#11

RE: sterbendes xtol -> totgesagte leben länger?! (feel good)

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 16.10.2011 12:23
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Zitat von Hans Wöhl
Mein Vorschlag wäre, einfach die Filmlasche als Testschnippsel zu nehmen. Reagiert sie, dann ist der Entwickler noch gut.


mache ich immer, und war auch OK.
Bin da gerade auf was anderes gestoßen... Habe den Film selbst konfektioniert... und irgendwas lief beim Einspulen schief... und der Film war irgendwie in der Patrone verkantet. Habe ihn dann, mit ein paar Bildern Verlust, im Dunkeln wieder gängig bekommen. Das ganze geschah allerdings nicht ohne Gewalt... bin gerade auf was interessantes gestoßen, was u.U. die eigentlich Ursache sein könnte. Nennt sich auf Englisch "stress marks", die treten auf, wenn ein Film mechanisch "over stressed" wird... kann dann auch so aussehen, wie sterbender Entwickler. Würde auch erklären, warum ich die Bilder noch ganz normal (manche etwas härter, aber das passiert auch so mal) auf überlagertem Papier abziehen konnte. Jetzt bin ich etwas beruhigt, und zuversichtlich, dass das Experiment noch eine Weile weitergehen kann. Nur 21 Monate wäre auch ein echter Rückschlag gewesen... feel good!

Angefügte Bilder:
nice_feeling_klein.jpg

zuletzt bearbeitet 16.10.2011 12:24 | nach oben springen

#12

RE: sterbendes xtol -> totgesagte leben länger?! (feel good)

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 16.10.2011 12:33
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zum Bild:
Die Kiffer lassen nicht locker.

J.W. von Goethe: "Wir werden ja sehen wo die Biertrinker und Schmauchlümmel Deutschland hinbringen werden."

Gruß
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#13

RE: sterbendes xtol -> totgesagte leben länger!

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 26.10.2014 12:41
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

habe letztes Jahr den größten Teil des Restes meines ersten xtol- Ansatzes verworfen, wollte mir in fast vier Jahre altem Entwicklerresten für wenige cent keinen FIlm versauen, in den ich mehrere EUro und doch auch einige Zeit investiert habe. Wie auch immer, zwei kleine Fläschchen mit je einer Portion für die Entwicklung eines Films in der Verdünnung 1+1 habe ich mir aufgehoben, damit ich das Langzeitprojekt noch weiterfahren kann, wenn ich mal Lust dazu habe. Jetzt hatte ich endlich den richtigen Kandidaten dafür, Testfilm... musste nur sehen, ob der Verschluss noch hängt. Erst mit einem Tropfen auf einem FIlmschnipsel getestet, gab nach ein paar Minuten sichtlich Schwärzung, pi mal Daumen 2 Minuten länger entwickelt (gut abgehangener Film und möglicherweise etwas altersschwacher Entwickler), nun hängt er zum Trocknen und: Kamera scheint wieder korrekt zu arbeiten, das Xtol ebenso. Negative sehen ganz gut aus, mal schauen, wie sie sich unterm Vergrößerer machen. 24. Januar 2010 angesetzt, also 57 Monate. Ein Fläschhen habe ich noch, werde das evtl. mal im Januar checken, da wären dann die 5 Jahre voll... und Xtol hätte meinen Langzeittest bestanden.


nach oben springen

#14

RE: sterbendes xtol -> totgesagte leben länger!

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 03.11.2014 12:31
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

na also, der Vergrößerer kam mit dem Testfilm ganz gut zurecht, für gewisse Unzulänglichkeiten, die auf jedem der vier Beispielbildchen zu finden sind, kann das Xtol nichts. Das Zeug hat meinen Langzeittest jedenfalls mit Bravour bestanden, und wird (nach einem Intermezzo mit zwei anderen Entwicklern) wieder zu meinem persönlichen Standardentwickler erkoren (was es hoffentlich zu würdigen weiß ;-)).


Übernehme natürlich keine Verantwortung für mögliche schlechte Erfahrungen mit überlagertem Xtol, möchte nur meine Erfahrung teilen, dass Xtol nicht unbedingt so schnell unbrauchbar werden muss, wie man es manchmal hört. Das heißt nicht, dass auszuschließen ist, dass es im Einzelfall nicht auch schon nach sechs Monaten unbrauchbar sein kann.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de