#1

Agfa Billy Record

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.04.2011 05:50
von Andrea • Mitglied | 129 Beiträge

Hallo Forum,
ich habe ein neues Spielzeug *freu*... Ein Flohmarktfund, Elbe sei Dank.

Es handelt sich um eine Agfa Billy Record mit dem Objektiv Anastigmat Igestar F:8.8. Laut Wikipedia wurde Meine mal für 24 RM verkauft (ist ohne Selbstauslöser). Verschlusszeiten sind 1/25, 1/50 und 1/100 sowie B und die Blenden sind 8,8, 11 und 16. Läuft auch alles noch reibungslos. Leider ist wohl der Balg an einer Stelle etwas kaputt :-( und die Linse hatte auch schon mal klarere Zeiten gesehen. Aber das mindert meine Freude nicht, immerhin ist die Mechanik absolut faszinieren (aufklappen, zu klappen, da drehen, hier drehen, hier mal auslösen da mal durchsehen). Heute habe ich meine Agfa meinem Vater gezeigt und er meinte seine Großeltern hatten auch mal eine Agfa (leider nicht mehr im Familienbesitz... und wohl ein leicht anderes Modell), da kommen die Kindheitserinnerungen wieder.

So jetzt zu meiner/ unserer Frage:
Mein Vater meinte es gäbe dazu eine Schablone um aus dem 9x6 ein 6x6 Format zu machen (also aus 2 Bildern 3 Bilder herzustellen). Leider ist uns nicht klar wo man diese einlegen würde, wenn man eine solche hätte. Ist ja auch kaum Platz in der Kamera. Kann uns vielleicht jemand weiter helfen?

Zweitens... auf welcher Seite legt man nun den nicht vorhandenen Rollfilm ein? Auf der Seite wo man drehen kann oder auf der andern? Wie spuhlt man ihn überhaupt vor bzw zurück? Und wie viele Bilder sind auf einen solchen Film?

Lieben Gruß
Andrea

Angefügte Bilder:
IMGP3465.JPG
IMGP3466.JPG

zuletzt bearbeitet 20.04.2011 06:02 | nach oben springen

#2

RE: Agfa Billy Record

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.04.2011 06:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Andrea,

die sieht ja noch ganz hübsch aus, schade, dass sie nicht mehr ganz taufrisch ist. Kann man aber alles wieder hinkriegen, hier im Forum gibt es zum Thema einiges zu lesen. Das Kind heißt übrigens "Balgen", ich hoffe, alle anderen Kinder sind nicht durchlöchert. Nicht alle 6x9-Falter hatten die Möglichkeit, Bilder in 6x6 oder 4,5x6 aufzunehmen, dazu müssen in der Rückwand auch die entsprechenden "Gucklöcher" vorhanden sein. Die Maske wird einfach auf die Filmebene gesteckt, hier sieht es mir nicht so aus, dass das vorgesehen ist.

Der Film kommt auf die Seite ohne Drehknopf, die Leerspule dann auf die Seite mit Drehknopf. Erste Anlaufstelle für zukünftige Falter-Freunde ist das Klappkamera-ABC: http://www.corff.de/Klappkameras/

LG Reinhold


zuletzt bearbeitet 20.04.2011 06:20 | nach oben springen

#3

RE: Agfa Billy Record

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.04.2011 07:18
von geleemes • Mitglied | 195 Beiträge

Zweitens... auf welcher Seite legt man nun den nicht vorhandenen Rollfilm ein? Auf der Seite wo man drehen kann oder auf der andern?

Auf der Seite, wo man nicht drehen kann und rollt ihn dann auf die Andere.

Wie spuhlt man ihn überhaupt vor bzw zurück?

Es geht nur vor, den der Film ist nur an einer Seite geklebt ,und würde zerstört werden, würde er rückwärts gedreht werden. Der Film wird von der Rolle, auf der er ist auf die Rolle, die am Anfang leer ist gespult.

Und wie viele Bilder sind auf einen solchen Film?
Die bekanntesten Formate sind
4,5 cm × 6 cm 16 Bilder
6 cm × 6 cm 12 Bilder
6 cm × 9 cm 8 Bilder

Wenn die Schablone nicht geht, ist es auch nicht schlimm. Rollfilme kosten so, oder so eine Menge Geld.


nach oben springen

#4

RE: Agfa Billy Record

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.04.2011 08:16
von Esel18_24 • Mitglied | 429 Beiträge

[Zweitens... auf welcher Seite legt man nun den nicht vorhandenen Rollfilm ein? Auf der Seite wo man drehen kann oder auf der andern? Wie spuhlt man ihn überhaupt vor bzw zurück? Und wie viele Bilder sind auf einen solchen Film? ]

Glückwunsch, die Kamera hat ja noch eine Filmspule mit Holzkern. Ich glaube dieKamera hat schon sehr Lange keinen Film mehr gesehen.

Unten an der Kamera ist ein Drehknopf. Den etwas herausziehen und die Holzspule auf die andere Seite.

Knopf wieder zurück und die Holzspule läßt sich drehen.

Der Film besteht aus einer Papierrolle in deren Mitte auf einer Seite der Film eingelegt ist. Außen auf der Rolle und hinten in der Kamera ist immer Papier.
Film kaufen Verpachung entfernen. Papierrolle an der vorgesehenen stelle vorsichtig aufreißen. Film auf die Seite ohne Drehknopf einlegen auf die andere Seite ziehen. Dort 1 bis 2 Umdrehungen aufwickeln.
Kamera hinten schließen. In der Rückwand sind maximal drei Fenster. Diese zeigen die Bildnummern, wieweit vorgespult werden muß. Also langsam bis zur 1 vorspulen, Verschluß spannen, auslösen, bis zur 2 vorspulen... wenn der Film alle ist, bleibt er auf der Rolle und wird mit der Rolle abgegeben.

Die Holzspule würde ich zurückverlangen (auf die Tüte schreiben) könnte jetzt selten sein.


nach oben springen

#5

RE: Agfa Billy Record

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.04.2011 21:21
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat von Andrea

Mein Vater meinte es gäbe dazu eine Schablone um aus dem 9x6 ein 6x6 Format zu machen..



Die Agfa ist nicht als Mehrformatkamera konzipiert.
Aber selbst wenn es so wäre: Ich würde das lassen!
Ich selbst habe ausschließlich Mehrformatkameras (Adox Sport, Zeiss Ercona I und Ercona II) und auch alle nötigen Masken dazu, aber immer nur 6x9 aufgenommen.
Aber was soll das Reduzieren auf 6x6 bringen? Film sparen?
Ich kauf mir doch keine 6x9 Kamera, um die nachher auf 6x6 abzuspecken. Außerdem ist die Objektivbrennweite zu lang für 6x6.
Wer 6x6 will, für den gibt es wesentlich mehr Auswahl am Markt. Die Kameras für 6x6 sind oft auch etwas fortschrittlicher und mit besseren Objektiven ausgestattet, weil sich das 6x6 Format länger gehalten hat und es somit neuere und auch kleinere Kameras gibt.

An Deiner Kamera sind die Umlenkrollen für den Film links und rechts neben dem Filmfenster verrostet. Du musst mal sehen, ob sich diese überhaupt noch leicht drehen. Wenn nicht, wirst Du Dir den gesamten Film damit verkratzen. Du musst die Rollen wieder blitzeblankblank polieren und gängig machen.
Ein Loch im Balgen musst Du flicken, sonst brauchst Du gar keinen Film verschwenden.
Auch kontrolliere mal den Fokus des Objektivs auf unendlich, indem Du eine Mattscheibe auf das Filmfenster klebst und duch die geöffnete Kamera mit geöffnetem Verschluss ("B") schaust.

Gruß und viel Spaß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#6

RE: Agfa Billy Record

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.04.2011 05:31
von Andrea • Mitglied | 129 Beiträge

Hallo,

Danke für die vielen Antworten!
Nein der Balgen ist nur an einer relativ kleinen Stelle kaputt, aber ich müsste ihn wohl flicken.
Meine Kamera hat nur ein Guckloch, also geht das wohl mit dem umstellen auf 6x6 nicht. Jetzt wundere ich mich allerdings woher die vielen 6x6 Bilder von meiner Familie stammen (damals als mein Urgroßvater jung war)...
Der Filmtransport klingt recht kompliziert, das erklärt sich wohl durch ausprobieren besser. Filme bekommt man wohl beim Fachhändler vor Ort oder im Internet... Muss man da auf was Bestimmtes beim Kauf achten? Kann man solche Filme noch irgendwo entwickeln lassen? Und wenn ja wo? Schlecker, Rossmann und dm sind wohl keine Ansprechpartner mehr, oder?
Wenn ich den Film mit meiner Holzspule abgebe, dann mach ich doch die Kamera auf um den Film zu entnehmen, aber belichtet sich dann nicht zwangsläufig der Film? Oder muss ich das dann in völliger Dunkelheit machen?

Frage an Joachim: Was genau sind den die Umlenkrollen? Sind das die dünnen Stäbe siehe Bild? Die lassen sich leicht drehen und fühlen sich auch recht glatt an.

Lieben Gruß Andrea

Angefügte Bilder:
IMGP3466 bearbeitet.JPG

nach oben springen

#7

RE: Agfa Billy Record

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.04.2011 05:55
von geleemes • Mitglied | 195 Beiträge

Ich habe die Bedienungsanleitung auf Englisch HIER


Filme bekommt man wohl beim Fachhändler vor Ort oder im Internet... Muss man da auf was Bestimmtes beim Kauf achten?

Immer eine Hohe ISO nehmen, wenn nicht auf Langzeitbelichtung (B) geschossen wird. Außerdem aufpassen, das es ein 120er Film ist.



Kann man solche Filme noch irgendwo entwickeln lassen?
Ja

Und wenn ja wo? Schlecker, Rossmann und dm sind wohl keine Ansprechpartner mehr, oder?
Doch, aber am günstigsten ist dm. Schlecker kostet über 5 Euro.


Wenn ich den Film mit meiner Holzspule abgebe, dann mach ich doch die Kamera auf um den Film zu entnehmen, aber belichtet sich dann nicht zwangsläufig der Film? Oder muss ich das dann in völliger Dunkelheit machen?

Der Film ist dann auf der Holzspule. Du rollst den Rest(der Film ist nur in der Mitte des Filmstreifens) auf und klebst ihn fest. Der Film wird dann an den Laden abgegeben.


Sonst bei fotoimpex.de nachsehen. Die verkaufen eine große Auswahl und entwickeln auch sw-Filme.


zuletzt bearbeitet 21.04.2011 06:04 | nach oben springen

#8

RE: Agfa Billy Record

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.04.2011 06:14
von wejo • Mitglied | 46 Beiträge

Hallo,
ich bin neu hier und darf erst mal recht herzlich "guten Tag" sagen. Ich habe mich hier angemeldet, nachdem ich schon längere Zeit mitlese, den eine oder anderen Tipp mitnehmen konnte und nun selbst etwas beisteuern kann.
Bei meiner Agfa Billy sind diese Führungsrollen ebenfalls rostbraun, ist aber mehr kupferfarben. Eine deutsche Anleitung gibt es bei http://www.butkus.org/chinon/agfa/agfa_b...illy_record.htm.
Ich denke, dann ist das Fotografieren mit dem Billy doch nicht mehr so schwer.
Mit freundlichen Grüßen
Werner


nach oben springen

#9

RE: Agfa Billy Record

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.04.2011 08:19
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Zitat von Andrea

Frage an Joachim: Was genau sind den die Umlenkrollen? Sind das die dünnen Stäbe siehe Bild?



Yep! Wenn sie glatt sind, ist es okay. Ich selbst habe mal einen "Telegrafendraht" quer über einen gesamten Diafilm gezogen, weil eine klitzekleine Macke auf einer der Umlenkstäbe war.
Je nach Kamera/Mechanik wird der Film mit sehr viel Kraft da drübergezogen.

Die Holzspule würde ich trotzdem behalten und mir eine aus Plastik besorgen. Sicher hat der eine oder andere Hobbyfotograf in Deiner Gegend eine übrig.
Auf die Holzspulen stehen die Kamerasammler nämlich. Wäre schade, wenn die weg ist.

>Immer eine Hohe ISO nehmen,

Vorsicht, da wäre ich mir nicht so sicher. Ich habe bislang immer 100 oder 160 ISO genommen. Bei normalen Schönwetteraufnahmen war die Belichtung immer so bei Blende 11 und 1/100 Sekunde.
Andreas Kamera ist NICHT die Rekord III und hat nur maximal Blende 16 und die 1/100 ist die kürzeste Belichtungszeit.
Und erfahrungsgemäß sind bei den alten Dingern die Zeiten zu lang (hier effektiv viellleicht 1/70s).
Bei einem schnellen 400er Film kann da schnell die Luft ausgehen, wenn die Hundertstel die kürzeste Zeit ist. Ich finde einen 100 ISO Film bzw. maximal einen 200er dafür genau richtig.

Gruß

Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
zuletzt bearbeitet 21.04.2011 08:23 | nach oben springen

#10

RE: Agfa Billy Record

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.04.2011 07:21
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Hallo Andrea,

so ´ne Plastespule habe ich noch übrig.
Bei Bedarf einfach melden.


Schlecker, Rossmann und dm sind wohl keine Ansprechpartner mehr, oder?

Warum eigentlich? Bei Rossmann habe ich bislang recht gute Ergebnisse bekommen. Klar; KB ist billiger aber das viel größere Negativ, auch noch mit so einem Veteranen belichtet macht das wett.

Wenn ich den Film mit meiner Holzspule abgebe, dann mach ich doch die Kamera auf um den Film zu entnehmen, aber belichtet sich dann nicht zwangsläufig der Film? Oder muss ich das dann in völliger Dunkelheit machen?

Der Film wird von Spule auf Spule transportiert. Zurückgespult wird nur KB.

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de