#1

Löcher im Negativ

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.02.2009 06:37
von Farben-Rausch • Mitglied | 74 Beiträge

Habe heute ein Orwo entwickelt!
Das negativ hat zeigt im Lich kleine Löcher.
Durch die kleinen Löcher kann man durch schauen, es scheint so als wenn dort nichts belichtet wurden ist.
Wer hat eine Idee was habe ich falsch gemacht habe.


nach oben springen

#2

RE: Löcher im Negativ

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.02.2009 07:06
von TTL (gelöscht)
avatar

... hatten wir glaube ich schon mal.

Aber nochmals:
Formapan, Orwopan, Classicpan, Adox, Efke, Gigabit, Maco und Lucky, kommen bei mir nicht in die Kamera.

Warum ?




LG Horst



zuletzt bearbeitet 14.02.2009 07:07 | nach oben springen

#3

RE: Löcher im Negativ

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.02.2009 07:21
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Kannst Du das noch näher beschreiben?

Ist es ein Loch im Träger, könntest Du also eine Nadel durchstecken? Dann dürfte der Fehler bei der Filmherstellung liegen.

Oder ist die Emulsion an dieser Stelle aufgerissen, so dass Du direkt auf den Träger schauen kannst? Das könnte auch bei der Herstellung passiert sein oder Du hast den Film sehr rabiat behandelt.

Oder ist die Stelle wirklich nur unbelichtet? Das könnte daran liegen, dass der Entwickler die Emulsion nicht vollständig benetzt hat. Passiert schon mal, wenn sich beim Einfüllen Blasen bilden. Das kann man meist durch kräftiges Aufstoßen der Dose vermeiden. (Und hat nichts mit der Herstellung hinter dem Eisernen Vorhang zu tun. )


@Horst: Gigabit ist AGFA...


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#4

RE: Löcher im Negativ

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.02.2009 07:39
von Farben-Rausch • Mitglied | 74 Beiträge

Eiserner Vorhang ist genial!

Nein lach eine Nadel kann ich nicht durch stechen, aber die Variante mit dem Träger kommt der Sache schon sehr nahe.
Man kann beim Negativ das planke Plastik sehen.

DANKE


nach oben springen

#5

RE: Löcher im Negativ

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.02.2009 08:03
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Hast Du noch einen unbelichteten Vergleichsfilm aus der selben Charge? Wenn der auch Löcher hat - einfach gegen Licht halten - war es ein Gußfehler, ansonsten hast Du die Löcher vielleicht selbst bei der Entwicklung reingestoßen, ORWO ist eher weich, mit Elan den Filmabstreifer drüberrubbeln sollte man nicht. Aber selbst Ilford brachte es mal fertig (ist nicht lange her) irgendwelche Schmutzpartikel oder was auch immer in die Emulsion einzugießen. Bei ORWO stammte ein großer Teil der Anlagen noch von vor dem Krieg, da kamen schon mal Produktionsfehler vor und vielleicht hat es sogar seine Gründe, daß Deine Filme übriggeblieben sind. Allerdings sind die Qualitätsschwankungen bei ORWO Schwarzweißfilmen gar nichts, wenn man sie mit den Materialien aus dem tiefen Osten vergleicht.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#6

RE: Löcher im Negativ

in Dunkelkammer & Entwicklung 14.02.2009 09:09
von andreas
Aber nochmals:
Formapan, Orwopan, Classicpan, Adox, Efke, Gigabit, Maco und Lucky, kommen bei mir nicht in die Kamera.

Warum ?



Hallo Horst
Passt in Deine Digitale ja auch nicht!


Gruß
Andreas

zuletzt bearbeitet 14.02.2009 09:09 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
1 Mitglied und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de