#1

Dämmerungseinstellung....

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 05.05.2010 03:06
von Julai • Mitglied | 5 Beiträge

Hallo Forum,
ich möchte meinen Eltern zum Sommer eine Freude machen und den Garten ein wenig aufpeppen. Ich habe mir so überlegt dass ich ein paar Bäume Beleuchten will so dass diese dann bei Dämmerung und Dunkelheit schön mit Bodenleuchten angestrahlt werden. Ich habe so welche bei http://www.lichtkaufhaus.de gesehen und war sofort begeistert und habe die dann auch bestellt. Wisst ihr vielleicht in welchen Winkel ich die Bäume am besten anstrahle, oder ist das alles nur durch ausprobieren herauszufinden? Wie bekomme ich jetzt das Foto so hin das die Leuchten zur Geltung kommen? Muss ich Theoretisch den richtigen Moment abwarten oder kann man das leicht nachbearbeiten?
Wie bekomme ich das Foto am besten hin, damit es wie ein dunkelroter schöner Sonnenuntergang ausschaut!!

Gruß Julai


zuletzt bearbeitet 05.05.2010 03:07 | nach oben springen

#2

RE: Dämmerungseinstellung....

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 05.05.2010 03:25
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

Licht geht nicht ums Eck ... also je nach Form der Bäume musst du die Strahler näher an den Stamm, weiter weg oder im Winkel am Boden festmachen / im Boden einlassen. Ist sicher nicht so schwer.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#3

RE: Dämmerungseinstellung....

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 05.05.2010 03:45
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#4

RE: Dämmerungseinstellung....

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 05.05.2010 05:30
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Muss ich Theoretisch den richtigen Moment abwarten oder kann man das leicht nachbearbeiten?
Wie bekomme ich das Foto am besten hin, damit es wie ein dunkelroter schöner Sonnenuntergang ausschaut!!

Hi Julai

Gleich richtig belichten ist immer besser als nachbearbeiten.Ich würde solange warten bis der Abenshimmel und die beleuchteten Bäume etwa gleich hell sind. Dann eine Aufnahmereihe (mit Stativ)machen so im Abstand von ca 15 Minuten. Dann sollte das richtige Bild dabei sein.

Gruß
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#5

RE: Dämmerungseinstellung....

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.05.2010 01:01
von Julai • Mitglied | 5 Beiträge

Danke für den super Tipp, wir hatten letztens ja ein sehr schönes Wochenende so das ich ganz gute Fotos hinbekommen habe!

Da ich aber keine Cam zur Hand hatte habe ich mir eine Spiegelreflex von meinem Onkel geliehen um das Foto zu machen. Naja ich bin jetzt auf den geschmack gekommen und hätte gerne selber eine!
Ich bin letzten mit einer Freundin beim Bogensport gewesen und da hab ich mir gedacht das ich die schnellenden Pfeile im Flug doch bestimmt auch Fotografieren kann. Ich habe solche Aufnahmen im TV schon mal gesehen wenn sowas mit Hochgeschwindigkeitskameras gemacht wurde. Ich habe mal einen eine Casio-Cam herausgesucht und wüsste gern mal euer Urteil darüber, ob das damit möglich ist. In der Beschreibung hört sich das ganz stark danach an.

Casio steht doch für Qualität, oder!!!!

vielen leiben Dank, Julai


nach oben springen

#6

RE: Dämmerungseinstellung....

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 27.05.2010 02:31
von Penta • Mitglied | 1.852 Beiträge

Mal davon abgesehn das wir hier uns ja mit analogen Kameras befassen, ist die digitale Technik nichts neues. Es gab schon analoge ultraschnelle Kameras und Kameras die in Highspeed fotografiert haben.
Die Schwierigkeit dabei ist, das bei ultrakurzer Belichtung nur eine winzige Menge Licht auf das Aufzeichenmedium fällt. Bedeutet auch oft eine große Blende, was wieder auf die Schärfentiefe geht.
Möchte ich jetzt den entscheidenen Moment auf "Film" aufnehmen so brauche ich z.B. einen optischen Auslöser, welcher durch das Objekt ausgelöst wird. So eine Lichtschranke gab es damals z.B. bei Canon um Wildwechsel automatisch zu fotografieren. Da die Schärfentiefe bei ultrakurzer Belichtung..(siehe oben) gering ist, muss auch die Flugbahn sehr genau vorausbestimmt werden.
Dies erfolgt im Film SF (Trickabt.) nach meinem Kenntnisstand durch drahtgeführte Pfeile.

Ob jetzt die von dir angesprochene Kamera dies erfüllen kann - relativ kleines Objekt, hohe Geschwindigkeit, ausreichende Abbildungsleistung???????


Steve
zuletzt bearbeitet 27.05.2010 02:33 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de