#1

Agfa Billy

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 09.09.2006 01:49
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Hallo,

kann mir vielleicht jemand weiter helfen welche Version der Billy das ist?

Die Kamera hat ein Agnar 1:6,3/105. Belichtungszzeiten 200, 50, 25 und B, und Blende 6,3,8,11, 16 und 22. Auf der Kamera steht AGFA Billy I, allerdings passen die Bilder die ich zur der AGFA Billy I gefunden habe nicht zu der Kamera!?


Danke und Gruß
Alex

_____________________________________________________

http://andl.dyndns.org/gallery2/main.php?g2_itemId=66

Angefügte Bilder:
20060909_2_0015-01.jpg
20060909_2_0016-01.jpg
20060909_2_0017-01.jpg


nach oben springen

#2

RE: Agfa Billy

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 09.09.2006 03:19
von Horst

Hallo Alex,

habe mal nacheschaut, im KADLUBECK Kamerakatalog.
Da dürfte es sich um die :

AGFA BILLY I Vario handeln
Rollfilm : 6 x 9
Objektiv: Agnar 6,3 / 105
Baujahr: 1952
Verschluß: Vario -/ 200
Bemerk.: Falt-Kamera mit runden Enden. Rahmen-Sucher, Agnar mit Vario
Preis heute: ca. 100 Euro
US $ ca. 51

Schönes Teil hast Du da. Sieht noch so frisch aus. Keine Beschädigungen , Rost, Dellen oder gelöste Kamerabelederung.
Laufen die Zeiten noch ?


Horst



12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



nach oben springen

#3

RE: Agfa Billy

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 09.09.2006 03:39
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Hallo Horst,

vielen Dank für die Info!

Die Kamera ist wirklich in einem sehr guten Zustand unf funktioniert noch einwandfrei (http://67077.homepagemodules.de/t886f36-...weitspuhlt.html)

Ist aber leider nicht meine, sondern nur ausgeliehen

Was meinst du damit, ob die Zeiten noch laufen?

Gruß
Alex
_____________________________________________________

http://andl.dyndns.org/gallery2/main.php?g2_itemId=66



nach oben springen

#4

RE: Agfa Billy

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 09.09.2006 04:17
von Horst
Hallo Alex,

so schön diese alten Knippsen auch sind.
Sie haben fast alle das Problem, daß die Verschlußzeiten verharzt sind. Das kommt daher, daß man früher andere Fette und Öle benutzt hat als heute.
Da tut sich viel, in 30, 40, oder 50 Jahren.
Dehalb meine Frage, ob die "Zeiten" noch richtig laufen. Gerade dies alten Dinger haben mit den "längeren" Zeiten ein Problem. Zeiten von 1 Sek. und auch die 1/2 Sek. bleiben da meist hängen.
Abhilfe, kann man dadurch erreichen, daß man der Kamera eine "Ross-Kur" verpasst.
Wenn es nur der Verschluß ist welcher nicht richtig geht, so kann man diesen ausbauen ( oder wie ich mit der RETINA, die ganze Kamera), in den Backofen stecken.
Durch die Wärme (nicht Hitze), werden die alten Fette und Ole, wieder geschmeidig. Der Verschluß läuft wieder.
Man sollte dies aber nicht übertreiben. Meine RETINA, war 1 Std., bei 80° in der Röhre. Das auch nur, weil sie den ersten Besuch, bei 50° nicht willig annehmen wollte.
Wie weit man die Themperatur hoch drehen darf, daß wissen diejenigen, deren Kamera nun gar nicht meht tut.
Bei meiner RETINA, denke ich, daß ich nicht mehr weit davon etfernt war.
Das "Biest" war so heiß, daß ich es nicht mehr mit den Fingern halten konnte.

Sie hat es überlebt und "schnurrt" wie ein Kätzchen.

Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).


zuletzt bearbeitet 09.09.2006 04:19 | nach oben springen

#5

RE: Agfa Billy

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 09.09.2006 04:59
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Ah ja, eine schöne Billy. Guter Zustand! Und Klappsucher, na, das passt doch. Billys gab es viele, die Nummerierung ist nicht immer eindeutig und die Objektiv-Verschluss-Kombinationen sind äußerst vielfältig, aber das freut eben den Sammler...

Das Agnar ist ein Dreilinser, nicht ganz so gut wie das Apotar (ebenfalls Dreilinser), aber schon nicht schlecht. Der Vario ist ein recht einfacher Verschluss, gab es unter anderem in der Isolette V als Preiswert-Variante.

Das Verharzen ist ein Problem, mit dem sich fast nur Zentralverschlussnutzer herumschlagen, diese nehmen längeres Rumliegen deutlich übler als Schlitzverschlüsse, einmal im Jahr ein Film durchziehen, dann bleibt alles schön geschmeidig und man hat lange Freude daran.

Niko



In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.



nach oben springen

#6

RE: Agfa Billy

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 09.09.2006 05:00
von pongo • Mitglied | 776 Beiträge

Auf keinen Fall versuch es mit herkömmlichen Lösungsmitteln, wie WD 40 usw. Die haben die ansonsten gute Eigenschaft zu kriechen und verteilen sich dann überall da wo es nicht sein soll, z. B. im Objektiv. Einen verharzten Verschluß wieder in die Gänge zu bringen ist keine teure Reparatur. Wer will kann von mir eine Adresse haben über pn.

Gruß



nach oben springen

#7

RE: Agfa Billy

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 09.09.2006 05:09
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Stimmt, ein ambitionierter Uhrmacher kann hier übrigens auch oft schon helfen.

Was mir zur Billy noch einfällt:

Wenn du mal die Seriennummer suchst, klapp die Rollfilmhalterungen für die Abwickelspule mal aus, da ist sie normalerweise eingestanzt.
Ich nehme an, dass du Auslösung, Verschlussaufzug, etc. schon entdeckt und bereits ausprobiert hast, angenehm ist auch die Blitzsynchronisation. Ansonsten gibt's ja eigentlich nicht viel dazu zu sagen, die Tücke des Rotfensters kennst du seit der Isola.
Übrigens ist es praktisch, sich dabei direkt anzugewöhnen, direkt nach der Aufnahme zu transportieren. Nummer merken und "mach ich vor dem nächsten Bild erst", geht meistens in die Hose.

Niko



In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de