#1

Weichzeichner 200mm Imagon, mein Sonnen-Objektiv.

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 31.07.2008 08:20
von BertholdSW • Mitglied | 2.407 Beiträge
Hallo in die Runde.
Also meine bis jetzt gemachten Imagon-Erfahrungen sind:
Ohne Sonne im Motiv, das ist dann kein Imagon-Wetter.
Ohne sehr sehr helle Motivteile gegen einen dunklen Hintergrund entspricht das Teil auch nicht meinen Erwartungen. Den Film entwickle ich gut 20% kontrastreicher und das erfordert dann immer noch Filter 2,3...3,5 bei MG.IV. Aber was dann am Ende nicht in den Mülleimer kommt, entspricht genau meinem derzeitigen „Antikem“ Geschmack.
Meine Standart Blende liegt bei H 9,5 .. 11,5. Da hören die anderen Weichzeichner schon lange auf, weich zu zeichnen.
Bei 200mm Brennweite im 4,5x6cm Negativ-Format über ein ganz normales Balgengerät kommt der Nahbereich optimal mit der nötigen Tiefenschärfe.
Da man bei Arbeitsblende (also um f11 rum) arbeitet, ist alles schnell duster auf der Mattscheibe zur Scharfeinstellung. Was helleres für meinen Mamiya 4,5x6 währe nicht schlecht. Ob es so etwas gibt, keine Ahnung. Man müsste ohne Mattscheibe auf das Luftbild scharf stellen können, das ist super hell.
Die 3 Bilder gehören zu meinen besten Arbeiten bis jetzt.
Meine Erfahrungen mal nur so zum Spass.
Gruss Berthold
PS.
Das Imagon wollte bei EBAY keiner haben. Mit dem ERST-Gebot um die 40€ hat es dann den Besitzer gewechselt.
Angefügte Bilder:
2008-07-01-750-550.jpg
2008-07-26-750.jpg
2008-07-38-750.jpg

Man hat immer 3 Möglichkeiten! Immer!!!
zuletzt bearbeitet 31.07.2008 08:22 | nach oben springen

#2

RE: Weichzeichner 200mm Imagon, mein Sonnen-Objektiv.

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 31.07.2008 18:14
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Berthold,

die Bilder sind wirklich klasse, insbesondere das erste und das dritte gefallen mir hervorragend . Bei diesem Kontrast kommt das weiß herrlich gegen das Schwarz des Hintergrundes durch - ist das "natürliches" Schwarz oder hast Du ggfs. mit einem Tonkarton nachgeholfen ??

Hast Du bei beiden Aufnahmen Blende 11 eingesetzt ?? Ich frage, weil mir Bild 1 über einen sehr weiten Bereich des Bildes scharf zu sein scheint, Bild 3 hingegen nur über einen recht knappen Bereich.

Sehr gute Bildkompositionen, man merkt den Aufnahmen förmlich Deine Konzentration an, mit der Du gearbeitet hast. Der Weichzeichner fällt bei Bild 3 auch sehr schön auf, beim Bild 1 ist das Bild aber schon sehr scharf, da hab ich eine Weile nach Hinweisen für den Weichzeichner gesucht.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#3

RE: Weichzeichner 200mm Imagon, mein Sonnen-Objektiv.

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 31.07.2008 20:25
von BertholdSW • Mitglied | 2.407 Beiträge

Halo Sven.
Bild 1 entstand morgens um 6 Uhr, erste Sonne auf unserem Friedhof und Vergrössert mit Filter 3,5. Da bleibt dann nur eben angedeutetes im Schattenbereich. Das Blütenblatt mitte links zeigt die Überstrahlung an den äusseren Rändern. Die ganzen Aufnahmen haben auch nicht mehr diese Knackschärfe, die ich sonst so liebe. Ist schlecht zu beschreiben. Hat eventuell auch was mit "dünnbrettbohrung" meinerseits zu tun. Ist halt z.Zeit mein Ding!
Den schwarzen toten Hintergrund liebe ich eigentlich nicht so sehr. Da fehlt mir dann die Natur, das Leben. Zukünftig werde das teilweise etwas heller gestalten, wenn möglich.

Bild 3 stammt aus den ersten Anfängen. Das passte das Objektiv noch nicht so richtig an das Balgengerät. Es gab deutliche Randabschattungen durch die zusätzlich verwendeten Zwischenringe zur Adaption.
Gruss Berthold


Man hat immer 3 Möglichkeiten! Immer!!!
nach oben springen

#4

RE: Weichzeichner 200mm Imagon, mein Sonnen-Objektiv.

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 09.08.2008 19:43
von Bernd • Mitglied | 1.664 Beiträge

Hallo Berthold,

da hast Du Dir ja mit dem Imagon einen wirklichen Klassiker geschnapt, Gratulation. Deine Bilder demonstrieren, was den Ruf dieses Objektives ausmacht: Sie zeigen einen wunderbaren "Schmelz" ohne unscharf zu wirken. Gezielt eingesetzt, vermag meiner Ansicht nach eine dem Motiv angepasste Weichzeichnung die subjektive Stimmung eines Bildes zu zu vertärken. Hier bei Deinen Bildern wirklich gelungen.

ciao und schönen Sonntag noch...

Bernd


By the way:

www.BerndDaub.meinAtelier.de

www.Lomography.meinAtelier.de


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de