#1

Tauglichkeit Billigsoftboxen

in Studiotechnik 21.11.2008 23:48
von buedeltom (gelöscht)
avatar

Hallo erstmal an Alle, ich bin neu hier.
Ich besitze 2 ältere Studioblitze von Multiblitz (Vario 702).
Jetzt würde ich mir gerne Softboxen für die Blitzköpfe anschaffen.
Das Einstellicht der Blitze wird stufenlos proportional mit der Blitzleistung geregelt, d. h. wenn ich die Geräte auf volle Leistung stelle (ich glaube 500 WS) ist das Einstellicht sehr hell und auch heiß.
Meine Bedenken sind, daß die günstigen Softboxen, wie sie bei verschiedenen Versandhändlern angeboten werden, nicht für meine Blitze geeignet sind und schlimmstenfalls in Flammen aufgehen.

Hat vielleicht jemand Erfahrung mit der Problematik?

Danke schon im Voraus für Eure Hilfe!

Gruß
Thomas


nach oben springen

#2

RE: Tauglichkeit Billigsoftboxen

in Studiotechnik 22.11.2008 11:29
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

die billigen Softboxen (Walimex und Co.) sind eigentlich recht gut. Man sollte sie nur nicht zu oft zerlegen und wieder zusammenbauen wollen, dann gehen sie schnell kaputt. Die Beschichtung ist nicht so gut wie bei den Originalen oder hochpreisigen Angeboten, in Flammen wird vom Einstellicht aber nichts aufgehen. Evtl. auf den inneren Diffusor verzichten und die Box halt nicht zu klein.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#3

RE: Tauglichkeit Billigsoftboxen

in Studiotechnik 22.11.2008 14:41
von Gerd Orfey • Mitglied | 78 Beiträge

Ich würde den Verkäufer fragen, ob seine Softboxen für dein Einstellicht geeignet sind, am besten schriftlich. Wenn in deinen Blitze eine 500W-Birne glüht, dann enstehen dort mit der Zeit wirklich sehr hohe Temperaturen, die in eine SB auch nicht abziehen können, weil sie keine, oder nur kleine Öffnungen hat.

Bei einer 50W-Funzel sollte es kein Thema sein.

Ich habe einmal einen Reflektor einer Beauty-Dish (der kleine, der das Licht zurück in die große Schüssel wirft) zerschmelzen sehen. Die Teile des Reflektors waren aus Plastik und das E-Licht ganz offensichtlich zu lange zu heiss. Nicht dramatisch, weil die Dish sehr billig war, aber sowas will man nicht haben.


Gerd


nach oben springen

#4

RE: Tauglichkeit Billigsoftboxen

in Studiotechnik 23.11.2008 19:29
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Thomas,

Du darst eine Sache nicht vergessen bzw. verwechseln. Dein Blitzkopf hat eine Leistung von 500 Ws, das heißt von 500 Wattsekunden. Die werden beim Auslösen gezündet und brennen idR grad mal zwischen 1/500 und 1/2000 Sek. ab. Dabei entsteht so gut wie keine Hitze. Das reine Einstelllicht hat hingegen nur selten mehr als eine 100-Watt-Glühbirne (keine Blitzbirne !!), die Hitze, die hierbei entsteht, ist absolut ungefährlich für das entsprechende Material, auch wenn Du nicht so teuren Ware verwendest. Ich persönlich habe mit Walimex sehr gute Erfahrungen gemacht, bin allerdings auch nur Amateur und keiner, der seine Blitzanlage (wie anTon) bis zu 3-5 mal pro Woche einsetzt. Dann liegen die Probleme aber in anderen Bereichen und nicht in der Haltbarkeit der Diffusor.

Ich habe in der Vergangenheit regelmäßig mal die 450-Ws-Blitzköpfe von Walimex eingesetzt und hatte nie Probleme. Klar, beim Wechseln z.B. von Reflektor auf Softbox waren die Metallteile heiß durch die 100-W-Glühbirne des Einstelllichts, aber es hat nie gereicht, mir die Finger richtig zu verbrennen , und das Material von Diffusorn hält i.d.R. deutlich mehr aus als meine Pfoten ...

Du kannst also sogar unbedenklich eine kleine 60x60 cm-Softbox von Walimex mit innenliegendem Diffusor einsetzen, ohne hier irgendwelche Bedenken zu haben.

Davon mal ab hat Foto Walser (Importeur von Walimex) einen sehr guten und fixen Service, anfragen schadet nicht.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#5

RE: Tauglichkeit Billigsoftboxen

in Studiotechnik 23.11.2008 20:24
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

Sven ,

ohne dich jetzt bremsen zu wollen .... ich kenne den Kopf nicht, es gibt aber durchaus Geräte mit 250Watt Einstellicht. Da wirds dann schon schnell warm. Im Grunde wird eine mittelgroße Box aber keine Probleme damit haben.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#6

RE: Tauglichkeit Billigsoftboxen

in Studiotechnik 24.11.2008 06:38
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von anTon
Sven ,

ohne dich jetzt bremsen zu wollen .... ich kenne den Kopf nicht, es gibt aber durchaus Geräte mit 250Watt Einstellicht. Da wirds dann schon schnell warm. Im Grunde wird eine mittelgroße Box aber keine Probleme damit haben.

anTon


Du hast natürlich recht, Profigeräte mit 1000 Ws und mehr haben so starkes Einstelllicht . Ich schrieb das so, weil Thomas angegeben hat, es handele sich um WS und nicht um W...

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#7

RE: Tauglichkeit Billigsoftboxen

in Studiotechnik 24.11.2008 08:41
von buedeltom (gelöscht)
avatar

Hallo und Danke erstmal für Eure Antworten.

Ich hab grad mal unter die Schutzglocke geschaut.
Das Einstellicht ist eine 300 Watt Stiftsockellampe.

Die macht auch alleine schon ordentlich hell.
Die Leistung des Einstellichts ist direkt an die der Blitzröhre gekoppelt.
Dreh ich also den Blitz auf volle Leistung, hat auch das Einstellicht volle Leistung.
Wäre es evtl. möglich eine andere Lampe einzusetzen oder haben die Lampen mit anderer
Leistung auch andere Stiftsockel?

Gruß
Thomas


nach oben springen

#8

RE: Tauglichkeit Billigsoftboxen

in Studiotechnik 24.11.2008 10:39
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Es gibt mittlerweile in jedem Baumarkt auch hierfür eine Energiesparlösung - sicherlich werden die nicht ganz so heiß, aber die Finger möchte ich auch hier nicht direkt ohne Schutz dranhalten.

Im Bedarfsfall würde ich einfach bei dem entsprechenden Händler der Softboxen anfragen. Ich denke der wird dir sehr genau sagen können ob die 300 Watt Einstell-Licht hier ein Problem darstellen. Ich selbst vermute mal das es funktionieren wird. Das Blitzlicht - welches um einiges stärker ist - leuchtet wie Sven schon sagte, nur sehr kurz auf und wird hierbei keine Rolle spielen.

Gruß mike




- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

nach oben springen

#9

RE: Tauglichkeit Billigsoftboxen

in Studiotechnik 26.05.2009 09:59
von andorlarey • Mitglied | 16 Beiträge

Hallo Grisu..Erstmal muss ich sagen das ich hier gute Ratschläge sowie viele nützliche Tipps gefunden habe..Und das du gute Antworten gibst ist mir aufgefallen..Ich renne jetzt schon seit meinen dreizehnten Lebensjahr mit einer Kamera rum..Also befasse mich schon intensiv mit der Thematik..Nun bin ich so weit das ich auch meine Produkte verkaufen möchte,das als kleine Bestätigung für mich..Hatte mir in Ebay zwei Mamiya RZ67PRO gekauft,zu nen Top Knüllerpreis,wenn man betrachte was bei Brenner das Gehäuse kostet.Hab ich eine für 260 und eine mit Rückteil für 136 gekauft..Wahnsinn,dass ist das einzigste positive was ich der Digitalfotografie abgewinne.Ich hab mir auch noch ein Studioblitz mit Softbox 60x60cm und Stativ angeschaft..Aber halt billig muss man dazu sagen..Steht 150 drauf,geh mal davon aus das sich die auf die Blitzleistung bezieht..Also nicht der Kracher..Wirft aber ein gutes Licht.Hab ein Bild mit der RZ geschossen auf Polaroid,ist voll in ordnung..Gut meine Stube ist nicht groß,daher geht das..Will mich etwas mehr aufrüsten.Ist aber ne echte Kohlesache.Und Walimex kostet auch sein Geld..Aber halt Qualität..Sooo lieber GRISU,will Dich net volltexten,hab mich jetzt voll ausgeheult hier..Hab mal Wegen Treffen geschaut,sagt mal Bescheid wenn Ihr nach Thüringen wollt..


nach oben springen

#10

RE: Tauglichkeit Billigsoftboxen

in Studiotechnik 26.05.2009 10:06
von andorlarey • Mitglied | 16 Beiträge

An Tom,es gibt noch billigere Softis.Ich habe eine in der Stube stehen..Also da ist Walimex eine Elinchrom darunterUnd auch nicht billig..Meine ganze Ausrüstung hat grad mal 100 Euro gekostet..Aber wie schon gesagt,ist immer der Nutzen und die Anforderung die Frage..Wir sind ja immerhin Lichtmaler


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 15 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de