#1

Welche Vergrößerungen sind möglich.

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.06.2013 01:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hi

möchte mal gerne wissen welche Vergrößerungen mit den einzelnen Negativformaten möglich sind? Für gute Ergebnisse.

24x36
6x6
6x9
9x12(4x5")
13x18


Gruß KLaus


nach oben springen

#2

RE: Welche Vergrößerungen sind möglich.

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.06.2013 01:43
von AlexDozer • Mitglied | 225 Beiträge

Also ich vergrößere daheim Kleinbild auf 18x24 und das sieht noch gut aus. Ist allerdings schon abhängig vom verwendeten Film d.h. Kleinere Iso -> Weniger Körnigkeit und mehr Auflösung.

Gruß Alex


nach oben springen

#3

RE: Welche Vergrößerungen sind möglich.

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.06.2013 02:23
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Unter welchen Bedingungen?

KB kann man locker 50x70 cm erreichen,
MF geht darüber hinaus.
GF von mir aus 3x4 Meter geht.

Alles unter gewissen Bedingungen.
Also so einfach ist die Frage nicht zu beantworten.

Gruß
Michael


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
nach oben springen

#4

RE: Welche Vergrößerungen sind möglich.

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.06.2013 03:39
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

In Bonn, ich glaube im Haus der Geschicht, war ich mal mit einer Fotografengruppe bei einer Ausstellung von National Geographic. Vor einem fast raumhohen Bild von Kleinbild sagte ein sehr junger Teilnehmer "Das ist ja unscharf". Da habe ich mir gedacht, daß der nichts verstanden hat.

Aber auch sonst sind in den Ausstellungen oder bei Yellow Corner oder Lumas sehr viele KB-Fotos auch in großen Formaten zu sehen. Natürlich kommt es auf die Motive an. Für Landschaftsfotografie ist einerseits ein KB-Velvia schon unterste Stufe, andererseits hat Anselm Adams nicht GF Format benutzt, um möglichst große Bilder machen zu können. Aber wenn Ihr erst mal so weit seid, daß Ihr Euch über die Größe Eurer Bilder Gedanken machen müßt, dann seid Ihr weit genug.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#5

RE: Welche Vergrößerungen sind möglich.

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.06.2013 04:23
von Volker Warbende • Mitglied | 1.834 Beiträge

Erklärung und einfache Näherungsrechnung eines Hybriden

1.)
Also gehen wir mal davon aus, dass ein Abzug vom Negativ immer höher auflösender sei als ein gescanntes und ausbelichtetes Bild von einem Negativ.

2.)
Dass unser Scanner 4000 ppi auflösen kann.

3.)
Dass die Scans mit 300 dpi ausbelichtet gut seien und alle gescannten Details zeigen und keine Pixel zu sehen sind.

Dann ergibt sich

4.)
für das KB-Format die minimale Maximalgröße von

48 cm x 32 cm!

Lange Kante des Negativs / 2,54 inch * 4000 (p)pi/ 300 (d)pi * 2,54 inch

Die 2,54 inch kürzen wir dann mal raus und erhalten:

3,6*4000/300 = 48 oder auch Kantenlänge * 13,333 oder ganz knapp 10fache Vergrößerung geht immer!

5.)
jetzt liegt es an uns, ob wir die „Druckauflösung“ von 300 dpi brauchen oder ob für den konkreten Anwendungsfall auch weniger reicht und schon kann das Bild größer werden.

Das Ganze gilt natürlich nur unter der Voraussetzung, dass ein Abzug vom Negativ sowieso besser auflöst als ein Scan (siehe auch Punkt 1.)


Noch ein Beispiel 13 cm X 18 cm --->> 1,73m X 2,40m

Gruß Volker



.
.

Meine Meinung ist objektiv absolut subjektiv und/oder/aber subjektiv absolut objektiv

.
.

UnBuntUndBunt....4,5 x 6,0 at ipernity
nach oben springen

#6

RE: Welche Vergrößerungen sind möglich.

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.06.2013 05:04
von Hans Wöhl • Mitglied | 1.172 Beiträge

Hallo,

man kann bei größeren Formaten auch mit der DPI-Zahl von 300 runter gehen. Man hält beim Betrachten mehr Abstand und schon reichen 200 oder 150 DPI völlig aus. Manche Ausbelichtungsmaschinen reduzieren von sich aus schon bei größeren Formaten die Auflösung, so dass die zusätzlichen Pixel eh verworfen werden.

Man kann deine Frage eh nur sinnvoll beantworten, wenn man weiß, wofür du die Bilder brauchst und was du haben willst. Ein KB-Fomapan 400 oder gar ein Tmax 3200 zeigt schon bei 10x15 mehr Korn als ein Retro80s bei 30x40. Wenn das Korn künstlerisches Mittel ist, dann kann ein Fomapan 400 in Rodinal entwicklet in 30x40 reizvoll sein.


nach oben springen

#7

RE: Welche Vergrößerungen sind möglich.

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.06.2013 07:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Danke für eure Antworten

Dickes Danke an Volker


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de