#1

Unsere Lieblinge .... BILDER

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.01.2013 02:04
von Volker Warbende • Mitglied | 1.834 Beiträge

..... analoge Kameras mit denen wir hin und wieder Bilder machen



.
.

Meine Meinung ist objektiv absolut subjektiv und/oder/aber subjektiv absolut objektiv

.
.

UnBuntUndBunt....4,5 x 6,0 at ipernity
zuletzt bearbeitet 28.01.2013 13:29 | nach oben springen

#2

Zeiss Ikon Box Tengor

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.01.2013 02:11
von Volker Warbende • Mitglied | 1.834 Beiträge




Dürfte das erste Modell nach dem Zusammenschluss mit Goerz sein (ca. 1927??)

Optik Goerz - Frontar


.
.
.
.



.
.

Meine Meinung ist objektiv absolut subjektiv und/oder/aber subjektiv absolut objektiv

.
.

UnBuntUndBunt....4,5 x 6,0 at ipernity
nach oben springen

#3

Nikon FM2n

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.01.2013 06:09
von Sputnik (gelöscht)
avatar

Neudeutsch nennt man sowas wohl einen Youngtimer.
Die FM2.
Leider habe ich meine nicht annähernd so spottbillig bekommen wie Jochen, aber ich mag sie dafür auch mehr.
Zum Fotografieren kommt sie trotzdem selten an die Luft. In den letzten zwei Jahren genau 1x.
Eine Kamera, die alles hat, was man braucht und vollmechanisch arbeitet(und das absolut exakt), ohne daß man bei Nichtgebrauch Angst vor Verharzung haben muß. Und so schön leicht.



Und DIESES Foto wurde mit genau DIESER Kombi auf TriX gemacht. Nämlich mit dem Series E 2,8 / 100.
Scan vom Barytabzug


nach oben springen

#4

Mein Liebling

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.01.2013 06:22
von olausmagnus • Mitglied | 437 Beiträge

Wie wird ein Klischee eigentlich zu Klischee?
Dachbodenfund - der einzige den ich bis jetzt gemacht habe: Pentax MEsuper. Irgendwann anno 95. Es war nicht die sprichwörtliche zentimeterdicke Staubschicht drauf aber fast. Seitdem ist ist sie (abgesehen von meinem Abfall in die digitale Häresie) im Einsatz. Ist nie was dran gemacht worden.

Ob es bessere Kameras gibt? Sicher!
Und Schönere? Niemals!





Gruß

Andreas


http://www.flickr.com/photos/90363897@N07/
zuletzt bearbeitet 16.01.2013 06:27 | nach oben springen

#5

RE: Mein Liebling

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.01.2013 07:32
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Meine Nikon FE, hier gepaart mit einem Nikkor 100-300/5.6 Zoom. Eine Kamera der siebziger Jahre. Wenn die Angaben von Dr. Müller (Preisführer für Photographica) stimmen, dann wurde sie 1978 gebaut. Seit knapp ein Jahr ist sie in meinem Besitz. Warum ich sie mag? Sie fühlt sich einfach gut an, ist - verglichen mit anderen meiner Kameras - verhältnismäßig leicht und sieht toll aus, finde ich.



Beim Bild hab ich etwas gepfuscht. Es wurde zwar genau mit dieser Kamera aufgenommen, aber nicht mit dem abgebildeten Objektiv, sondern mit einem Tokina AT-X 28-70mm F2.8 der ersten Generation. Damit ich nicht als Stilbrecher bezeichnet werde, hab ich für die Kameraaufnahme das Nikkor auf die FE gesetzt. Leider hab ich noch kein Bild mit dieser Kombination machen können. Das Landschaftsbild hatte ich übrigens schon mal gezeigt.


__________________________________________________
nach oben springen

#6

RE: Retina IIIS von 1960

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.01.2013 08:01
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Einer meiner Lieblinge, Retina IIIS. Messsucher mit eingespiegelten Rahmen für 35/50/85/135.
Besser als jede Schraubleica und leiser. Die Optiken sind Spitze.




Und ein Bild das damit entstand.



Gruß
Michael


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
zuletzt bearbeitet 16.01.2013 08:02 | nach oben springen

#7

RE: Retina IIIS von 1960

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 16.01.2013 11:28
von JochenDT • Mitglied | 937 Beiträge

Meine X-570 kann alles, was ich so zum Fotografieren brauche ... trotzdem gehe ich manchmal fremd . Mehr als die Hälfte aller filmbasierten Bilder in den letzten Jahren sind damit entstanden, vorwiegend mit dem gezeigten 3,5/35-70. Sie passt wie angegossen in meine Hände, zumal in den 80er Jahren Ansätze von Ergonomie am Kamerakörper sichtbar wurden. Der helle große Sucher, die großen Einstellräder und die gute Verarbeitung beeindrucken mich noch heute!



In unserer Beziehung bin ich eher das limitierende Element, aber ich zeige hier nun lieber ein Bild
bei dem das hoffentlich nicht so zum Ausdruck kommt. Bild: Aus dem Freilichtmuseum in Detmold!



Gruß Jochen


Jochen
Gruß aus dem Lipperland

Spröde Künste
nach oben springen

#8

Franke & Heidecke Rolleiflex 3,5F

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 17.01.2013 07:29
von Sputnik (gelöscht)
avatar

Ein, wenn nicht DER Klassiker schlechthin - das Rolleiflex Doppelauge.
Ein Meilenstein deutscher Ingenieurskunst. Schon fast zu schade, um damit zu photographieren.
Wenn es nur nicht solchen Spaß machen und die optische Perfektion einen nicht bei jedem Negativ wieder auf's neue umhauen würde.
Auch wenn sich diese Kamera mit Worten nicht beschreiben läßt und man schon mal mit einer gearbeitet haben muß, um meine Begeisterung nachvollziehen zu können, ein paar technische Daten:

-Gekoppelter Transport+Verschlußaufzug durch Kurbelschwung mit Doppelbelichtungssperre
-Automatisches Tastwerk für Filmanfang
-Eingebauter Sportrahmensucher mit darunterliegender 4-fach Lupe zur Schärfekontrolle
-Einschwenkbare Sucherlupe (2,5-fach)
-Automatischer Parallaxenausgleich
-Helle Mattscheibe mit Gitter und Schnittbildindikator
-Vollsynchronisierter Synchro-Compur-Verschluß mit 1/500 bis B
-Wählrädchen zur gekuppelten(!) Einstellung von Belichtungsmesser, Korrekturfaktor, Blende und Zeit
-Automatische Tiefenschärfenanzeige durch das "Magische Band"
-Mattscheibe, Zeit, Blende und Korrekturfaktor gleichzeitig von oben überschaubar
-Selbstauslöser
-Mehrfachbelichtungsmöglichkeit
-Sucher- und Aufnahmeobjektiv mit Innen- UND Außenbajonett
-Kombinierter und zusammenklappbarer Metall-Objektivschutzdeckel für Sucher- UND Aufnahmeobjektiv
-Lederriemen mit doppelt gesichertem Snap-In-Mechanismus und Einhandentriegelung
-schier endloses Zubehör
-Und, und, und

Das Beste jedoch ist die unglaubliche Qualität der Optik und Mechanik, die heute so präzise und spielfrei arbeiten wie vor 50 Jahren und die das mit Sicherheit auch noch tun werden, wenn ich schon längst unter der Erde liege.
Ein Kamerareparateur meinte einmal zu mir, daß es bezüglich Material- und Fertigungsqualität maximal frühere Leicas mit den Rolleiflexen aufnehmen könnten.

Ich merkt, ich liebe diese Kamera. Und käme ich jemals in die Verlegenheit mich von allen Fotosachen trennen zu müssen und nur EINEN Apparat behalten zu dürfen - ich bräuchte nicht EINE Sekunde zu überlegen.
Die 3,5F wäre MEINE Kamera der Wahl!
Und sollte irgendwer mal in die Verlegenheit kommen, eine günstig erwerben zu können: Zuschlagen. SOFORT zuschlagen!

PS: Im gezeigten Photo sind 2 KR 1,5 Filter als Schutz aufgesetzt


Und hier eine Kostprobe des Schätzchens:

Die Aufnahmen wurden geknipst auf FP4Plus(Kamera) bzw. Kodak TriX(Leuchtturm) und vergrößert auf Fomatone MG FB


zuletzt bearbeitet 17.01.2013 07:40 | nach oben springen

#9

RE: Franke & Heidecke Rolleiflex 3,5F

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.01.2013 08:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Gern und oft mitgenommen, meist mit 120er Rollfilm:




Plattenkamera Zeiss Ikon , Format 9x12 cm,Modell weiss ich nicht.
Ein schönes Tessar 4,5/135 verwandelt ins Bild, was ich damit einfange.
Eigentlich simpel, diese Geräte, aber sie machen mir Spass und manchmal auch schöne Bilder.
Dias und schwarzweiss.
Sie ist relativ kompakt und tragbar, schnell ausgepackt und aufgeklappt und auch scharfgestellt( über den Auszug des Balgens).
Zeit ist ja relativ.
Dann wirds etwas fummelich :nach Einstellung mit Offenblende und manueller Belichtungsmessung muss die Blende eingestellt und der Verschluss geschlossen und gespannt werden, damit der Film nicht belichtet wird,die Mattscheibe muss ab und dafür die Kassette dran,der Lichtschutzschieber muss gezogen werden, Auslösen, Schieber zu, Motiv leider schon weg :-)
Die Mattscheibe, auf welcher ich unter einem Tuch scharfstelle,ist etwas dunkel zum Einstellen, da wollte ich eigentlich mal eine andere anpassen.
Wenn ich mal Zeit habe.
Die Rose (6x9) zum Beispiel wurde mit dieser Kamera abgelichtet.
Stell ich jetzt aber hier nicht noch mal rein.


zuletzt bearbeitet 18.01.2013 08:32 | nach oben springen

#10

RE: Unsere Lieblinge ....

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.01.2013 03:44
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Eine weitere meiner Kameras. Eine Konica T3. Über dies Gerät gibt es im Internet eine Menge Infos, deshalb werd ich das hier nicht auch nochmal aufrollen. Wie ich dazu komme? Mein Interesse daran geweckt haben u.a. Forumskollege Michael und auch Hans, der schwedische Weihnachtsmann. Dem hab ich nämlich mal ein Objektiv verkauft und dabei kamen wir ins Gespräch über Konica. Wie auch bei der Nikon FE mag ich an dieser Kamera, wie sie in der Hand liegt und natürlich - wir sind doch alle hier irgendwie visuell fixierte Menschen - das Aussehen.



Das Bild, das ich damit aufgenommen habe - eigentlich ein Testbild für einen Film - ist am Ufer eines nahegelegenen Stausees entstanden.


__________________________________________________
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de