#1

Kentmere 400 auf 1600 pushen

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.03.2012 15:05
von chriscolinpix • Mitglied | 26 Beiträge

Hallo Fotogemeinde,

ich habe ja schon in einem anderen beitrag davon geschrieben. Aus der Not heraus habe ich o.g. Film mal auf 1600 gepusht.

Entwickelt wurde in Atomal 49, bei 18 Grad, 20 Minuten, 30 Sekunden Kipprhytmus, wobei bereits 3 APX Filme in dem Entwickler waren. Also der 4te Film.
Frisch dürfte man in etwa bei 15 bis 18 Minuten liegen. Noch hängt der Film zum trocknen. Die Negative sehen halbwegs ordentlich aus. Zumindest auf den ersten Blick.

Ich hab mich zum pushen adHoc entschieden, weil ich vor Ort mit langer Brennweite und relativ wenig Licht am Morgen mit ISO 400 einfach nicht die Verschlusszeit geschafft hätte die ich brauchte. hatte ein Sigma 70-300 (bei 300mm) und einen kenko 2x drauf um einen in unserer gegend eigentlich nicht vorkommenden Mandarinenerpel (Einzelgänger) abzulichten.

Nach 20 Versuchen hab ich den Film einfach abgeschnitten, so dass ich den Rest sorglos bei 400 weiter nutzen kann. Ich bin gespannt, ob es halbwegs funktioniert hat.


Der Film trocknet überraschend gut und lässt sich prima verarbeiten.

@Manfred

...ist natürlich eine ordentliche Gradationsverscheibung, aber was sollte ich machen. Beim nächsten mal hab ich was anderes dabei. Zumindest subjektiv mag ich doch eher ein feines Korn und ich suche also dann einen original 1600 der das in etwa hergibt.
Also keine Kiesel als Korn. Was kann man statt dieser gewagten Aktion wählen?


So jetzt geht´s dann langsam los mit den Bildern.





Beim ersten Bild ist ausser skalieren keine weitere Bearbeitung erfolgt. Korn wie entwickelt. Kein Denoiser oder soetwas wurde benutzt.

Was meint Ihr dazu?

VG Kalle


Die Phönizier haben das geld erfunden - warum nur so wenig!


nach oben springen

#2

RE: Kentmere 400 auf 1600 pushen

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.03.2012 15:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hm, ich kann da kein ungebührliches Korn entdecken. Das sieht zumindest auf den hier gezeigten Bildern in dieser Skalierung ganz hervorragend aus. Wenn du etwas besseres bei EI 1600 gefunden hast, lass es uns wissen.
LG Reinhold


nach oben springen

#3

RE: Kentmere 400 auf 1600 pushen

in Dunkelkammer & Entwicklung 11.03.2012 23:42
von chriscolinpix • Mitglied | 26 Beiträge

@Reinhold

vom Korn gefällt er mir wirklich gut. Ich bezog mich da eher auf den Tipp von Manfred, doch besser einen auf 1600 konfektionierten Film zu verwenden statt diesem Pushing.

Nun hab ich in den höheren Isos noch gar keine Filme verarbeitet und suche also etwas vergleichbares.

Wenn allerdings Eure Erfahrungen sagen, dass der Kentmere gepusht auch nicht schlechter ist als andere, dann könnte ich doch mit ein wenig probieren konstante, verlässliche Ergebnisse erreichen. Dieses hier war ja schon nur pi * Daumen : Fensterkreuz

Ich denke, der Film kostet 3 Euro und bietet dafür doch wider erwarten einen guten Belichtungsspielraum ohne jetzt andere Produkte abwerten zu wollen.

VG Kalle


Die Phönizier haben das geld erfunden - warum nur so wenig!


nach oben springen

#4

RE: Kentmere 400 auf 1600 pushen

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.03.2012 00:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Es gibt keinen fertigen 1600er SW-Film mehr, der Neopan1600 weilt nicht mehr unter uns. Und ein TMax oder Delta 3200 sind eine ganz andere Hausnummer, da wirds dann wirklich kernig-körnig, aber auch mit mehr Luft nach oben.

LG Reinhold


nach oben springen

#5

RE: Kentmere 400 auf 1600 pushen

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.03.2012 01:28
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Du scheinst da wirklich eine ausgezeichnete Kombination gefunden zu haben!


nach oben springen

#6

RE: Kentmere 400 auf 1600 pushen

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.03.2012 01:33
von JochenDT • Mitglied | 937 Beiträge

Ja, wie Bernhard schon schrieb "eine ausgezeichnete Kombination"! Was mich interessieren würde, wie sehen einheitlich große dunkle (keine schwarzen) Flächen aus, hast Du da vielleicht auch ein Beispiel?

Gruß Jochen


Jochen
Gruß aus dem Lipperland

Spröde Künste
nach oben springen

#7

RE: Kentmere 400 auf 1600 pushen

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.03.2012 04:58
von chriscolinpix • Mitglied | 26 Beiträge

@Jochen / @Bernhard

Ich bin selbst überrascht was da bislang herauskam. Einheitlich dunkle Flächen sagst Du, magst Du mal anschauen.

Ich habe leider am Wasser fotografiert und die Wellenbewegungen und Randbefestigungen (grosse Feldsteine an der Uferkante) sind ganz unterschiedlich. Erstens in der Struktur und auch vom Licht.
Da ich aber noch 12 Aufnahmen auf dem Reststück habe, kann ich das morgen gern mal probieren. Montags ist immer dienstfrei, da bis Samstag gearbeitet wird. Also Di.-Sa.

Und da werd ich es einfach machen. Was würdet ihr für ideal halten. Eine dunkle Wiese? Aufnahmen im Halbschatten, oder wenn es bedeckt ist. Was wäre am sinnvollsten?

VG Kalle


Die Phönizier haben das geld erfunden - warum nur so wenig!


nach oben springen

#8

RE: Kentmere 400 auf 1600 pushen

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.03.2012 07:24
von JochenDT • Mitglied | 937 Beiträge

Also Kalle!

Vielleicht deckt sich ja mein Wunsch nicht mit anderen hier? Aber ein Grauverlauf (Wand/Himmel?) mit großem dunkelgrauen Anteil, dass würde mich interessieren!

Danke für Deine Bemühungen!
Gruß Jochen


Jochen
Gruß aus dem Lipperland

Spröde Künste
nach oben springen

#9

RE: Kentmere 400 auf 1600 pushen

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.03.2012 09:44
von chriscolinpix • Mitglied | 26 Beiträge

@Jochen

Ich sehe da kein Problem. Alte Häuserwände usw. gibts hier genug. Wenn es um Fläche geht. Himmel, tja, da kommts drauf an was für Wetter ist. Bei prima Sonnenschein und ISO 1600 müsst ich glaube ich dann ganz schön abblenden.

Ansonsten den natürlichen Graufilter fotografieren. Gehwegplatten und altes Gemäuer lassen sich schon gut finden.

Ich mach dann mal paar Aufnahmen aber ohne jeden Filter davor.

Vielleicht können wir das ja mal dann nachholen um Unterschiede zu sehen. Einmal mit Filter, einmal ohne.

ich hätte: Pol, gelb, rot, orange, grün.

hab schon was kurzes für die Tasche rangemacht. 28-80mm passt ja fast überall hinein. Kann allerdings Dienstag werden bis die Bilder oben sind, da ich erst am Montag abend entwickeln kann.

Bis dahin, VG Kalle


Die Phönizier haben das geld erfunden - warum nur so wenig!


nach oben springen

#10

RE: Kentmere 400 auf 1600 pushen

in Dunkelkammer & Entwicklung 12.03.2012 12:44
von Annalog • Mitglied | 182 Beiträge

Hallo Kalle,

das sieht doch schon wieder gut aus. Für das, was Du vorhast, ist der A49 (unverdünnt) sicher eine Top-Wahl. Als ich Dir vom Pushen abgeraten habe, habe ich nicht beachtet, hinter welchen Motiven du überwiegend her bist. Ich selbst knipse z.B. eher Architektur mit Weitwinkel, also genau das Gegenteil von Deinen Motiven. Du hast also den klassischen Notfall: entweder ein Foto mit suboptimalen Grauwerten in den Extremen - oder gar keines.

Zum Grauverlauf: bei richtiger Belichtung im Bereich der mittleren Tonwerte kein Problem, was fehlt sind Details vor allem in den Schatten und den extremen Lichtern (aufgrund der ausgleichenden Wirkung von A49 sollten die Lichter aber noch ganz gut kommen).

Was Reinhold über Delta- und TMax-3200 geschrieben hat, kann ich bestätigen. Wenn man diese Exoten (mit dem Ziel schöner Grauwerte über den gesamten Bereich) auf einen üblichen Kontrast für "fine art prints" entwickelt, hat man nur ISO-800 und grobes Korn. Das Korn wird beim Pushen auf 3200... noch schlimmer, aber man stößt damit in Regionen vor, die mit einem 400er einfach nicht mehr drin sind. Diese 3200er lassen sich übrigens nicht lange lagern, das aufgedruckte Haltbarkeitsdatum ist halbwegs ernst zu nehmen!

Noch was: Warum entwickelst Du bei 18°? (Zum Vergleich: Deine 20 Min. bei 18° entsprechen so etwa 16:40 bei der Standardtemperatur 20°C.) Die in letzter Zeit oft gelesenen Tipps zur Entwicklung bei 16-18° sind eine Spezialität von Rodinal, der auf diese Weise weniger grobkörnig arbeiten soll. Auf andere Entwickler ist das wie so manche andere Erfahrung mit Rodinal nicht übertragbar.

Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg auf der Pirsch!


 
Für Anfänger und Wiedereinsteiger hier meine Antworten auf die häufigsten Fragen zum SW-Fotolabor:
Schwarzweiß-FAQ
zuletzt bearbeitet 12.03.2012 12:45 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de