#1

kleines Treffen mit Christoph

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 05.11.2006 22:39
von wolfgang m. • Mitglied | 1.341 Beiträge
Hallo zusammen,

nach unserem gemeinsamen Treffen in München habe ich den Eindruck, dass uns Usern hier im Forum etwas zu eigen sein muss, was uns vom Rest der Welt unterscheidet. Nachdem weder Christoph noch ich ein Avatar eingestellt haben, war unsere grösste Sorge, wie wir uns finden und erkennen, ohne dass es bei Nachfragen als 'plumpe Anmache' rüberkommt. Als Treffpunkt hatten wir die Infotafel am HBF auserkoren und da ich früher als erwartet in München eintraf, musterte ich die Wartenden dort, war mir aber meiner Sache sehr sicher, dass Christoph noch nicht eingetroffen sein konnte. Wie selbstverständlich trat jemand zielsicher von hinten an mich heran und nannte mich beim Namen. So einfach geht das also bei Treffen von Mitgliedern die sich persönlich nicht kennen.
Wir machten uns sofort auf den Weg in die Pinakothek, dem Kulturtempel von München schlechthin. Das nasstrübe Novemberwetter hätte auch wahrscheinlich einen Aufenthalt im Freien nicht gerade angenehm gestaltet. Den Eintrittspreis von €1,00 kann ich nur als symbolischen Obulus ansehen, weil in meist kleineren Häusern wesentlich mehr verlangt wird (dafür hat der Aufenthalt im Parkhaus am Bahnhof €18,00 gekostet).
Nachdem wir uns zunächst eine grobe Übersicht verschafft haben gingen wir dann doch gezielt durch die meisten Ausstellungen um im 'Juwel' des Hauses, der Designausstellung, die meiste Zeit zu verbringen. Christoph hatte sich zuvor bezüglich Fotografiererlaubnis schlau gemacht und so durfte man im ganzen Haus ohne Blitzlicht Aufnahmen machen. Bin heute noch stark beeindruckt von der Architektur, eine tolle Spielwiese für einen Fotografen. Haben einige gute Aufnahmen machen können. Christoph mit seiner analogen Pentax, ich ohne Film, werde aber beim nächsten Besuch meine analoge Kamera mitnehmen.
Das Treffen endete beim Marienplatz in einem Cafe, wo wir nach ca. 4 Stunden Stehen und Gehen dann endllich uns zur Entspannung hinsetzen konnten und bei bayrischem Bier (ich wenigstens) und bayrischer Wurst wieder zu Kräften kamen.
War für mich ein sehr interessantes Treffen, weil ich immer wieder erkennen muss, dass die Fotografie über die Generationen hinweg verbindet (mein Sohn ist 9 Jahre älter als Christoph und ebenfalls ein begeisterter Fotograf), muss allerdings auch sagen, dass Christoph ein sehr sympatischer User ist, was das Treffen auf seine Art auch angenehm gestaltete.
Wird unbedingt wiederholt und das nicht nur einmal.

Gruss
wm


zuletzt bearbeitet 05.11.2006 23:03 | nach oben springen

#2

RE: kleines Treffen mit Christoph

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 05.11.2006 22:51
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo,
danke Wolfgang, das Kompliment kann ich gerne zurückgeben.
Zum Ablauf brauch ich ja nicht mehr groß was zu sagen. Schön wars, und ich hoffe schwer, dass die Bilder auch schön geworden sind. Jetzt hoff ich dass meine Duka bald steht, dann bekommt ihr auch was zu sehen.
Für mich war das ganze auch sehr Lehrreich. Ich war noch nie mit jemand anderem fotografieren (und schon garnicht mit jemandem, der älter ist als meine Eltern ) und gerade das hat mir denke ich schon einiges gebracht. Einfach mal die fotografische Sicht von jemand anderem zu sehen und zu hören und auch zu sehen wie jemand anders fotografiert, das half mir schon ein bisschen weiter, denke ich. Und beim Portrait-Treffen wird das denke ich noch wesentlich stärker der Fall sein.
Ich freu mich schon auf den nächsten Streifzug mit Wolfgang durch die Pinakothek der Moderne (wer einen kleinen Eindruck will: http://www.pinakothek.de) und ich kann nur alle herzlich einladen, dass wir auch mal mit ein paar mehr Leuten durch dieses architektonische Kunstwerk ziehen.

Gruss,
Christoph



nach oben springen

#3

RE: kleines Treffen mit Christoph

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 05.11.2006 23:15
von wolfgang m. • Mitglied | 1.341 Beiträge

Christoph: ...durch dieses architektonische Kunstwerk ...
-----------------------------------------------------------------

Einfach toll - bis ins Detail. Sogar 'pinkeln' wird zum Kulturereignis.

wm



nach oben springen

#4

RE: kleines Treffen mit Christoph

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 05.11.2006 23:15
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Übrigens, ich bin immernoch heiser. Hoffe, das geht bald wieder weg.

Und nicht, dass jetzt jemand denkt, der Wolfgang hätte mich gequält: Ich bin seit einer halben wocher erkältet und gestern, gegen Ende hat dann einfach meine Stimme versagt.



nach oben springen

#5

RE: kleines Treffen mit Christoph

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 06.11.2006 06:08
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge
Schade, schade, schade...

Ich hab grad vorhin den Film von gestern entwickelt und jetzt beim ein-paar-Bilder durch den Scanner jagen seh ich, dass der großteil leicht, aber doch merklich verwackelt ist (siehe anhang). mist. hätte eben doch nur mit 1/60 belichten sollen, mit dem 50er Objektiv und nicht mit 1/30. hab glücklicherweise auch ein paar mit 1/60. mal schauen...
Angefügte Bilder:
pinakothek04.jpg


zuletzt bearbeitet 06.11.2006 06:12 | nach oben springen

#6

RE: kleines Treffen mit Christoph

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 06.11.2006 19:25
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge
Hi Christoph,

1/30 ist schon hart an der Grenze, außer Du hast Spiegelvorauslösung, dann kannst Du das noch halten. Wenn mir Aufnahmen besonders wichtig sind, hab ich immer mein Stativ dabei (außer im Studio), denn mit einem Stativ holst Du oft bei 1/30 noch deutlich mehr Schärfe raus als bei 1/125 aus der Hand. Bei über 4 Kilo (?) bekommt man zwar schnell lange Arme, aber es lohnt fast immer.

Ciao Sven


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)


zuletzt bearbeitet 06.11.2006 19:26 | nach oben springen

#7

RE: kleines Treffen mit Christoph

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 06.11.2006 21:23
von wolfgang m. • Mitglied | 1.341 Beiträge

Hallo Christoph,

wenn ich mich nicht täusche, dann hast Du vom gleichen Standort mehrere Aufnahmen gemacht und denke, dass wahrscheinlich technisch bessere dabei sind. Das Objekt war jedoch aufnahmetechnisch sehr schwierig, weil es wegen der Räumlichkeit nur mit extremen WW-Brennweiten komplett abgebildet werden kann. Hätte mir einen Ausstellungsraum gewünscht, wo ein Einblick von oben möglich gewesen wäre. Hab gar nicht nach Deinem Filmmaterial gefragt. Stativ wäre sicher 'ne Möglichkeit gewesen, glaube aber, dass es nicht gestattet war eines mit in die Ausstellungen zu nehmen ("DIN A4", Du weisst schon).

Gruss
wm



nach oben springen

#8

RE: kleines Treffen mit Christoph

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 06.11.2006 23:02
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

hallo,
nein, stativ war nicht erlaub. wenn ich stativ verwende, dann auch nur eins von meiner mutter (allerdings werd ich weihnachten wohl eins bekommen, jemand einen tipp?), das ist eigentlich für digitalkameras, ein silk, relativ klein und leicht. und bis jetzt hats mir auch im freien damit noch nix verwackelt.
ich hab übrigens 3 aufnahmen von diesen schönen beuss-stehlen gemacht, wollte das auch garnicht komplett abbilden. leider ist aber keine von denen was geworden.

gruss,
christoph



nach oben springen

#9

RE: kleines Treffen mit Christoph

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 06.11.2006 23:02
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

hallo,
nein, stativ war nicht erlaub. wenn ich stativ verwende, dann auch nur eins von meiner mutter (allerdings werd ich weihnachten wohl eins bekommen, jemand einen tipp?), das ist eigentlich für digitalkameras, ein silk, relativ klein und leicht. und bis jetzt hats mir auch im freien damit noch nix verwackelt.
ich hab übrigens 3 aufnahmen von diesen schönen beuss-stehlen gemacht, wollte das auch garnicht komplett abbilden. leider ist aber keine von denen was geworden.

gruss,
christoph



nach oben springen

#10

RE: kleines Treffen mit Christoph

in Erlebt, Erzählt, Exkursionen 06.11.2006 23:17
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von hornilla
...(allerdings werd ich weihnachten wohl eins bekommen, jemand einen tipp?)...


Meine klare Empfehlung lautet Manfrotto ProB 055. Ein klasse Stativ, recht schwer (im Vergleich zu leichten Alu's), aber unglaublich stabil. Und durch das hohe Gewicht wird selbst bei stärkerem Wind die Aufnahme noch irre scharf, anders als bei leichten Alustativen, die Du bei entsprechendem Wetter nicht mehr verwenden kannst.

Falls Du Interesse an Makrofotografie bekommen solltest, kann man die Mittelsäule herausnehmen und horizontal wieder einsetzen, so dass Du mit der Kamera sehr tief an ein Objekt herankommen kannst (die Kameraachse ist dann vertikal).

Dazu einen entsprechenden Stativkopf. Ich habe den RC 141, dessen Nachfolger ist der 804 RC2, den hat mein Vater. Beide 3-D-Neiger lassen sich sehr präzise einstellen und reichen locker für ein Gehäuse mit richtig schwerem Objektiv. Dazu die Schnellwechselplatte, die einen sehr schnellen Gehäusewechsel erlaubt - klasse.

Kostet im Set ab 160 € (suchen lohnt sich !!), klingt erstmal teuer, ist sein Geld aber mehr als nur wert.


-----------------------------------------------
"Wenn ich nicht malen kann, fotografiere ich, und was ich nicht fotografieren kann, werde ich nicht malen" (Man Ray)



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de