#11

RE: Tauglichkeit Billigsoftboxen

in Studiotechnik 26.05.2009 20:10
von mks • Mitglied | 864 Beiträge

Zitat von mike
Es gibt mittlerweile in jedem Baumarkt auch hierfür eine Energiesparlösung


Sag doch ruhig die Regalnummer dazu.


Gruß!
Markus


_______________________________________________________________
I know Jesus loves me. But I just want to be friends.


nach oben springen

#12

RE: Tauglichkeit Billigsoftboxen

in Studiotechnik 27.05.2009 18:25
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

es gibt immer irgendwor irgendwas Billigeres, irgendwas das seinen Zweck so halbwegs erfüllt, irgendwas das einen netten Effekt zaubert. Die Frage ist halt was man will: irgendwas oder eine wiederholbare, definierbare Einstellung zu treffen und das Ergebnis zu erzielen das man sich vorstellt. Die Alternative dazu ist sich überraschen zu lassen was rauskommt.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#13

RE: Tauglichkeit Billigsoftboxen

in Studiotechnik 30.09.2009 02:02
von marcelito • Mitglied | 1 Beitrag

Hallo,
Ich bin Student und habe bissher eher mit Tageslicht gearbeitet, vielleicht kann mir doch jemand ein paar Tipps geben.
Ich habe mir vor kurzer Zeit 2 günstige Blitzköpfe eines asiatischen Herrstellers gekauft. Aus finanziellen Gründen habe ich ausser mit Standartreflektor und Schirmen kein weitere Zubehör hierfür gekauft.

Ich habe gerade einen Newsletter gesehen, daß hier in Krefeld günstige Rückläufer und so verkauft werden und habe gerade ein paar Euro übrig.

Was ist für einen Anfänger sinnvoll?
Ich muss mich nur beeilen - die Liste gibts hier: http://www.tanala.de/newsletter092009_3.html

Ich habe gehört 2 Strip-boxen könnten Sinnvoll sein, oder ? Was ist bei den Größen zu beachten ?

Viele Grüße

Marcel


nach oben springen

#14

RE: Tauglichkeit Billigsoftboxen

in Studiotechnik 30.09.2009 09:28
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

Willkommen in diesem Forum .....

welche Blitzköpfe mit welchem Bayonett (Anschluß)? Die Tanala Aurora Boxen sind klasse aber ws. teurer als deine Köpfe :-) Die low-Budget Lösung sind Schirme.
Schreib halt mal was du machen wilst, dann kann ich dir auch einen Rat geben.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#15

RE: Tauglichkeit Billigsoftboxen

in Studiotechnik 12.11.2009 01:38
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

Hallo miteinander ......

vor ein paar Wochen habe ich mich von meinen Walimex Boxen getrennt und bin auf Aurora umgestiegen. Sehr viel stabiler, bessere Lichtausbeute. Nun habe ich mir noch eine original Elinchrom gekauft .... und war nochmal positiv überrascht. Man bekommt wirklich mehr für den (sauteuren) Preis. Genauso leicht wie die Portalite die ich schon habe, sauber passendes Bayonett (ok, sollte selbstverständlich sein) und als Clou eine Feststellschraube dafür. Das eliminiert das Gefiddel beim Wechsel des Lichtformers bei drehbarem Anschluß. Mal sehen wie die Dauerhaltbarkeit ist.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen

#16

RE: Tauglichkeit Billigsoftboxen

in Studiotechnik 14.11.2009 07:50
von fizzzle • Mitglied | 34 Beiträge

hey,

bei dem thread "billige softboxen" musste ich doch mal genauer hinshen - und siehe da! es hat sich gelohnt. da ich ein fan bin von licht, dass ich präzise einstellen, rausfahnen und anpassen kann, muss ich zugeben, mich mit der blitzvariante noch nicht eingehen beschäftigt zu haben. Ich habe mir in meinem keller folgendes zusammengebastelt:

ein baustrahler diente mir dabei als basis - ich habe ihn komplett entkernt. reflektor, kabel, ect. rausgebnaut, bis ich nur noch das reine aluguss gehäuse hatte. Hier habe ich mir dann auf einem kleinen sperrholzplätchen, welches ich quer in den nun leeren baustrahler geschraubt habe, zwei "normale" glühbirnenfassungen eingelassen. beide sind parallel geschalten, somit ist es mir auch möglich die lichtmenge runter zu fahren, sollte ich nur das licht einer lampe benötigen.

in diese fassungen habe ich dann (mit 13€ relativ günstige) 5500K/85w tageslicht-energiesparlampen geschraubt.
je nach wunsch, kann ich also die leistung von einem 300w, bzw nahezu 600w scheinwerfer abgreifen. - muss aber die farbe nicht runterfolieren, spare strom und muss keine angst haben, dass mir mein aus zeltbahn gebastelter schrim abraucht.




nach oben springen

#17

RE: Tauglichkeit Billigsoftboxen

in Studiotechnik 16.11.2009 03:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von fizzzle
in diese fassungen habe ich dann (mit 13€ relativ günstige) 5500K/85w tageslicht-energiesparlampen geschraubt.



Hört sich interessant an. Verrätst du uns die Bezugsquelle?
LG Reinhold


nach oben springen

#18

RE: Tauglichkeit Billigsoftboxen

in Studiotechnik 17.11.2009 05:16
von fizzzle • Mitglied | 34 Beiträge

habe den shop nur über ebay gefunden:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View...e=STRK:MEWAX:IT

und ich korrigiere: 14€ (+versand)

Marcus


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft


zuletzt bearbeitet 17.11.2009 05:18 | nach oben springen

#19

RE: Tauglichkeit Billigsoftboxen

in Studiotechnik 05.03.2010 05:13
von buedeltom (gelöscht)
avatar

So, da bin ich wieder
Gut 15 Monate nach der Fragestellung will ich Euch auch meine Erfahrungen nicht vorenthalten.
Ich habe mir 2 Softboxen (Oktagon) bei Ebay (Blooming) geholt.
Die Große hat 1,40 m, die kleine 0,80m.
Die Boxen sind von der Qualität her fürs Hobby vollkommen ausreichend.
Der Aufbau geht nicht ganz so schnell wie z.B. bei einer Elinchrom, aber das ist eine andere Liga.
Probleme mit der Brandgefahr wegen der Temperatur des Einstellichts hat es nicht gegeben.
Die große Softbox ist optimal für Gruppenaufnahmen zu gebrauchen.
Wenn man damit Portraits ausleuchten will, hat man Probleme das Licht gezielt einzurichten.
Da hilft oft nur teilweises abhängen der Box mit schwarzen Tüchern.
Ein Striplight ist für Einzelpersonenaufnahmen, insbesondere bei Low-Key wesentlich besser geeignet.
Das nur nebenbei.
Wenn ich mit beiden Blitzen fotografiere, schalte ich oft nur Den in der kleinen Softbox an.
Die Große dient dann nur als Aufheller von der anderen Seite, wobei da die Größe Vorteilhaft ist.
Insgesamt bin ich zufrieden, wie gesagt, eine lange schmale (Stripligt) wäre wohl besser und kommt demnächst auch bei.
Danke nochmal für Eure Tipps.
TomB.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 9 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de