#1

Eine Bitte an die Feinmechanikerfraktion: Defekt an Balgengerät

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 25.02.2012 08:27
von Rainer Zalewsky • Mitglied | 531 Beiträge

Hallo Leute, ich habe mir bei eBay ein Yashica-Balgengerät und den dazugehörigen Diakopiervorsatz gekauft und war beim Auspacken höchst erfreut, als ich Shift- und Tilt-Bewegungen der Objektivstandarte entdeckte, die in der Beschreibung gar nicht erwähnt worden waren. Die Freude machte dann gewissen Zweifeln Platz und verwandelte sich in Ärger, als ich mir nicht mehr verhehlen konnte, daß ich geleimt worden war: Die Standarte wackelt, weil die Führung kaputt ist: Bei diesem Gerät gleiten beide Standarten auf einer zentralen Schiene, die an entscheidender Stelle einen trapezförmigen Querschnitt hat (schmale Seite unten), welcher beidseitig von Backen umfaßt wird. Das Bild, das ich beifüge, ist nicht übermäßig deutlich, aber für Euch wird klar sein, was ich meine: an der mit einem roten Strich gekennnzeichneten Stelle ist das führunggebende Metall abgebrochen.
Meine Bitte:
1. Wie heißt dieses mit vier Schräubchen gehaltene Teil, auf dem die Standarte gleitet und dessen seitliche Backen ihre straffe Führung gewährleisten?
2. Gibt es - etwa so wie einen Friedhof für Autos oder für Kuscheltiere - vielleicht auch einen (online-) Schrottplatz für Fotogeräte, wo ich mit viel Suchen und etwas Glück (oder umgekehrt) so eine Führungsplatte finden könnte?
Ich will den Kauf nicht reklamieren, weil alleine der Diakopiervorsatz deutlich mehr wert ist, als ich für beide Teile bezahlt habe.

Danke im voraus und viele Grüße,

Rainer Zalewsky


nach oben springen

#2

RE: Eine Bitte an die Feinmechanikerfraktion: Defekt an Balgengerät

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 25.02.2012 09:30
von Esel18_24 • Mitglied | 429 Beiträge

Hi Rainer

ich würde versuchen das defekte Teil mit Zwei- Komponentenkleber langsam wieder aufzubauen. Als ersten Versuch wurde ich es mit einer Rolle Dichtmasse versuchen, bei der die benötigte Menge abgeschnitten werden kann.

Gruß Lutz


nach oben springen

#3

RE: Eine Bitte an die Feinmechanikerfraktion: Defekt an Balgengerät

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 25.02.2012 10:56
von huddestorf • Mitglied | 478 Beiträge

Hallo Rainer,

ich kann leider kein beigefügtes Bild sehen.
Empfehlenswert zum Kleben und Material auftragen ist dies:
http://www.jbweld.de/

Viele Grüße
Tom


nach oben springen

#4

RE: Eine Bitte an die Feinmechanikerfraktion: Defekt an Balgengerät

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 25.02.2012 11:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo, Rainer,
leider hast Du ja in diesem Fall schon auf einem "Schrottplatz" gekauft :-(

Meine Bitte im Interesse aller ebay-Käufer an Dich:
lass Dich auf jeden Fall entschädigen, z.B. Preisnachlass, sonst geht gleich der Nächste diesem Verkäufer auf den Leim, weil es so gut flutscht für ihn.

An einer Drehbank hat man den Reitstock, der ist auch profiliert.
Bei Standarten wüsste ich mit der Bezeichnung "Fuss" immer etwas anzufangen.

Als Freund der Mechanik käme Kleben gar nicht für mich in Frage, auch, wenn es heute durchaus gute Kleber gibt.
Würde mir gar nicht gefallen, wenn ungünstigstenfalls die Optik abschmiert, weil der "Fuss" zerbröselt.

Leider ist Dein Foto viel zu klein; kann es sein, dass da zwei Einzelteile (versch.Material) an der Schiene entlangschleichen?
Liesse sich das Teil dann nicht anfertigen ?
Ein bissel Feilen und Fräsen kann jeder Mechaniker...
wenn nich, mal in einer Lehrwerkstatt nachfragen (und gleich das andere Element miterneuern lassen :-)

Gruss,
Ritchie

Ritchie


nach oben springen

#5

RE: Eine Bitte an die Feinmechanikerfraktion: Defekt an Balgengerät

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 25.02.2012 12:01
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

In so einem Fall verlangt man meines Erachtens sein Geld - ggf. mit der Androhung Strafanzeige wegen Betrugs zu stellen und dem Vorbehalt zivilrechtlicher Schritte - zurück.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#6

RE: Eine Bitte an die Feinmechanikerfraktion: Defekt an Balgengerät

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 25.02.2012 14:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Yep, das Ding ist Schrott. Geld zurück oder Zores. Du kannst dem Verkäufer eine kostenlose Entsorgung anbieten, dann spart er sich das Rückporto.

LG Reinhold


zuletzt bearbeitet 25.02.2012 14:18 | nach oben springen

#7

RE: Eine Bitte an die Feinmechanikerfraktion: Defekt an Balgengerät

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.02.2012 02:16
von Rainer Zalewsky • Mitglied | 531 Beiträge



Lamento, Fortsetzung

Zuerst vielen Dank für die zahlreichen Zuschriften. Obwohl die Lage ernst ist, mußte ich über Deinen Sarkasmus herzlich lachen, Ritchie. Ihr alle, die Ihr mir zur Reklamation ratet, habt recht, und ich verkenne auch nicht, daß Eure Argumentation stichhaltig ist. Trotzdem muß ich Euch um Verständnis bitten, daß ich erst beim nächsten Fall dieser Art so vorgehen werde und diesen hier so betrachte: Ich habe für 22 Euro einen neuwertigen, 1 A funktionierenden Diakopiervorsatz von Yashica ersteigert und als Gratiszugabe ein Balgengerät bekommen, das nicht völlig einwandfrei arbeitet. Den Diakopiervorsatz will ich nicht wieder hergeben, und ehe ich mich auf langwierige Streiterei mit dem Verkäufer einlasse, wähle ich Möglichkeit zwei, siehe hier:

Alle, die gewohnt sind, saubere technische Zeichnungen zu verfassen und/oder zu lesen, drücken jetzt mal ein Auge zu (nicht beide) und betrachten bitte die beigefügte Skizze. Aus dem kleinen Bildchen in meinem Hilferuf ließ sich nicht erkennen, was da nun genau kaputt ist und folglich, wie sich das reparieren ließe. Es ist an einer mit vier Schräubchen befestigten Platte aus, wie Jojo vermutet, Spritzguß eine der beiden - na ja, es ist halt was weggebrochen, siehe Zeichnung.

Ich habe mich sowohl online als auch per pedes hier in Dssd. umgetan, ob es vielleicht leicht erreichbare Krabbelkisten gibt, aber nach meinem bisherigen Recherchestand ist diejenige bei mir, wie Ritchie schreibt, offenbar die einzige zur Zeit für mich zugängliche. (Deine Formulierung hat mir wirklich gefallen, Ritchie.) Deshalb möchte ich fragen, ob unter den hier versammelten Herren vielleicht jemand ist, der mir bei Gelegenheit das kaputte Teil anfertigt. Überflüssig zu sagen, daß ich natürlich nicht nur die Kosten für den zweimaligen Versand (Standarte und Führungsschiene) und das Material, sondern auch für das Honorar ohne zu feilschen übernehmen werde, wobei ich nicht etwa, weil wir hier im Forum sind, einen Tiefstpreis schnorren will.

Viele Grüße,
Rainer Zalewsky


nach oben springen

#8

RE: Eine Bitte an die Feinmechanikerfraktion: Defekt an Balgengerät

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.02.2012 03:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo, Rainer :-),

Ich selbst stand schon so lange nicht mehr an meiner Oberfräse, dass ich gar nicht mehr weiss, ob ich den benötigten Fräser überhaupt habe mit dem entsprechenden Winkel.

Für den Preis des "doppelten Versandes" kriegst Du das Teil in einer schon erwähnten Lehrwerkstatt oder ä. Förderprogramm doch schon zurechtgeschnitzt. Zzgl. Material, würde ich meinen.
Ne Hinterhofwerkstatt und eine Boddel Whiskey bzw.rund 20.- könnte auch klappen.
Müsstest halt mal recherchieren, so was muss es bei euch doch auch geben.
(falls sich hier keiner erbarmt).
Auf jeden Fall ist Dein Problem lösbar.

Gruss,
Ritchie


zuletzt bearbeitet 26.02.2012 03:15 | nach oben springen

#9

RE: Eine Bitte an die Feinmechanikerfraktion: Defekt an Balgengerät

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.02.2012 03:23
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Eine Idee wäre, ein anderes Balgenrät (z.B. defektes zu sichen).
Die Befestigungsarten waren ja entweder ein Pläätchen, welches mittels Schrube gegen die Führungsschiene gedrückt wird oder Stangen und Schrauben.
Wenn man günstig eines bekommt (inkl. Vesand) könnte man versuchen, ob die Teile (mit kleinen Anpassungen) auswechselbar sind.


Steve
nach oben springen

#10

RE: Eine Bitte an die Feinmechanikerfraktion: Defekt an Balgengerät

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 26.02.2012 08:12
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Zitat
Ich habe für 22 Euro einen neuwertigen, 1 A funktionierenden Diakopiervorsatz von Yashica ersteigert und als Gratiszugabe ein Balgengerät bekommen



Naja, das ist was anderes, dann kannst Du natürlich auch keine Rechte geltend machen.


gut Licht
Walter
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de