#1

hält Rodinal doch nicht ewig?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.05.2013 08:49
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Letztes (oder vorletztes?) Jahr habe ich eine kleine Pulle R09 one shot (=Rodinal) gekauft, um meinen 120er TP darin zu baden. War auch ok. Da mich das, was ich mit dem Entwickler hier so sehe, nicht überzeugt, hat das Konzentrat jetzt ein Jahr gestanden. Dann habe ich einen KB TP in die Finger bekommen und auch darin entwickelt mit dem Ergebnis: blanker Film. Hatte ich auf das historische Ablaufdatum des Films zurückgeführt. Heute nun, weil mir Ultrafin ausgegangen ist, habe ich einen frischen 120er TriX im Rodinal entwickelt. 16 Minuten bei 1-minütigem Kipprythmus. Da sollte ja wenigstens etwas auf dem Film zu sehen sein. Fehlanzeige - jedenfalls nur ein mit sehr gutem Willen erkennbarer Hauch.
Entwickelt wie immer:
Vorwässerung
16min mit 1min Kipprythmus in Rodinal 10ml auf 1/2l (ist doch 1+50, oder?)
Stopp
Fix

Hab ich was falsch gemacht? Ach so: Kamera funktioniert und stand auf ISO 400.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 10.05.2013 08:50 | nach oben springen

#2

RE: hält Rodinal doch nicht ewig?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.05.2013 09:29
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Vielleicht hängt es mit der Güte der verwendeten Rohstoffe oder der Flasche zusammen. Die lange Haltbarkeit von Rodinal kann ich grundsätzlich jedenfalls bestätigen. Eine dreißig Jahre alte Flasche lieferte tadellose Resultate.

Einmal hatte ich bei einem kleinen Rest Rodinal (ich benutze Rodinal eher selten), der bereits ein paar Jahre in der Flasche stand allerdings das Gefühl, daß er etwas grobkörnig und u. U. ungleichmäßig entwickelt. Ich entsorgte ihn deshalb. Blanken Film kenne ich von Rodinal allerdings nicht.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#3

RE: hält Rodinal doch nicht ewig?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.05.2013 09:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Bei mir hat selbst Rodinal, das zum größten Teil im Klumpen im Plastikfläschcen lag, noch anstandslos entwickelt.

Wann hattest Du's angesetzt? Rodinal muß nach der Verdünnung sofort in Einsatz kommen.

Und welches Rodinal (Hersteller) war es denn?

Viele Grüße
Nils


nach oben springen

#4

RE: hält Rodinal doch nicht ewig?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.05.2013 18:51
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

R09 one shot ist exakt das letzte Rodinal-Rezept. Hergestellt wird es von einer (unbekannten) Firma in Vaihingen für eine (noch unbekanntere) Firma in Geesthecht. Ich habe es in einer 125ml Plastikflasche. Die Farbe ist inzwischen dunkelrot. Gibt es auch als R09 (ohne one shot) nach dem alten Rodinal-Rezept.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#5

RE: hält Rodinal doch nicht ewig?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.05.2013 19:10
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Ich habe mal gerade nachgesehen: Meine letzte Flasche Rodinal habe ich 2005 angebrochen (ich verwende Rodinal so gut wie nie). Eben habe ich testweise auf 1:50 verdünnt und einen Stückchen Film darin entwickelt. Der wurde jedenfalls pechschwarz. Das dürfte die letzte Agfa-Rezeptur sein. An Deiner Stelle würde ich eine Reklamation in Betracht ziehen.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#6

RE: hält Rodinal doch nicht ewig?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.05.2013 21:07
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Reklamation? Bei Foto Gregor? Das kannste mal versuchen. Das ist ja sogar der einzige Laden, den ich in meiner 50-jährigen Fotografenlaufbahn erlebt habe, in dem man sogar seine Fotoarbeiten erst ansehen darf, nachdem sie bezahlt sind. Die wissen, warum.

Außerdem ist er ja 1 oder 2 jahre alt und 1 Film konnte ich zu Anfang problemlos darin entwickeln. Dann habe ich ihn nicht mehr benutzt. Ich habe bei genauer Betrachtung nun aber gesehen, daß sich am Boden und an der Wandung der Flasche Ablagerungen gebildet haben. Die habe ich durch heftiges Schütteln nun lösen können. Vielleicht waren ja genau das die entwicklungswirksamen Substanzen. Schütteln ist für Entwickler allerdings auf jeden Fall sehr schlecht, weil dadurch eine intensive Luftdurchsetzung erfolgt, die sicher schnell zur Oxidation führt. Heute verballere ich dann noch mal einen TP und entwickle ihn heute Abend. Mal sehen.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#7

RE: hält Rodinal doch nicht ewig?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.05.2013 21:40
von Joona • Mitglied | 289 Beiträge

Zitat
Heute verballere ich dann noch mal einen TP



TP= Technical Pan?

Bei mir hält sich rodinal nun auch schon ein gutes Jahr... Was ich allerdings bestätigen kann ist die Sache mit dem sofortverbrauchen des Ansatzes. Hatte meinen mal 20 min stehen lassen, damit er sich temperiert. Die Entwicklerleistung hat in der tat erheblich gelitten... Allerdings auch nicht so extrem, das der Film wirklich blank gewesen wäre.

joona


nach oben springen

#8

RE: hält Rodinal doch nicht ewig?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.05.2013 22:27
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Wenn im Laden nichts zu machen ist, würde ich mal den Hersteller bzw, Vertrieb kontaktieren, wie das sein kann, daß der Entwickler nicht haltbar ist.

Zitat
Was ich allerdings bestätigen kann ist die Sache mit dem sofortverbrauchen des Ansatzes. Hatte meinen mal 20 min stehen lassen, damit er sich temperiert. Die Entwicklerleistung hat in der tat erheblich gelitten...



Früher benutzte man mal Rodinal in Verdünnungen von 1:10 und darunter als Papierentwickler (nicht als Einmalentwickler) und ich meine mich zu erinnern, auch schon von der Verarbeitung eines zweiten Filmes gelesen zu haben. Vermutlich hängt das sehr mit dem Grad der Verdünnung zusammen.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#9

RE: hält Rodinal doch nicht ewig?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.05.2013 22:36
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ich wässere immer vor. In der Zeit setze ich meine Einmalentwickler an. Die werden also keine Minute alt.

Das durch das Netz schwirrende Minimum von 10ml habe ich ja auch eingehalten, obwohl AGFA nur ein Minimum von 2,5ml angibt.

Heute Abend sehe ich ja, ob das mit den Ablagerungen eine Auswirkung hat.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#10

RE: hält Rodinal doch nicht ewig?

in Dunkelkammer & Entwicklung 10.05.2013 22:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Braunfärbung und Klumpen hatten bei mir keinen Effekt auf die Entwicklerleistung gehabt. War fast leer, zweieinhalb Jahre aufgewesen und nicht gut gelagert. Sehr komisch.

Viele Grüße
Nils


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de