#1

Farbfotos filtern

in Dunkelkammer & Entwicklung 18.06.2009 12:51
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Versuch einen Beitrag für die Dukapraxis hochzuladen.
Hat ja geklappt, konnte ich nichts für.
Viel Spaß beim lesen
Gruß
Phosphor


Dateianlage:
______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
zuletzt bearbeitet 18.06.2009 12:53 | nach oben springen

#2

RE: Farbfotos filtern

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.06.2009 05:38
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Sieht richtig professionell aus der Artikel, für mich ist das immer wieder beeindruckend, was man mittlerweise mit dem richtigen Gefühl für Gestaltung und einer Software als Privatmann hinbekommen kann.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#3

RE: Farbfotos filtern

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.06.2009 06:26
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge

Täusche ich mich oder verläuft der Text in leichten Wellenlinien? V.a. sichtbar an der Höhe der Kleinbuchstaben und auch nur an manchen Stellen.

Gruß,
Stephan


zuletzt bearbeitet 19.06.2009 06:26 | nach oben springen

#4

RE: Farbfotos filtern

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.06.2009 07:16
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Hi Stephan,
bei mir sind keine Wellen, andererseits ist die Datei schon paarmal durch die Gegend kopiert worden, vielleicht ist das der Grund,
aber wenn Du sonst keine Farbprobleme hast, herzlichen Glühstrumpf. Und vielleicht machst du ja auch nur SW.
l.G.
Phosphor


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen

#5

RE: Farbfotos filtern

in Dunkelkammer & Entwicklung 19.06.2009 07:56
von Stephan K. • Mitglied | 999 Beiträge

OK, dann liegt das wohl an der Übermüdung meinerseits. Von dem was ich mir durchgelesen habe, hast du das aber sehr gut und interessant gemacht. Danke für die Arbeit!

Gruß,
Stephan


nach oben springen

#6

RE: Farbfotos filtern

in Dunkelkammer & Entwicklung 20.06.2009 12:21
von phosphor • Mitglied | 1.232 Beiträge

Hi stephan,
alles was ich bisher übers Farbfiltern gelesen habe (auch in Büchern) fand ich überladen, und viel zu umständlich. Farbvergrößern ist ganz einfach.
Ich habe in den 80iger Jahren ein semiprof. Portraitstudio betrieben und natürlich alles selbst entwickelt und vergrößert. Ich mußte ja mindestens die Qualität liefern wie das ansässige Fotostudio um auch die gleichen Preise zu nehmen.Da mußte das verarbeiten etwas flotter gehen als nach den Anleitungen, die ich bisher gesehen habe.
Genau gesagt: Konzept, Text und Bilder (außer Titelbild)sind von mir, Layout und redaktionelle Bearbeitung hat jemand aus der "VFDKV" gemacht, der sich damit mehr auskannte.
Gruß
Horst


______________________________________________
Die logarithmische Dichte eines Films
ist der dekadische Logarithmus
des reziproken Wertes des Transmissionsgrades
______________________________________________
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de