#1

Agfa-Nachfolger OpCo in der Insolvenz

in News & Fakten 03.03.2009 01:31
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Und das Trauerspiel geht weiter, so liest es sich auf Photoscala.de:

- Sony-Präsident muss gehen
- Schott AG in Kurzarbeit
- Stellenabbau bei Panasonic in Österreich
- Schneider-Kreuznach meldet Kurzarbeit an
- Panasonic verschiebt Sanyo-Übernahme

So geht es im Rahmen der Finanzkrise für viele Firmen weiter bergab, und nun ist der Agfa-Nachfolger OpCo GmbH auch insolvent... (http://www.photoscala.de/Artikel/Agfa-Na...olvenz-anmelden)

Einzig Leica hat ein Grund zum Lichtblick, bekommt die Firma doch 9,5 Mio. EUR neues Kapital (http://www.photoscala.de/Artikel/Leica-b...risches-Kapital). Wie lange s gut geht, bleibt abzuwarten...

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#2

RE: Agfa-Nachfolger OpCo in der Insolvenz

in News & Fakten 04.03.2009 08:32
von Madial • Mitglied | 530 Beiträge

Ja das ganze Trauerspiel ist da noch lange nicht vorbei,dass ist nur die Spitze vom Eisberg.Canon / Nikon / Sony bringen sich selber mit der zeit um,man kann ja nicht alle paar Monate eine "Neue noch besser Kamera" auf den markt werfen.Das Digitalspiel ist ja auch schon Übersättigt.Was Rollei Leica und Co anbelangt,natürlich ist es um diese Unternehmen schade.Denn die Qualität dieser Kameras sind unbestritten,darüber brauchen wir nicht zu diskutieren.Nur der Europäische Arbeiter (Deutsche/Schweizer/Österreicher) ist einfach zu teuer.Schon vor Monaten hat auch Hasselblad einen Jahresverlust bekannt gegeben,und das wegen dem Digitalmarkt.Wie man sieht ist es jetzt Weltweit ein Problem geworden,als Fotograf stehst Du mit dem Rücken zur Wand.Auf der einen Seite soll man in Sein Equipment investieren,und auf der anderen Seite aber möglichst wenig bis gar nichts verlangen.Und da schließt sich dann der Kreis schon wieder,wenn man bedenkt das im Mittel & Groß Format die meisten Kameras unter den Amateuren beheimatet ist.

Liebe Grüße aus Graz
Dietmar


( der mit der Kiev tanzt )

Fotografieren ist eine Sprache die jeder versteht

http://madial-photography.meinatelier.de/
http://www.flickr.com/photos/dietmar-mathies/
http://dietmarmathies-impressionen.blogspot.com


nach oben springen

#3

RE: Agfa-Nachfolger OpCo in der Insolvenz

in News & Fakten 05.03.2009 00:20
von Patricia • Mitglied | 21 Beiträge

Oha... manchmal weiss ich nicht, ob ich lachen oder weinen sollte.


In dem Zusammenhang eine etwas aeltere (September 2008) Marktschau zur Photokina:
http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/...ger/415732.html


Ehrlich gesagt weiss ich noch nicht wohin die Reise geht. Vor garnicht so langer Zeit dachte ich noch, dass es nur im Bereich "analoger Fotografie" einen Absturz gibt, der das Thema in ein reines Nischendasein draengt.

Tatsaechlich scheint es ja mit der Fotoindustrie insgesamt bergab zu gehen.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de