#1

ORWO Fime wo mit entwickeln

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.01.2009 09:41
von Farben-Rausch • Mitglied | 74 Beiträge

hab es bis her mir sehr einfach gemacht in dem ich einen tmax mit tmax entwickler entwickelt habe

und habe ich noch eine menge ORWO in der truhe liegen alle unter ASA 100

Ich habe bis her noch nicht viele Filme entwickelt und bin mit dem Dschungel von Flüssigkeiten leicht überfordert!

Welchen entwickler und Fixierer könnt ihr mir empfelen um das Feine Korn zu genießen!

Danke


nach oben springen

#2

RE: ORWO Fime wo mit entwickeln

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.01.2009 10:10
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge
Geht es um den NP 15 und den NP 20 (oder ist die Rede gar von Filmen wie UT18 oder NC19)? Für die erstgenannten kannst Du unbekümmert Calbe R09 und Calbe A49 nehmen und die empfohlenen Entwicklungszeiten für die gleichnahmigen ORWO-Entwickler benutzen. Den NP 20 würde ich allerdings nicht unbedingt als feinkörnig bezeichnen. Die Farbfilme verlangen die betreffenden Orwocolor- und Orwochromprozesse.

gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 27.01.2009 10:12 | nach oben springen

#3

RE: ORWO Fime wo mit entwickeln

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.01.2009 21:22
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

Hi,

ich würde auf jeden Fall den Calbe A49 nehmen, denn die Orwo Filme sind leider nicht die feinkörnigsten sind. Ich habe auch noch eine menge NP15 als Rollenware hier liegen (leider eine sehr Schlechte Qualität - hoher Grauschleier). Den hatte ich mal in A49 -Stamm entwickelt und muß sagen feinkorn ist was anderes .

Gruß
Lui


nach oben springen

#4

RE: ORWO Fime wo mit entwickeln

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.01.2009 08:01
von Farben-Rausch • Mitglied | 74 Beiträge

was entwickeln angeht habe ich bis her keine Ahnung!
heute als ich ein ORWO eingekelt habe NP 20 und NP 15 habe ich auch stellte ich fest das ein Datenblatt mit bei liegt!
Jetzt muss ich mich nur mal durch den Entwicklerdschungel durch schlagen!
Danke


nach oben springen

#5

RE: ORWO Fime wo mit entwickeln

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.01.2009 12:55
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge
Wie gesagt, wenn Du ohnehin überhaupt keine Ahnung hast, dann nimm R09 oder A49, R09 zeitigt etwas grobkörnige aber konturenscharfe Bilder, A49 ein sehr feines aber etwas matschiges Filmkorn. Wenn die Filme wirklich all die Jahre in der Gefriertruhe waren, sind sie ja quasi fabrikfrisch und das Datenblatt und die aufgedruckte Empfindlichkeit kann nahezu 1:1 übernommen werden. Ein Zwischending war der Entwickler ORWO F-19, er entspricht weitestgehend, dem Kodak D76, bzw. dem ID11 von Ilford, da könnte dann aber etwas Zeitveränderung fällig werden. Bei ORWO solltest Du darauf achten, die Filme nicht überzubelichten, oder überzuentwickeln, er bestraft es bei Überbelichtung mit matschig-unscharfen Bildern und grobem Filmkorn und bei Überentwicklung mit kalkigen Bildern. Der Film ist zwar bei richtiger Handhabeung nicht ganz schlecht ja sogar recht ordentlich, hat aber seine Tücken. Egal ob Schwarzweiß oder Farbe, mit ORWO konnte man im Idealfall wirklich gute Ergebnisse erzielen, aber nicht selten verdarben produktionsseitige oder verarbeitungstechnische Fehler das Ergebnis erheblich. Daher kommt es auch, daß zum Beispiel manche Leute berichten, wie ausgezeichnet ORWO-Diafilme waren, wären die bei anderen als minderwertig durchgehen und es leider oft auch waren.

gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 28.01.2009 12:58 | nach oben springen

#6

RE: ORWO Fime wo mit entwickeln

in Dunkelkammer & Entwicklung 28.01.2009 22:33
von penny • Mitglied | 34 Beiträge

Hallo ,

Wie Knipsophon schon gesagt hat der ORWO ist nicht gerade ein Firnkorn Film bei R09 wird das Korn noch mehr rauskommen ich würde daher den R49 nehmen.


nach oben springen

#7

RE: ORWO Fime wo mit entwickeln

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.01.2009 08:09
von Farben-Rausch • Mitglied | 74 Beiträge

was bedeutet eigentlich R09 oder R049 ????
Was haben die Zahlen zu beudeuten?


nach oben springen

#8

RE: ORWO Fime wo mit entwickeln

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.01.2009 09:21
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge
Da muß man ein klein wenig ausholen, die Agfa wurde in den 1860er Jahren als Aktiengesellschaft für Anilinfabrikation in Berlin gegründet und zog ab 1910 nach Wolfen um, ferner wurde ein Photopapierwerk und eine Filmträgerfertigung in Leverkusen dazugebaut/gekauft. Jetzt befinden wir uns nach dem verlorenen Krieg im Jahre 1945 und es gibt zwei Agfas, eine in Leverkusen und eine in Wolfen. Aus der in Leverkusen wurde die "Agfa A.G. für Photofabrikation, Leverkusen - Bayerwerk" und aus der in Wolfen nach einer Zugehörigkeit zur "SSAG Photoplenka der UdSSR" der "VEB Agfa Wolfen". Die westdeutsche Agfa hatte sich bald die internationalen Vertriebsrechte gesichert, besaß aber zunächst bis 1949 überhaupt keine Filmfabrikation und dann nur eine unzureichende, während die Agfa in der der DDR zwar Filme beschichten konnte, aber keinen Zugriff zu ausreichend Trägermaterial und keine Absatzrechte ins westliche Ausland hatte. Infolgedessen arbeitete man notgedrungen zusammen und lieferte sich das was fehlte, bzw. die Agfa Leverkusen verkaufte die Wolfener Filme unter ihrer Regie - allerdings eher auf zweitrangige Märkte.

1964 gab man in der DDR den Namen Agfa und alle übrigen bis dahin verwendeten Markenzeichen auf und benannte die gesamte Film- und Photopapierproduktion in ORWO (Original Wolfen) um, wobei einiges was nun "Original Wolfen" hieß in Berlin, Calbe, Dresden oder Wernigerode hergestellt wurde. Das bedeutete jedenfalls ein Erlöschen der traditionellen Entwicklernamen. Aus Rodinal wurde R09 (R=Rodinal 09=Rezeptnummer der Agfa), aus Atomal wurde A49, aus Agfa Final wurde ORWO F19, aus dem Papierentwickler Neutol wurde N113 usw.

gut Licht
Walter
zuletzt bearbeitet 29.01.2009 09:25 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de