#1

Konica C35V Dichtungen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 09.01.2013 08:46
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Hallo,

nachdem mir heute eine Konica C35V in die Finger gefallen ist, habe ich festgestellt, das die beiden Hauptdichtungen nur noch schwarzer Schleim sind. Müssen also raus und erneuert werden. Gibt es eine Bezugsquelle für Moosgummi, den man sich zuschneiden kann? Mehr bräuchte es eigentlich nicht. Ansonsten scheint sie zu funktionieren. Beli geht, ob genau lasse ich mal dahin gestellt. Bin mir auch nicht sicher ob die richtige Batterie drinn ist. Leider nicht das Modell mit dem Messsucher, aber für 3€ will ich nicht meckern. Interessante Einspiegelung der Entfernungseinstellung. Verschluß geht, Blitzauslösung geht auch.
Also bitte um einen Tipp für den Moosgummi, oder Ersatz. Kameradoktor hab ich schon mal geguckt, das Modell hat er nicht.

Gruß
Michael


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
nach oben springen

#2

RE: Konica C35V Dichtungen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.01.2013 01:26
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Hallo Michael,

normalerweise bist Du doch die Institution, wenn es um Konica in diesem Forum geht. Hmm, leider kann ich Dir keinen echten Tipp geben, außer, dass Du den internationalen Ebay-Markt beobachtest. Ich hab gerade mal das schwedische Internet durchsucht, aber fand auch nichts, was Dir helfen könnte. Bei mir liegt eine T3 mit demselben Problem herum, die ich wie Du sehr günstig erworben hatte. Ich benutze sie nicht, denn eine weitere, die ich danach ersteigerte, war ebenfalls so billig, dass ich vermutlich auch nicht viel weniger für die Dichtungen bezahlt hätte.

Viel Erfolg bei der weiteren Suche!

Gruß

Peter


__________________________________________________
zuletzt bearbeitet 10.01.2013 01:27 | nach oben springen

#3

RE: Konica C35V Dichtungen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.01.2013 02:42
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Da mir, wie ich schon öfter gesagt habe, der Kameradoktor ausgesprochen unsympathisch ist, habe ich schon mal welche von Jon Goodman bestellt. Der hat die besten Anleitungen
http://www.kyphoto.com/classics/sealreplacement.html
aber den habe ich im Netz nicht mehr gefunden bei meiner letzten Bestellung. Deshalb habe ich die dann hier gekauft
http://camerasealkit.com/
Meines Wissens machen beide auch Dichtungen für noch mehr Kameras. Und daß die vom Kameradoktor die einzigen auf der WElt sind, die was taugen, glaube ich nie im Leben. Daß die selbstgestricketen mit BAumarktkram auf Dauer nicht taugen, glaube ich dagegen eher.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 10.01.2013 02:43 | nach oben springen

#4

RE: Konica C35V Dichtungen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.01.2013 02:45
von JochenDT • Mitglied | 937 Beiträge

Hallo Michael,
ich habe mich bei einer Abdichtung einer Westaflex mal mit Moosgummi 2mm (schwarz) beholfen. Ist nicht ideal, dh. nicht so elastisch und daher von der Struktur auch nicht für dauerndes Öffnen/Schließen beispielsweise der Kamerarückwand geeignet. Das Mossgummi hat auch keine selbstklebende Seite, muss man dann mit entsprechendem Klebeband machen. Funktioniert aber noch!

Gruß Jochen

PS: Kann dir gerne davon etwas schicken - PN genügt


Jochen
Gruß aus dem Lipperland

Spröde Künste
nach oben springen

#5

RE: Konica C35V Dichtungen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.01.2013 04:46
von Achim_WK • Mitglied | 128 Beiträge

Hallo zusammen,

ich empfehle dir technisches Mossgummi (Zellkautschuk!). Es gibt hier wirklich extreme Unterschiede, zum einen billiges Bastelzeugs und eben Material, das auch für industrielle Zwecke eingesetzt wird. Ich habe meins via Bucht bezogen, habe aber leider den Link nicht mehr. Es ist relativ felxibel, lässt sich also ohne Rissbildung ziehen und ist selbstklebend. Mit gutem Werkzeug lässt es sich problemlos schneiden.
Ich habe damit bereits mehere Yashicas FR/FR1 und auch ältere Nikons sowie diverse Rangefinder aus den 70ern wieder Lichtdicht bekommen.

Gruß
Achim

edit sagt HIER


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft


Herzliche Grüße
Achim

****

An einem Bild sind immer zwei Leute beteiligt: der Fotograf und der Betrachter. Ein Foto wird meistens nur angeschaut - selten schaut man in es hinein. Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute.
Ansel Adams
zuletzt bearbeitet 10.01.2013 04:51 | nach oben springen

#6

RE: Konica C35V Dichtungen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.01.2013 08:39
von Blende 11 • Mitglied | 1.426 Beiträge

Sooooo........dann bedanke ich mich auch mal für die Infos, denn für mich wird das jetzt auch aktuell, da ich vor einer Stunde etwa in den Besitz einer Rico 500 G mit genau diesem Problem gekommen bin. Komisch, dass sich die Dichtungen nach einer Weile auf diese Weise zersetzen. Machen das eigentlich alle so oder bedarf es dafür einer speziellen Witterung oder Luftzusammensetzung?

Ich habe mich jedenfalls bewußt mal für den Selbstbau einer Lichtdichtung entschieden, da ich dadurch nur sehr wenig für eine recht ordentliche Kamera bezahlt habe. In meinem Fall waren das rund fünf Euro.

Wie sieht es denn übrigens mittlerweile aus, Michael? Hast Du schon begonnen mit der selbstgeschnittenen Dichtung? Welche Materialdicke ist denn dafür zu empfehlen, eher 1 oder besser 2 Millimeter?

Grüße aus der Bastelecke

Peter


__________________________________________________
nach oben springen

#7

RE: Konica C35V Dichtungen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 25.01.2013 05:00
von Stallberger • Mitglied | 41 Beiträge

Also die Lichtdichtungen dieser Zeit scheinen alle total hinüber zu sein. Ob bei Minolta (XE-1/XG-M), Yashica Electro 35 oder auch Konica, das ist alles nur noch klebriger Matsch. Ich würde ja auf UV tippen, aber dann müssten die Schrankschläfer ja eigentlich bestens erhalten sein? Vermutlich irgendeine Weichmacher-Geschichte im Schaumstoff...


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de