#1

Ringmutter Nettar, Ikonta

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.06.2011 03:04
von haidelmaik • Mitglied | 44 Beiträge

Hallo!

Gibts eigentlich nen Trick, wie man auf einfache Art die Ringmutter des Objektives bei den Nettars und Ikontas lösen kann?

Im Gegensatz zu den Frankas und Isoletten, Billys ... geht es bei diesen sehr eng zu zwischen Ringmutter und letzter Balgenfaltung ... die Ringmutter ist teilweise von der letzten Faltung des Balgens verdeckt ... Pech, wenn die Mutter so montiert ist, daß auch die Kerben für das Ansetzen des Spannschlüssels dadurch verdeckt sind ... die Gefahr ist groß, hierbei den Balgen zu verletzen ...

Wie haben die das eigentlich montiert damals bei Zeiss in Stuttgart?

Kennt jemand dieses Problem?


nach oben springen

#2

RE: Ringmutter Nettar, Ikonta

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 11.06.2011 20:56
von Rapier • Mitglied | 153 Beiträge

Hallo,
das Problem hat mir auch schon Kopfschmerzrn bereitet und einen durchstochenen Balgen beschert.
Es geht manchmal leichter, wenn man die Objektivplatte öffnet und mit einem langen Schlüssel
arbeitet. Den habe ich nicht, dafür eine Zange zum Aufspreizen von Sicherungsringen (Oldtimerhobby!)
Die Zange ist lang , aber die Spreizdorne sind meistens für kleinere Ringmuttern zu dick. Also die Dorne von
den Angriffsseiten schraubendrehermäßig flachfeilen und dann müsste es gehen! Aber Vorsicht ist immer angebracht.
Hoffe, ich konnte helfen.
Gruß, Christopher


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de