#1

Fotos duplizieren...

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.10.2009 12:21
von Tische17 • Mitglied | 7 Beiträge

Hallo Leute, was gibt es für Möglichkeiten entwickelte Fotos zu duplizieren von denen keine Negative mehr vorhanden sind?
Natürlich außer der digitalen Möglichkeit. Danke und Grüße Stephan


nach oben springen

#2

RE: Fotos duplizieren...

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.10.2009 17:46
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von Tische17
...entwickelte Fotos...



Du meinst Fotoabzüge? Wenn kein Originalmedium (Negative) mehr vorhanden sind, bleibt nur noch ein Abzug Bild vom Bild. Das machen aber, soweit ich das einschätzen kann, alle Labore nur noch per digitaler Variante. Einzig bei manchem Fachlabor könnte ich mir vorstellen, dass es vielleicht, vielleicht noch einen analogen Weg geben dürfte, aber das könnt ganz schön teuer werden.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#3

RE: Fotos duplizieren...

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.10.2009 18:23
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

der analoge Weg wäre die Reprokamera, einfach abfotografieren :-), selber machen mit Stativ und Macro Objektiv oder doch auf digitalem Weg.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#4

RE: Fotos duplizieren...

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.10.2009 06:12
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Ohne Reprogestell würde ich das wegen der mangelnden Parallelität von Filmebene und Bild eher bleiben lassen, es sei denn, es geht absolut nur um eine Reproduktion zu Erinnerungszwecken für die Verwandschaft oder dergleichen, auch wird das ohne passende Lampenhalter schwierig mit der korrekten Ausleuchtung. Da ist dann doch jeder Scan vorzuziehen.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#5

RE: Fotos duplizieren...

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.10.2009 09:55
von hambo • Mitglied | 106 Beiträge

Genau, Repros von Farbbildern sind in Ermangelung eines geeigneten Materials heute nur schwer möglich. Entweder die Kodak NC 160 Filme oder die VC vom Aldi nehmen. Beste Farbqualität ist aber nur mit Blitzbeleuchtung mit Softboxen zu erreichen. Da muß ich ehrlich sein, das geht über den Scanner heute besser. Am besten selber machen, den Prscan nutzen und korrigieren und dann an ein Labor deiner Wahl schicken. So gehen selbst alte unmaskierte Negative noch gut durch. Bei SW, wenn du selber verarbeitest, etwas probieren, dann hast du auch dort gute Ergebnisse wenn du die Repros mit Film machst.

Gruß Jürgen


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de