#1

Neu hier

in Uservorstellung 01.07.2010 04:30
von Journeyman • Mitglied | 9 Beiträge

Bekenne mich dann auch mal zur Analogitis.

20 Jahre alt, Saarländer, Beginne im Oktober ein Lehramtsstudium. Knipse mit Sigma SA-7n und Sigma 28-200m Objektiv vorwiegend Landschafts- und Architektur, seltener auch Makro und fast nie Portraitaufnahmen.

Habe erst wieder angefangen zu fotografieren und will das ganze jetzt etwas ambitionierter angehen, als das der Fall war als ich meine Kamera mit 15 geschenkt bekommen hab.
Fest steht, dass lichstärkere Objektive (habe da ein paar Festbrennweiten mit M42-Gewinde im Auge) und ein Einbeinstativ (Manfrotto 680B muss erstmal reichen) auf dem Einkaufszettel stehen.

Ich bin noch auf der Suche nach "meinem" Filmmaterial. Gerade im S/W-Bereich habe ich so gut wie keine Erfahrung. Die letzten verwendeten waren Ilford FP4 und Agfa APX 100 von welchen sich der Agfa gerade in Entwicklung befindet (leider auswärts da ich selbst kein Material dafür besitze).
Bei den Farbfilmen habens mir Velvia und Ektar angetan - rein von der Farbwiedergabe her. Wären da nur nicht die Preise ..

Freu mich drauf hier in Zukunft öfter mal vorbei zu schauen.

Gruß,

Sami


nach oben springen

#2

RE: Neu hier

in Uservorstellung 01.07.2010 11:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Sami,

herzlich willkommen und viel Vergnügen mit der "Filmerei". Bei SW-Filmen gibt es keine schlechten Filme, solange man sich an die etablierten Marken hält. Im Niedrigpreis-Segmebt würde ich nur Foma empfehlen, der Fomapan100 gehört zu meinen Lieblingsfilmen. Ansonsten Geschmackssache. Zur Zeit stehe ich voll auf Acros100 und Neopan1600.

Bei Farbnegativfilmen mag ich sehr die billigen Paradiesfilme vom DM-Markt und lass die auch da entwickeln. Da ist Kodak drin, wohl eine ältere Version. Es gibt objektiv bessere Filme (z.B. der Ektar), aber ich mag den Look sehr.

LG Reinhold


zuletzt bearbeitet 01.07.2010 11:51 | nach oben springen

#3

RE: Neu hier

in Uservorstellung 01.07.2010 18:24
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Sami,

herzlich willkommen im Forum!! Ich wünsche Dir viel Spaß hier. Das Manfrotto 680B hab ich auch, ich kann es Dir empfehlen - kräftig und stabil genug auch für eine schwerere Ausrüstung, Du musst nur drauf achten, dass der Stativkopf dem Rechnung trägt. Nicht selten ist im Set einer drauf, der grade mal eine Tragkraft von 2 kg hat, obwohl das Einbein selbst viel mehr schafft.

Den Ektar 100 hab ich als Rollfilm auch grade mal wieder im Test, Farbe pur, gefällt mir genauso gut wie damals der Agfa Ultra 100. Allerdings ist er sehr schlecht zu scannen, d.h. wenn Du hybride Verarbeitung andenkst, wirst Du um einige Fluchtiraden nicht herumkommen. Klar kann man die Abzüge digitalisieren, die sollten dann aber schon etwas mehr als Großlaborqualität haben, und dann kostet's auch wieder. Daher werde ich wohl weiterhin bei Dia bleiben, bin hier schon seit Jahren glücklich . Den Velvia habe ich für mich auch grade wiedergefunden und werde ihn in meinem nächsten Urlaub ausgiebig testen.

Tja, alles in allem sind die Filme heutzutage immer noch nicht wirklich teuer - ein Ilford SW-KB-Film je nach Anbieter ab 2,60 EUR, dafür aber 36 Aufnahmen ist wirklich okay - aber ich kann Dich verstehen, als Student ist das schon eher ein Problem. Okay, für den Ektar ab 4 EUR und für einen Velvia ab 8,50 EUR, da legt man schon ordentlich was hin. Aber wenn man fair ist, muss man eingestehen, dass sie dafür auch enorm viel leisten...

Grüße
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#4

RE: Neu hier

in Uservorstellung 01.07.2010 22:58
von Journeyman • Mitglied | 9 Beiträge

Das heilige Internet gibt zumindest die möglichkeit sich gleich mit Vorräten einzudecken :)
Leider kann man sich ja nichtmehr drauf verlassen im örtlichen Fotoladen noch ordentliches Filmmaterial zu kriegen.
Was Farbnegativfilm angeht häng ich aus dem Grund auch im moment an den Filmen von Rossmann + DM, die mir ziemlich in Ordnung zu sein scheinen.
Das Problem sind hier oft echt einfach die Abzüge, die z.T. unter aller Sau sind.
Deswegen ist auch EBV angedacht. Zumindest für Webgeschichten und kleine Prints. Die großen Sachen, also A3 aufwärts werden dann direkt vom Negativ gemacht.


Dia ist eine feine Geschichte! Muss ich mich auch unbedingt mal noch ranmachen - habe in meinem Leben noch kein Dia geschossen.
Lehre Rahmen hat der Vater meiner Freundin noch zu tausenden liegen, das soll also kein Hindernis sein. Eventuell nutze ich fürs Diafotographieren dann auch die - geliehene - Zweitkamera: Fujica ST-605 mit 35mm, 55mm und 135mm Festbrennweiten (alle Fujinon, eine soweit ich es im Kopf hab Exaktar)


Ich hoffe der letzte S/W Film kommt schnell aus der Entwicklung, damit wir gleich etwas für die Bildbesprechung haben :)


nach oben springen

#5

RE: Neu hier

in Uservorstellung 04.07.2010 18:19
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von Journeyman
Dia ist eine feine Geschichte! Muss ich mich auch unbedingt mal noch ranmachen - habe in meinem Leben noch kein Dia geschossen.
Lehre Rahmen hat der Vater meiner Freundin noch zu tausenden liegen, das soll also kein Hindernis sein. Eventuell nutze ich fürs Diafotographieren dann auch die - geliehene - Zweitkamera: Fujica ST-605 mit 35mm, 55mm und 135mm Festbrennweiten (alle Fujinon, eine soweit ich es im Kopf hab Exaktar)



Dann nix wie ran, kannst ja mit dem Diafilm von dm starten, der ist recht gut und vor allem gut zu bezahlen. Das in den drogerieeigenen Filmpatronen nicht mehr die neuesten Filmemulsionen stecken, ist klar, aber wie besagt - er ist nicht schlecht. Ob Du selbst rahmen möchtest, oder für ein paar Cent (so teuer ist das glaub ich nicht) das Labor rahmen lässt, kannst Du Dir ja noch überlegen ...

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#6

RE: Neu hier

in Uservorstellung 06.07.2010 09:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Sami,

auch ich begrüße Dich - viel Spaß hier!

Bei SW kann man auch ganz gut sparen, wenn man selbst entwickelt - da Du Dir offenbar eh einen Durchlichtscanner kaufen willst, wäre das vielleicht ja was. Selbst ich kriege das hin und das will was heißen.

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen

#7

RE: Neu hier

in Uservorstellung 06.07.2010 09:58
von Journeyman • Mitglied | 9 Beiträge

Habe ich auch vor.

Brauche nur eine Dose, einen Wechselsack (leider absolut keine Möglichkeit da mir ne Dunkelkammer zu improvisieren) und Fixierer + (eventuell, einige sagen ja man bräuchte es nicht) Stoppbad.

Als Entwickler wird Caffenol-C gemixt .

Leider wurde das Fotolabor an meiner ehemaligen Schule inzwischen aufgelöst und die Chemikalien entsorgt, da mittlerweile alle Mitglieder der Foto-AG digital verbrechern. Dort hätte man mir bestimmt Einlass gewährt.

So muss das Bad herhalten :)


nach oben springen

#8

RE: Neu hier

in Uservorstellung 06.07.2010 10:17
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge

Zum Filmeinlegen gehe ich Nachts in mein Zimmer (am besten wenn alle schon schlafen, dann hat man seine Ruhe), schließe die Türe ab, mache die Rollos runter und lege an den Türschlitz ein großes Handtuch sowie über das Schlüsselloch hänge ich nen Bademantel. Das ist dann komplett Lichtdicht.

Gruß,
Stephan


nach oben springen

#9

RE: Neu hier

in Uservorstellung 06.07.2010 19:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich mache selbiges mit unserem Bad. Solltest Du nur über ein fensterloses Bad verfügen - umso besser.

Adofix ist gut und günstig, Zwischenwässern genügt nach meiner Erfahrung. Für die letzte Spülung am Schluß nehme ich destilliertes Wasser, die vier davor kommen auch stumpf aus der Leitung.

Viele Grüße,
Nils


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de