#11

RE: Caffenol und Agfa APX 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.09.2013 19:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

""Es macht einfach riesig Spaß, mit veralteter Kameratechnik und unter Verwendung von Hausmittelchen unperfekte aber stimmungsvolle Negative entstehen zu lassen""

Wieder zurück - Das ist prima :-)

Ich würde allerdings " veraltete Technik" nicht mit "mangelnder Perfektion" gleichstellen wollen, ebensowenig wie "stimmungsvoll, weil unperfekt".

Ich würde sagen, hier wäre der Fotograf gefordert :-)

VG,
Platte
.
.
.


zuletzt bearbeitet 09.09.2013 19:34 | nach oben springen

#12

RE: Caffenol und Agfa APX 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 09.09.2013 19:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Platte im Beitrag #11
Ich würde allerdings " veraltete Technik" nicht mit "mangelnder Perfektion" gleichstellen wollen, ebensowenig wie "stimmungsvoll, weil unperfekt".

Ich auch nicht.


nach oben springen

#13

RE: Caffenol und Agfa APX 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.09.2013 18:58
von AlexDozer • Mitglied | 225 Beiträge

Zitat von bilderknipser im Beitrag #7
Wie ich hier schon mal geschrieben habe, ist der APX in üblichem Entwickler pushresistent.


Na dass muss ich jetzt leider in Frage stellen :)

APX100@1600 in HCD new (Scan vom Positiv):


nach oben springen

#14

RE: Caffenol und Agfa APX 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.09.2013 21:48
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

ich weiß nicht mehr in was, aber APX@100 sollte 9min oder so bei Rotation. Ich bin eingeschlafen darüber und er wurde fast 1/2 Stunde gedreht. Dachte, ich müßte ihn wegschmeißen, aber ich habe keinen großen Unterschied gemerkt.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 10.09.2013 21:48 | nach oben springen

#15

RE: Caffenol und Agfa APX 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.09.2013 00:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

""Ich bin eingeschlafen darüber und er wurde fast 1/2 Stunde gedreht. ""

Ganz schlechtes Omen. Sowas kann böse enden.

Ich empfehle daher :

a) den Entwickelnden stark zu pushen

b) interessantere Aufnahmen zu entwickeln

c) als erklärter Caffenolverweigerer ausnahmsweise dessen Benutzung, und zwar im Rhytmus
" einmal Kipp - einmal Nipp!"

d) ein 24-Stunden-Fachlabor, die schlafen nie :-)

VG,
Platte
.
.
.
.


nach oben springen

#16

RE: Caffenol und Agfa APX 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.09.2013 01:15
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von Platte im Beitrag #15


Ich empfehle daher :
...
c) als erklärter Caffenolverweigerer ausnahmsweise dessen Benutzung, und zwar im Rhytmus
" einmal Kipp - einmal Nipp!"


Um Himmels Willen, nein! Ich kenne kaum ein ekelhafteres Getränk als Instantkaffee. Das toppt ja sogar noch Filterkaffee.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 11.09.2013 01:15 | nach oben springen

#17

RE: Caffenol und Agfa APX 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.09.2013 04:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar

"ein 24-Stunden-Fachlabor, die schlafen nie :-)" "Ich kenne kaum ein ekelhafteres Getränk als Instantkaffee" -> Ekel hält wachWenn alles nichts hilft: ab ins Schlaflabor


zuletzt bearbeitet 11.09.2013 04:33 | nach oben springen

#18

RE: Caffenol und Agfa APX 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.07.2014 06:55
von Phil Adelphia • Mitglied | 5 Beiträge

Hallo.
Ich hoffe ich kann den Thread wiedereröffnen :).

Ich habe jetzt schon drei Mal den neuen Apx 100 @100 in Caffenol-C entwickelt. Ein Mal 16 ein mal 17 und ein mal 18 Minuten.
Ich empfinde bei allen drei die Ergebnisse als zu dunkel. Ich habe Farbscans vom Negativ gemacht: die waren ok, aber als ich sie in S/W konvertiert habe waren sie zu dunkel. Aber selbst die Farbscans sind zu dunkel. Wie lange sollte denn der APX 100@100 bei 20° entwickelt werden? Ist allgemein eine Standentwicklung zu empfehlen? Gibt es sonst noch etwas zu beachten?
Vielen Dank im voraus :)


nach oben springen

#19

RE: Caffenol und Agfa APX 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.07.2014 09:09
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

hat u.U. eher was mit dem (Umgang mit dem) Scanner zu tun als mit der Entwicklungszeit, Entwickler, oder gar Kipprhythmus zu tun. Die Scansoftware sollte eigentlich auch aus unterentwickelten Negativen Bilddateien machen, die nicht zu dunkel sind. Zum Scannen kann ich leider nicht besonders viel beitragen... in meiner Anfangszeit war die Automatik besser als ich...


zuletzt bearbeitet 30.07.2014 09:10 | nach oben springen

#20

RE: Caffenol und Agfa APX 100

in Dunkelkammer & Entwicklung 30.07.2014 09:28
von Annalog • Mitglied | 182 Beiträge

Hallo Phil,

Negativ zu dunkel: überbelichtet,
Negativ zu kontrastreich: überentwickelt.

16-17-18 Minuten Entwicklungszeit sind eine recht enge Stufung, Entwicklungszeit eher mal in Schritten von +/- 20% variieren.

Standentwicklung: wegen ungleichmäßiger Schleierentwicklung (Bromidfahnen) rät Reinhold/Grommi auf seinen Caffenol-Seiten von Standentwicklung ab.

Ansonsten sollte man wissen: der neue APX 100 hat mit dem alten Agfa APX überhaupt nichts mehr gemeinsam, außer dass es ein SW-Film mit Nennempfindlichkeit 100 ist. Agfa ist nur noch ein Handelsname, in den Patronen kann alles Mögliche drinstecken. Die alten Entwicklungsempfehlungen für APX100 sind damit wertlos.

Gruß, Manfred


 
Für Anfänger und Wiedereinsteiger hier meine Antworten auf die häufigsten Fragen zum SW-Fotolabor:
Schwarzweiß-FAQ
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de