800 ASA

in analoges Fotozubehör 27.11.2006 05:23
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Ja das habe ichmir auch gedacht, aber wenn Herr Opfer hier einen sehr hellen Raum zur Verfügung hatte, warum benutzte er dann einen 800 ASA Film? Ich hätte dann doch eher zu einem 100 bzw. 400 ASA Film gegriffen. Anfänglich habe ich auch gedacht das hier mit Strahler gearbeitet wurde, aber aus seiner fc Sedcard geht hervor das er hier nur mit vorhandenen Licht und 800 ASA Filmen gearbeitet hat... nunja, in letzter Zeit benutzt er auch digitale Kameras

Gruß mike



nach oben springen

#4

RE: S/W 800 ASA

in analoges Fotozubehör 27.11.2006 05:25
von shortRec • Mitglied | 235 Beiträge

Sonst einfach die 400er einpacken und vor Ort entscheiden ob du sie so nimmst oder pushst.



_____________________________________

Ehrliche Kritik ist schwer zu
ertragen – besonders von einem Verwandten, einem Freund,
einem Bekannten oder einem
Fremden.

FRANKLIN P. JONES



nach oben springen

#5

RE: S/W 800 ASA

in analoges Fotozubehör 27.11.2006 05:56
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Ja, das wäre auch noch eine Möglichkeit. Ich spiele mit dem Gedanken Herrn Opfer einfach mal anzuschreiben bzw. ihn zu fragen.




nach oben springen

#6

RE: S/W 800 ASA

in analoges Fotozubehör 27.11.2006 12:06
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

schreib ihn an, ist er ok, antwortet er. In einem halbwegs hellen Raum reicht ein 400er locker, empfehlenswert ist aber immer ein Reflektor, möglichst groß.

anTon



nach oben springen

#7

RE: S/W 800 ASA

in analoges Fotozubehör 27.11.2006 15:04
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Guten morgen *gähn*,

ich würde ebenfalls zu einem 400er tendieren. Der Ilford HP5+ ist sehr gutmütig und soll sich gut pushen lassen (im Bedarfsfall). Wenn Du den dann z.B. mit Tetenal Negafin entwickelst (bekommst Du nur noch bei Impex) - ist ein Superfeinkornentwickler, ähnlich wie ID-11 oder D-76, nur noch konsequenter auf die Richtung Feinkorn getrimmt, ohne den Rest zu vernachlässigen - hast Du wahrscheinlich auch kein Problem mit dem Korn.

Gruß
Sven


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen

#8

RE: S/W 800 ASA

in analoges Fotozubehör 27.11.2006 21:58
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge
Hi Mike,

du kannst ja mal einen 400er mit einem stainenden Entwickler (Tanol, Pyro ...) versuchen. Durch die Einlagerungen von Farbteilchen zwischen den Körnern wird das Negativ sehr scharf und relativ feinkörnig.

Bisher hab ich nur mal einen HP5+ in Tanol Speed gebadet, da ist noch ein bischen Korn zu sehen, aber der Kodak T-MAX 400 soll aber sehr feinkörnig werden.

Gruß
Alex
_____________________________________________________

http://andl.dyndns.org/gallery2/main.php?g2_itemId=66


zuletzt bearbeitet 27.11.2006 22:23 | nach oben springen

#9

RE: S/W 800 ASA

in analoges Fotozubehör 28.11.2006 09:09
von andreas

Tach auch

Ja der HP5+ kommt sehr schön in Pyro, aber halt nicht auf 400 ASA. Hab auch Finol ausprobiert da bringen die Filme die angegebene Empfindlichkeit, getestet Acros und Rollei IR, weitere folgen. Finol wird sobald PMK Pyro aufgebraucht ist diesen ersetzen, zumindest für denn Acros. Der Rollei IR kommt eh nicht mehr ins Haus.

@ Mike: Muß es feinkörnig sein? Vieleicht ist ja auch ein etwas empfindlicherer Film die bessere Wahl.


gut Licht
Andreas



nach oben springen

#10

RE: S/W 800 ASA

in analoges Fotozubehör 15.12.2006 05:36
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Na, ich weiß nicht, ob der Raum genügend Licht hat für 400 oder 800 Asa. Ich fotografier oft in Räumen und lasse inzwischen meine 6 Blitze zu Hause. Je nach Entfernung nutze ich die Lichtstärke meines 1.4 FD Objektivs, das hier seine wahre Größe zeigt. Aus der Ferne würde ich sagen, nimm Fuji 1600 + 1/2 f bei Automatik und Du hast garantiert gute Negative, zu printen in G 1 - 2. Bei Bedarf auch auf 3200 pushbarm. Emofin oder x-tol helfen obendrein.

VG



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de