#1

Batterie PX675

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.08.2008 04:41
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo,

ich habe mir heute eine Miranda Auto Sensorex EE gekauft. Soviel ich finden konnte braucht die Kamera PX 675 Batterien. Beim weitern Suchen habe ich die Varta V 675 PX enteckt, und ging davon aus, es sei die selbe. Als ich dann in den Laden ging, habe ich nach der Batterie gefragt. Man gab mir "Rayovac Extra Advanced 675" Batterien, das sind 1,4V Zink Air Batterien.

Als ich dann eine eingesetzt habe und probiert habe, ging der Belichtungsmesser nicht. Jetzt frag ich mich, ob es an der Kamera liegt, oder ob die Batterien evtl. doch falsch sind.

Kann mir da jemand weiterhelfen?


Gruß,
Christoph


nach oben springen

#2

RE: Batterie PX675

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.08.2008 04:56
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Hi Christoph,

die Originalen sind Quecksilberbatterien, dir mittlerweile verboten. Als (schlechten) Ersatz dafür gibt es Zink-Luft-Batterien. Diese müssen erst vor Gebrauch aktiviert werden (irgendwo eine Folie abziehen) und liefern dann nur für eine kurze Zeit (einen Monat?) die Energie.

Ich hab noch eine Original in meiner Rollei 35S, die geb ich aber nicht her

Gruß
Alex



nach oben springen

#3

RE: Batterie PX675

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.08.2008 05:00
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo,

dann hab ich schon die richtige, aber funktionieren tuts trotzdem nicht, na super. Sind die irgendwie sehr empfindlich gegenüber Umwelteinflüssen, so, dass sie sich in meiner Hand entladen haben könnte oder so?

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#4

RE: Batterie PX675

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.08.2008 05:28
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Irgendwo im Netz (und auf meinem Rechner) gibt es eine Liste mit Kameras, die wirklich die Queckis brauchen. Das ist nämlich auch innerhalb der einzelnen Hersteller unterschiedlich. Klar, daß ich das jetzt nicht finde, aber aus dem Gedächtnis raus: meine Miranda Sensomat braucht sie jedenfalls nicht, obwohl das in der Anleitung steht. Zu der Zeit war das eben die übliche Knopfzelle. Ich vermute, daß auch deine Kamera mit einer SR44 Silberoxidzelle zurecht kommt. Du kannst ja das ja mal mit einer billigen Alkali LR44 ausprobieren. Die hat nur den Nachteil, daß sie mit der Zeit absackt. Vielleicht gleicht die Sensorex das aber aus. Neue Kameras machen das.

Die Ersatzbatterie, die man dir hoffentlich für sehr wenig Geld verkauft hat (sollten im Blister mit 6 Stück kaum über 5 Euro kosten), ist eine Hörgerätebatterie, die den selben Formfaktor hat, aber die Polung ist andersrum!! Wenn du sie rumdrehst, sollte der Beli funktionieren - falls sie so in das Batteriefach paßt.

Aber, wie gesagt, mit einer SR44, wenn es funktioniert, was ich stark annehme, bist Du besser bedient, denn die hält sehr lange. Die Zink-Luft-Zellen sind ca. 3 Monaten nach dem Aufwecken (Folie abziehen) tot, egal ob sie benutzt werden oder nicht.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#5

RE: Batterie PX675

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.08.2008 05:31
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo Jochen, das klingt ja schonmal gut. Die SR44 sind die V 76 PX, oder? Hab ich testhalber auch schon probiert, hab auch beide Batterien schon falschrum eingesetzt. Wollte nicht ausschlagen, der Beli...vielleicht wirklich ein Kameraproblem?

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#6

RE: Batterie PX675

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.08.2008 06:07
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Nun habe ich die Liste in einem langen Artikel im Netz gefunden http://www.ihagee.org/batt-adapt-us.pdf Danach braucht die Sensorex im Gegensatz zur Sensomat offenbar tatsächlich Queckis. In dem Artikel werden Lösungsmöglichkeiten beschrieben, aber für die 675 kommt wohl nur eine Zink-Luft Batterie in Frage oder ein Eingriff in die Kamera.

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#7

RE: Batterie PX675

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.08.2008 06:33
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hm, da ist nur die Rede von der Sensorex. Ich hab eine Sensorex EE. Da gibts unterschiede. Wobei ich mich frag, ob das dem Ersteler der Liste klar ist. Hab mal in der Mirandagruppe bei Flickr gepostet, vielleicht weiß da wer was.
Kann ein Kameradoktor sowas machen, und weiß jemand, welchen preis man da ganz grob veranschlagen muss?


Gruß,
Christoph


nach oben springen

#8

RE: Batterie PX675

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 02.08.2008 11:51
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Hallo,

aaaaalso: Ich war heute beim Kameradoktor. Der sagt: 45€ mindestens und er weiß nicht ob ers hinbekommt. Irgendwas mit der Elektronik stimmt nicht, er hat mal durchgemessen. Mir zu teuer. Außerdem hat er gesagt, dass diese EE Automatik Schrott ist. Auf die konnte man sich wohl noch nie verlassen.

Ich hab also selber versucht sie aufzumachen und mal reinzuschauen. Ich glaube ja, dass es ein einfaches Kontaktproblem oder so in der Battergegend ist und das würd ich gern überprüfen. Leider bin ich aber zu doof sie oben auzubekommen. Problem ist, dass ich den Schnellspannhebel nur teilweise abbekomm und bei der Rückspulkurbel mag auch nicht alle weggehn.

Hat also jemand zufällig eine Reparaturanleitung für das gute Stück? (Man kanns ja mal versuchen...)


Gruß,
Christoph


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de