#1

Vitessa

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.08.2012 09:54
von Esel18_24 • Mitglied | 429 Beiträge

Hi,

zur Zeit habe ich leihweise eine


Zeiss Ikon Voigtländer Vitessa 500 AE vor mir liegen. Leider war keine Bedienungsanleitung mit dabei.
Nachden ich aus dem Verschluß einer 0,5 l Wasserflasche einen Adapter für die Batterie px 625 A gebastelt habe, fiel mir auf, dass noch eine zweite Batterie reingehört. Leider habe ich keine Wasserflasche mehr und kann die fast leere zweite Batterie nur an die Kontakte halten. Dann leuchtet eine kleine Lampe oben auf der Kamera. Beim Drücken das Auslösers tut sich nix.
Muß ein Film in der Kamera sein damit der Verschluß gespannt wird? Muß die Lampe aus sein, wenn der Auslöser nicht gedrückt wird?
Es wäre schön, wenn ich nächtes Wochenende mit der Kamera ein paar Bilder machen könnte.

Vielen Dank für die Antwort

Lutz


nach oben springen

#2

RE: Vitessa

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.08.2012 19:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Lutz,

ich habe auch mal so eine Vitessa erstanden, ich finde sie ziemlich hübsch-hässlich und wollte doch mal wissen, wie sich das Lanthar so schlägt. Du kannst eine 3 Volt 2032 Lithiumzelle einsetzen. Die Kontakte vom 2. Batteriefach werden dann mit Alufolie kurzgeschlossen. Die (gelbe?) Lampe sollte die Batteriekontrolle sein, wenn man den kleinen grünen Knopf rechts am Gehäuse drückt. Mit der Batterie habe ich einen Zeigerausschlag im Sucher gesehen. Leider war der Verschluss nicht zu einer anderen als der mechanischen Zeit von 1/500 zu überreden. Zudem sind bei meinem Exemplar wohl die Kontakte an DIN- und Gegenlicht-Schieber korrodiert. Nach mehrmaligem hin- und herschieben scheint sich orgendwas zu tun, allerdings nur für kurze Zeit. Die Kamera ist wohl Elektro-Schrott. Schade um das schöne Teil. Ohne Batterie lässt sie sich mit 1/500 betreiben, spannen und auslösen ohne Film ist kein Problem.

Leider habe ich keine besseren Nachrichten für dich, ich kann das Modell wegen massiver elektrischer Probleme absolut nicht empfehlen. Ich habe noch kein Angebot mit Funktionsgarantie gesehen.

LG Reinhold

PS: Manual gibt's bei Butkus


zuletzt bearbeitet 21.08.2012 19:12 | nach oben springen

#3

RE: Vitessa

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.08.2012 10:58
von Esel18_24 • Mitglied | 429 Beiträge

Hi Reinhold,
danke für die schnelle hilfreiche Antwort. Die 2032 und Alufolie passt ganz gut. Duch die Lagerung ist auch schon eine Schraube angerostet. Bei mir ist der grüne Knopf nicht mehr zu betätigen, die gelbe Lampe brennt immer und der Verschuß ist immer zu. Da scheint jetzt eine umfangreiche Reparatur notwendig zu werden. Mal sehen, wie ich an die Elektonik komme. neben den Batterien sind je einige Schrauben zu sehen.

Gruß Lutz


nach oben springen

#4

RE: Vitessa

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.08.2012 18:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wenn der Verschluss nicht mit 1/500 öffnet hast du auch ein mechanisches Problem.


nach oben springen

#5

RE: Vitessa

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 25.08.2012 07:14
von Esel18_24 • Mitglied | 429 Beiträge

Hi,

die Trennung von Vorder - und Rückteil war schon erfolgreich. Schwierig war das Lösen eines Sicherungsrings . Mit Reinigungsbenzin wurde das Getriebe für den Filtransport gereinigt. In den Fotos ist die Kamera von innen abgebildet. Lage des Mitnehmers zum Spannen des Verschlusses muß ziemlich genau stimmen, deshalb liegt dort eine Nadel (Verschluß ist ausgelöst).

Ich suche einen Schaltplan von der Kamera. Wie wird die Belichtungzeit berechnet und gesteuert? Eine Skizze reicht auch .


Gruß Lutz

Angefügte Bilder:
DSCF0639.JPG
DSCF0641.JPG

nach oben springen

#6

RE: Vitessa

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 25.08.2012 08:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Interessant, das sieht ja noch überschaubar aus. Kompliziert wird es sicherlich, wenn du das Objektiv ausbaust, und da wirst du wohl kaum drum herum kommen, um den Verschluss zu reinigen. Auch die Kontakte von den Schiebern für Filmemfindlickeit und Gegenlichtkorrektur müssen wohl geprüft werden. Dass jemand einen Schaltplan oder gar eine Service-Anleitung hat, wage ich zu bezweifeln. Und die Reparateure, die sich mit diesen Modellen noch auskennen, sterben langsam weg. Mit einem Voltmeter kommst du aber schon mal ein Stückchen weiter.

Ganz sicher kein Wochenendprojekt, eine 2. oder 3. Kamera zum üben wäre auch nicht schlecht, und ob es überhaupt klappt, das Ding zu reparieren, ist sehr fraglich. Ganz fest die Daumen drück und halte uns auf dem laufenden.

LG Reinhold


nach oben springen

#7

RE: Vitessa

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.09.2014 11:16
von bottleneck • 1 Beitrag

Hallo Lutz. Ich muß diesen Treat wieder hervorkramen und deinen Erfahrungsschatz anzapfen. Ich habe das Problem eines sehr verschmutzten und beschlagenen Suchers in meiner Vitessa 1000 SR - etwas ähnlich zu deiner 500er.
Dank deiner zwei Fotos konnte ich die Verschraubungen der Vorderseite gut lokalisieren und beim Trennen des Vorderteiles hängt etwas unter dem Oblektiv zusammen. Ich vermute, daß es sich um den Mitnehmer des Aufzuges zum Vorderteil handelt. Leider ist das Bild der Rückseite sehr dunkel und ich kann nicht alles erkennen. Von welcher Sicherungsscheibe schreibst du? Ich kann keine orten und habe nur diese eine Vintessa.
Gruß und Hilferuf aus Wien.
Bottleneck.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de