#1

Wie lange hält RHS / AM74? Wie ist zu erkennen, ob er hinüber ist?

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.08.2010 21:05
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo,

ich habe feststellen müssen, dass ich in den letzten Jahren wohl verhältnismäßig wenig SW-Filme entwickel, zumindest komme ich mit meinem Entwickler ewig hin. Ich nutze mittlerweile praktisch ausschließlich RHS 1+15, die jetzt bald leere Flasche habe ich vielleicht schon 2, mindestens aber 1,5 Jahre in Verwendung. Mittlerweile ist nur noch verhältnismäßig wenig drin, die Plaste-Flasche lässt sich auch nicht mehr so zusammen knicken, dass keine Luft mehr drin ist und bleibt auch nicht mehr dicht, d.h. selbst wenn ich sie mächtig geknautscht habe und den Deckel fest drauf drehe, ist zu erkennen, dass sie anschließend wieder Luft zieht. Da ich mal davon ausgegangen war, dass ich den Vorrat schneller aufbrauche, hab ich schon seit einem halben Jahr eine neue Flasche da stehen...

Zudem hab ich hier mal gelesen, dass RHS nicht allzu kalt gelagert werden sollte, weil es dann kristallisieren könnte. In meiner 2 m²-Dunkelkammer, die zudem nicht beheizt wird, wird es im Winter bestimmt um die 10-12° C kalt (oder noch kälter?), im Sommer bis 25° C warm. Wenn ich sie im Winter betrieben habe, kam ein Heizlüfter zum Einsatz...

Bei den zuletzt entwickelten Filmen hab ich zunehmend nach dem Scan weiße Pünktchen und Flecke festgestellt (müssten im Original also eher schwarz sein). Allerdings ist die Diagnose schwierig - liegt es am Entwickler, oder am Netzmittelbad, dass ich wieder mit Leitungswasser mache, seit ich festgestellt habe, dass meine Vorräte an destilliertem Wasser alt sind und flockig werden - denen bekommt es wohl nicht gut, auf der Terasse als Beschwerer für den Wäscheständer zu dienen .

Nicht erst seit heute ich mir die Frage, wie lange sich das Zeug eigentlich hält. Mittlerweile hat es seine Farbgebung verändert, von praktisch farblos zu einem hellen Goldton, wenn ich mich grade nicht irre. Ist das ein Anzeichen dafür, dass es hinüber ist? Sollte ich das Zeug eher entsorgen und mit meiner "neuen" Flasche anfangen, oder kann man das noch weiter verwenden?

Grüße
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#2

RE: Wie lange hält RHS / AM74? Wie ist zu erkennen, ob er hinüber ist?

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.08.2010 21:08
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Und wo wir schonmal grade dabei sind: wie lange halten eigentlich MG-Papiere? Meine Ilford-Papiere auf Kunststoffträger werden so langsam auch älter, ich glaube, die jüngsten wurden vor ca. 2 Jahren gekauft. Von den Forte-Vorräten, die Max mir vor 2 Jahren im Sauerland schenkte und die da schon nicht mehr ganz jung waren, mal abgesehen. Ich sag ja, ich komme praktisch gar nicht mehr in die Duka...




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#3

RE: Wie lange hält RHS / AM74? Wie ist zu erkennen, ob er hinüber ist?

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.08.2010 21:43
von Fotohuis • Mitglied | 88 Beiträge

Zitat von Grisu
Hallo,

ich habe feststellen müssen, dass ich in den letzten Jahren wohl verhältnismäßig wenig SW-Filme entwickel, zumindest komme ich mit meinem Entwickler ewig hin. Ich nutze mittlerweile praktisch ausschließlich RHS 1+15, die jetzt bald leere Flasche habe ich vielleicht schon 2, mindestens aber 1,5 Jahre in Verwendung. Mittlerweile ist nur noch verhältnismäßig wenig drin, die Plaste-Flasche lässt sich auch nicht mehr so zusammen knicken, dass keine Luft mehr drin ist und bleibt auch nicht mehr dicht, d.h. selbst wenn ich sie mächtig geknautscht habe und den Deckel fest drauf drehe, ist zu erkennen, dass sie anschließend wieder Luft zieht. Da ich mal davon ausgegangen war, dass ich den Vorrat schneller aufbrauche, hab ich schon seit einem halben Jahr eine neue Flasche da stehen...

Zudem hab ich hier mal gelesen, dass RHS nicht allzu kalt gelagert werden sollte, weil es dann kristallisieren könnte. In meiner 2 m²-Dunkelkammer, die zudem nicht beheizt wird, wird es im Winter bestimmt um die 10-12° C kalt (oder noch kälter?), im Sommer bis 25° C warm. Wenn ich sie im Winter betrieben habe, kam ein Heizlüfter zum Einsatz...

Bei den zuletzt entwickelten Filmen hab ich zunehmend nach dem Scan weiße Pünktchen und Flecke festgestellt (müssten im Original also eher schwarz sein). Allerdings ist die Diagnose schwierig - liegt es am Entwickler, oder am Netzmittelbad, dass ich wieder mit Leitungswasser mache, seit ich festgestellt habe, dass meine Vorräte an destilliertem Wasser alt sind und flockig werden - denen bekommt es wohl nicht gut, auf der Terasse als Beschwerer für den Wäscheständer zu dienen .

Nicht erst seit heute ich mir die Frage, wie lange sich das Zeug eigentlich hält. Mittlerweile hat es seine Farbgebung verändert, von praktisch farblos zu einem hellen Goldton, wenn ich mich grade nicht irre. Ist das ein Anzeichen dafür, dass es hinüber ist? Sollte ich das Zeug eher entsorgen und mit meiner "neuen" Flasche anfangen, oder kann man das noch weiter verwenden?

Grüße
Sven



RHS/AM74 ist eine Phenidone-Hydroquinon entwickler, pH rund 10,2. Tatsächlich unten 4 Grad C kann AM74 kristallisieren und geht denn sehr schwierig in die Lösung.
Das Zeug hält ziemlich lange: 2 1/2 - 3 Jahre wenn nicht benutzt. Wenn offen 8-12 Monate. Neu sehr leicht Gelb, nach Gelb und geht denn noch immer. Wenn es nach Dunkel-Gelb Braun geht musst du es entsorgen.
Altes Destilliertem Wasser hilft natürlich auch nicht und wenn das Leitungswasser nicht Optimal ist bekommt man diese Sachen.

Ilford MG IV geht sehr lange gut. Langsam wird denn Grundschleier erhöht aber es dauert vielleicht 10 Jahre wenn es schlimm wird.


_________________
"De enige beperking in je fotografie ben je zelf"

http://gallery.fotohuisrovo.nl/

http://www.flickr.com/photos/fotohuisrovo/
nach oben springen

#4

RE: Wie lange hält RHS / AM74? Wie ist zu erkennen, ob er hinüber ist?

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.08.2010 22:01
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Leitungswasser kann man einfach für eine Weile abkochen, dann fällt der Kalk zu Boden, setzt sich dort ab und zumindest dieses Problem ist gelöst. Vergammelter Entwickler kann zu Störungen aller Art führen, insbesondere zu Schlieren, grobem und "merkwürdigem" Korn aber auch zu Pünktchen und Flecken. Flüssigentwickler, der nur selten genutzt wird (auch das Konzentrat), sollte randvoll in Braunglasflaschen aufbewahrt werden (Glasperlen verwenden bzw. kleinere Flaschen besorgen), dann hält er länger.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#5

RE: Wie lange hält RHS / AM74? Wie ist zu erkennen, ob er hinüber ist?

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.08.2010 22:33
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo,

danke für Eure Hilfe. Ich muss mir wohl mal wieder frisches destilliertes Wasser besorgen, aber Schlieren bzw. diese Kalkringe/-streifen hatte ich seinerzeit auch damit in geringem Maße, trotz Netzmittel. Dann werde ich diesen Entwickler entsorgen, um kein Risiko einzugehen - so viel ist es ja nicht mehr, und dann macht das kaum etwas aus.

Grüße
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de