#1

Mamiya Objektiv reinigen...fungus?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 08.10.2009 00:00
von Eska Pismus • Mitglied | 262 Beiträge

Hallo,

ich könnte für ca. 70 Euro folgendes Objektiv erwerben.

Seikosah-s 4,5 180mm

This chrome Mamiya 180mm lens is very clean and would make a nice addition to any collection. The shutter works fine, no cleaning marks, however, the takin lens has some fungus spotting on the rear element. You can still get nice pictures iwth it as it is not that bad. I supersized the photos so you could see how clean it is.

Diese Fungus-spotting am hinteren Element...wie darf man das verstehen? Kann man nicht die hintere Linse einfach herausschrauben und das reinigen?

Angefügte Bilder:
seki.JPG
siko2.JPG
siko3.JPG


nach oben springen

#2

RE: Mamiya Objektiv reinigen...fungus?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 08.10.2009 00:31
von strind77 • Mitglied | 270 Beiträge

Wenns wirklich Pilzbefall ist, dann könnte man theoretisch das Objektiv aufschrauben, um an die Linse zu kommen. Zumindest bei der neueren schwarzen Version konnte man das Objektiv aufschrauben (an der Stelle wo diese Verbindungsringe sitzen).
Fungus kann allerdings auch die Vergütungsschicht angreifen und dann ist nichts mehr, mit abwischen und nur säubern. Das kann sich wie ein Gitternetz über die komplette Linse legen. Welche Auswirkung das auf die Abbildungsqualität der Optik hat, weiß ich leider nicht.


nach oben springen

#3

RE: Mamiya Objektiv reinigen...fungus?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 08.10.2009 03:50
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

[quote="Eska Pismus"]Hallo,

ich könnte für ca. 70 Euro folgendes Objektiv erwerben.

Seikosah-s 4,5 180mm

Laß das besser!!!
Gruß
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#4

RE: Mamiya Objektiv reinigen...fungus?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 08.10.2009 04:22
von Eska Pismus • Mitglied | 262 Beiträge

wegen dem Pilz?



nach oben springen

#5

RE: Mamiya Objektiv reinigen...fungus?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 08.10.2009 06:49
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Ein Objektiv mit Pilzbefall würde ich auch nicht kaufen. Erstens kann es sein, daß Du nicht an die Linsen rankommst oder beim Öffnungsversuch abrutschst und dann die Linse zerkratzst/zerbrichst oder auch das Gewinde kaputtmachst etc., zweitens kann so ein Pilz auch auf andere Objektive übergreifen oder wiederkommen, wenn man nicht alles ganz penibel reinigt und drittens bekommst Du den Pilzschaden gar nicht mehr weg, wenn er erst mal in der Vergütung ist.

Wenn man das Objektiv schon besitzt und die Sache noch nicht weit fortgeschritten ist, kann man es ja mal mit den üblichen Hausmitteln wie Backofen, Desinfektionsmittel, Spiritus und Essig probieren, aber so etwas sich in Haus holen, sollte man doch tunlichst vermeiden. Du mußt ja prinzipiell das komplette Objektiv zerlegen desinfizieren und dann neu ölen und zusammenbauen.


gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 08.10.2009 06:52 | nach oben springen

#6

RE: Mamiya Objektiv reinigen...fungus?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 08.10.2009 07:09
von Eska Pismus • Mitglied | 262 Beiträge

alles klar, ich habs nicht gekauft.

Danke für die Infos



nach oben springen

#7

RE: Mamiya Objektiv reinigen...fungus?

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 10.10.2009 06:20
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Zitat von Eska Pismus
wegen dem Pilz?



Genau, wegen des Pilzes. Wenn das Objektiv schon Pilz hat waren die Lagerbedingungen nicht gut und wahrscheinlich stimmen dann die Verschlußzeiten auch nicht mehr. Diese Objektive gibt es noch reichlich bei ebay.
Wenn du schon mit so einer hochwertigen Mf-Kamera unterwegs bist sollte da auch ein fehlerfreies Objektiv
dran sein. Ich habe jetzt für 130 € ein 250er aus England geangelt, praktisch ladenneu.
Gruß
phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
zuletzt bearbeitet 10.10.2009 06:23 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de