#1

Olympus XA und Rückspulentriegelung, blockiertes "Daumenrad"

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.02.2010 00:43
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Nur sicherheitshalber, damit ich einem ebay-Verkäufer kein Unrecht tue, und weil man bei so kleinen Dingern nie weiss, ob da eine spezielle KOnstruktion notwendig war, damit alles ins Gehäuse passt...
:
Habe letze WOche eine Olympus XA ersteigert, Verkäufer hat sehr gute detaillierte Bewertungen, hat mir auf Nachfrage ob der Funktion der Kamera zugesichert, dass "selbstverständlich" alles in Ordnung sei, er versteigere nur funkionierende Sachen. Also zu geschlagen, wurde sehr schnell versand, und ich bekam auch umgehend eine Käuferbewertung. Auf eine Nachfrage nach dem folgenden Problem bekam ich auch umgehend eine Antwort, in der prinzipiell auch eine Rückabwicklung angeboten wurde. Also schon einige Punkte, die untypisch sind für ebay-Schrotthändler...

zum Problem: Packe die Kamera aus (sehr gut eingepackt), das erste was mir auffällt ist, dass die Rückspulentriegelung eingedrückt war, und das Daumenrad blockiert war. Also eigentlich ein defekter Filmtransport, oder gibt es da etwas, was bei der XA speziell ist? Eigentlich reicht mir auch, wenn mir jemand sagen kann, dass er (wie bei jeder anderen Kamera auch) nach dem Entriegeln den Filmaufzug betätigt, und dann wieder ganz normal photographieren kann.


nach oben springen

#2

RE: Olympus XA und Rückspulentriegelung, blockiertes "Daumenrad"

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.02.2010 03:27
von fragö • Mitglied | 521 Beiträge

Sind Batterien in der Kamera?
Wenn der Verschluß gespannt ist und nicht ausgelöst wurde, blockiert das 'Daumenrad' bei einem weiteren Transportversuch.
Vorschlag: Batterien in die Kamera, 'Schutz- und Sperrschieber' öffnen, versuchen Kamera auszulösen. Wenn alles i.O. ist, müßte die Kamera auslösen und Du kannst weiterschalten.
Ohne Batterien geht jedoch nichts!
Wünsche Dir viel Glück! Falls Du eine Bedienungsanleitung brauchst, melde Dich. Ich habe sie als PDF-Datei!

Gruß aus Anröchte
Franz


nach oben springen

#3

RE: Olympus XA und Rückspulentriegelung, blockiertes "Daumenrad"

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.02.2010 10:46
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

liegts also daran... ist also wahrscheinlich der Auslöser defekt :( Hab's mit zwei verschiedenen Sätzen Batterien probiert, der Batterietester pfeift bei beiden fröhlich, aber mit Auslösen ist nichts. Also zurück damit. Was mich immer noch etwas verwundert, war die Bestimmtheit, mit der der Verkäufer gesagt hat, dass er nur funktionierende Sachen versteigert. ebay ist immer wieder für Überraschungen gut
Merci für die Informationen!


zuletzt bearbeitet 14.02.2010 10:47 | nach oben springen

#4

RE: Olympus XA und Rückspulentriegelung, blockiertes "Daumenrad"

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.02.2010 13:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hi Bernhard,

das sind die Schwachstellen der XAs. Der elektrische Kontakt vom Schieber und der Kontakt vom Auslöser. Meine XA2 wollte auch mal nicht auslösen, nach 10x Schieber auf und zu ging es plötzlich wieder und seitdem ohne Mucken. Kann also gut sein, dass beim Verkäufer noch alles einwandfrei war. Und einen verdreckten Auslöserkontakt soll man auch einfach selbst reparieren/reinigen können.

LG Reinhold


nach oben springen

#5

RE: Olympus XA und Rückspulentriegelung, blockiertes "Daumenrad"

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.02.2010 21:19
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Hallo Reinhold,
Danke auch Dir für Deine wertvollen Infos!
Glaube mittlerweile nicht mehr daran, dass an die 30 Jahre alte Kameras in den 3 Tagen auf dem Transport zu mir plötzlich kaputt gehen. Was mich in diesem Fall auch etwas stutzig gemacht hat, war, dass die Rückspulentriegelung eingedrückt war, als die Kamera bei mir ankam. Bei einer Funktionsüberprüfung würde ich nachdem ich getestet habe, ob die Entriegelung funktioniert, auch testen, ob man danach auch wieder weiter photographieren kann...
Und auch dass mir der Verkäufer auf Nachfragen (hab mich erstmal dumm gestellt, kann ich gut) nicht sagen konnte, wie das eigentlich funktionieren sollte, er meinte was von: Probiers mal mit nem Film...
Kontakt sauber machen würde ich mir sogar noch zutrauen, aber irgendwo ärgere ich mich (fast;)) ein bisschen, dass mir schon wieder einer seinen Schrott andrehen wollte (aber so tat, als wäre alles in bester Ordnung). Grenzt hart an Betrug, schon deswegen finde ich, dass ich die Kamera nicht behalten sollte.
Mal schauen, wie auf meine Nachricht von gestern reagiert wird.


Bevor ich auf den Portokosten sitzenbleibe


nach oben springen

#6

RE: Olympus XA und Rückspulentriegelung, blockiertes "Daumenrad"

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 14.02.2010 21:37
von fragö • Mitglied | 521 Beiträge

Hallo Bernhard,
es ist natürlich sehr ärgerlich wenn man so ver...... wird und ich kann verstehen, wenn Du die Kamera zurückschicken willst.
Mir fällt aber noch etwas ein: Versuche es einmal bei Frank Timmann in Hamburg. Er war früher bei Olympus beschäftigt und ist uner folgender Anschrift zu erreichen:
OM-Doktor
Billstedter Hauptstr. 67
22111 Hamburg
Tel. 040/65045836
OM-Doktor@gmx.de
(http://www.om-doktor.de)

Im 'Aphog-Forum' hat er schon vielen Forenten Tips bei Störungen an ihren Olympus-Kompaktkameras (z.B. XA usw.) gegeben.
Anrufen kostet nichts. Ich würde es versuchen.

Gruß aus Anröchte
Franz


nach oben springen

#7

RE: Olympus XA und Rückspulentriegelung, blockiertes "Daumenrad"

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.02.2010 01:45
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Nochmal Danke für alle Infos und Tipps! Der Verkäufer hat (von sich aus) eine Rücknahme angeboten, darum habe ich das Teil erstmal zurückgeschickt. So auch als erzieherische Maßnahme:). Weil das so eiugentlich nicht geht. Auch wenn ich das Teil vielleicht mit rel. wenig Aufwand wieder zum Laufen hätte bringen können: Habe die Kamera explizit als "funktionierendes Objekt" gekauft. Da gehts mir es mir irgendwie auch ums Prinzip. Ist jetzt unter den letzen 4 Kamerakäufen die dritte, die ich zurückgeschickt habe. (die ersten zwei Rücksendungen gingen auf die anscheinend irrsinnige Annahme zurück, dass Verkäufer, die eine Rücknahme (auch ohne Angabe von Gründen mit Portoübernahme) einfach schon im eigenen Interesse keine Kameras mit OFFENSICHTLICHEN Macken verkaufen würden... dachte, kein Käufer wäre so dumm, eine defekte Kamera zu kaufen, aber für eine funktionierende Kamera (mit Rückgabeoption!) zu bezahlen...)

Ein Religionslehrer hat uns Jungs mal einen Tipp gegeben, die Frauen zu verstehen ("vielleicht" heißt "ja" und "nein" heißt "vielleicht"...), sowas braucht man anscheinend auch für einen Kamerakauf bei ebay:

- "weiss nicht ob sie [die Kamera] funktioniert, glaube aber ja" u.ä. / heißt sehr wahrscheinlich: "DEFEKT [aber ich will noch ein paar Euro mehr, die Hoffnung stirbt zuletzt, hahahaha]"
- "funktioniert (selbstverständlich!)" heißt: "weiss nicht ob sie [die Kamera] funktioniert, glaube aber ja" (Sehr nah an OT "na gut, dann ist der Verschluss der Kamera halt kaputt, aber das tut der Funktion doch wohl nichts ab")

Das positive: Stelle fest, dass ich mich mittlerweile überhaupt nicht mehr über sowas ärgere, fast schon Vergnügen daran finde, mich über die (ebay-) Welt zu wundern.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de