#1

Rollei Retro 80S Empfehlungen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.05.2013 08:25
von buetts • Mitglied | 258 Beiträge

Hallo Leute,
so kurz vor dem Urlaub ist es immer besonders geschickt noch einen neuen Film auszuprobieren. ;-)

Letztes Jahr habe ich öfters Rollei IR 400 fotografiert und bekam mit meinem IR750 Filter schöne Negative. Ich habe einfach den mit dem Gossen gemessenem Filterfaktor von knapp 5 Blenden abgezogen und bei 12-25 ISO raus gekommen. Damit lag ich bei den im Artikel "Infrarot Freude" beschriebenen Wert. Alles logisch soweit.

Beim Retro 80s wird von 750nm als Grenze gesprochen. Ist mein Filter mit 750nm nun geeignet oder nicht?

Herr Daub spricht von 25ASA mit nem 695nm Filter. Das ist aber nur eine Blende unter seinen ermittelten 50ASA ohne Filter?!?!
Mein normaler Rotfilter schluckt schon zwei Blenden. Find ich seltsam.
Oder sind die 25ASA ohne Filterfaktor und muss der dann noch abgezogen werden?

Gruß,

Oliver


nach oben springen

#2

RE: Rollei Retro 80S Empfehlungen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.05.2013 08:29
von buetts • Mitglied | 258 Beiträge

ups doppelt gepostet.
Ich lösche den anderen Eintrag.
Bitte hier antworten.
Danke.


nach oben springen

#3

RE: Rollei Retro 80S Empfehlungen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.05.2013 11:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Bernd Daub benennt in seinem Artikel für den 80s bei Entwicklung in RHS klipp und klar eine IR-Empfindlichkeit von ISO 12 mit einem 695er Filter, allerdings mit der Maßgabe, bei ungünstigen Bedingungen (z.B. Mittagszeit) 1 - 2 Blenden zuzugeben. Seine Bildbeispiele sehen nicht unbedingt toll aus. Ich glaube, er hat den Film ziemlich unterbelichtet und einen suboptimalen (zu kontrastreich arbeitenden) Entwickler verwendet.

Gerald und Yannick, die ich sehr gut von Flickr kenne und beide auf meinem Blog gepostet haben, zeigen sehr schöne Ergebnisse mit dem Film bei ISO 3 und angepasster Caffenol-C-L Entwicklung.

Ohne Filter hat Yannick den Film mit ISO 80 belichtet.
http://caffenol.blogspot.de/2011/07/roll...-80s-again.html

Gerald hat mit einem 720er Filter m.E. grandiose Ergebnisse bei ISO 3 ebenfalls mit Caffenol-C-L entwickelt gezeigt.
http://www.flickr.com/search/?ss=1&w=172...caffenol&m=text

Diese beiden Fotografen wissen was sie tun, ihre Flickr-Streams sprechen Bände.

Achtung: der RR 400s, IR 400s, Superpan200, Universal200, GP27, die wohl alle der gleiche Film sind, lassen sich NICHT sinnvoll in Caffenol entwickeln. Der einzige Film bisher, der in Caffenol "episch" versagt hat und auch in diversen anderen Entwicklern derbe rumzickt. In Rodinal z.B. geht er problemlos. Ich komme mit dem GP27 in Rodinal auf effektiv ISO 25 mit 720er Filter. Das ist auch nur 2 Blenden weniger als ohne Filter (der Film ist eigentlich ein 100er), bedingt durch die sehr hohe Rotempfindlichkeit.

Gut Licht - Reinhold


zuletzt bearbeitet 19.05.2013 11:29 | nach oben springen

#4

RE: Rollei Retro 80S Empfehlungen.

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.05.2013 19:54
von buetts • Mitglied | 258 Beiträge

Danke!
Damit kann ich was anfangen und das erscheint mir wieder logisch.
Und wir sind wieder beim Filterfaktor von 5 Blenden.
Mittags lassen sich eh kaum schöne IR´s erzielen.
Was den Entwickler betrifft habe ich gerade zum pushen vom HP5 1L Microphen frisch angemischt.
Dann halte ich mich an Uwe Pilz und nehm das ebenfalls unverdünnt für den 80S
Gute Erfahrungen mit HC-110 für den IR400 gemacht.
Caffenol für den Polypan.

Mein Filter hat übrigens 715nm. Muss mich korrigieren.

Gruß,

Oliver


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 16 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de