#1

Fussel von Negativ entfernen

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.07.2008 09:00
von Grueni76 • Mitglied | 1.104 Beiträge

Hallo,
ich bin bei der Entwicklung meines letzten Rollfilms beim Aufhängen mit einem Handtuch aus Versehen an den noch nassen Film gekommen, natürlich auf der Seite mit der Lichtempfindlichen Schicht . Jetzt habe ich lauter Fussel, die nach der Trocknung recht fest in der Schicht drinhängen. Einfach abkratzen ist nicht, dann zerstöre ich ja die Emulsionsschicht. Kann ich den Film vielleicht nochmal in die Entwicklungsdose packen und mit der Kaskade wässern um dann die Fussel mit einem Abstreifer zu entfernen, oder gibt es sonst noch eine Möglichkeit?


viele Grüße aus Düsseldorf,
Andreas

----------------------------------------------------------------------
www.angr-online.de - meine kleine Seite im Netz


nach oben springen

#2

RE: Fussel von Negativ entfernen

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.07.2008 09:45
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

Hi,

ich würde es mit Nachwässern einmal probieren. Sollte eigentlich funktionieren. Bloß nicht im trockenen Zustand abstreifen, abwischen oder Ähnliches.

Für KB-Filme (wenn sie schon geschnitten sind) habe ich mir aus Kupferdraht eine Schlaufe gebogen, die Perforierung greift und ich sie dann an der Schlaufe irgendwo zum Trocknen hängen kann.

Gruß
Lui


nach oben springen

#3

RE: Fussel von Negativ entfernen

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.07.2008 10:55
von Grueni76 • Mitglied | 1.104 Beiträge

Hallo Lui,
Vielen Dank für den Tip mit den Drahtbügeln, werde ich mir sofort bauen; irgendwann brauche ich die bestimmt!
Ich habe den Film jetzt einfach mal gut 20min gewässert und mit dem Jobo-Abstreifer schon unter Wasser mal ganz leicht den Film abgestriffen und dann nochmal an der Luft, Morgen werde ich sehen, ob das was geworden ist.


viele Grüße aus Düsseldorf,
Andreas

----------------------------------------------------------------------
www.angr-online.de - meine kleine Seite im Netz


nach oben springen

#4

RE: Fussel von Negativ entfernen

in Dunkelkammer & Entwicklung 24.07.2008 14:26
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Ich vertrete da den Standpunkt - eine Musterlösung gibt es wohl nicht - daß man in jedem Fall, wenn möglich, die betroffene Stelle aus dem Film herausschneiden sollte und nur diese erneut wässern sollte, ansonsten läuft man ernsthaft Gefahr, den Staub auf dem gesamten Filmstreifen zu verteilen und eventuell auch die Schicht zu verkratzen, wenn es sich um eine eher weichere Emulsion handelt, oder ein gröberes Körnchen darunter ist. Filmabstreifer sind in dieser Hinsicht generell etwas problematisch.


gut Licht
Walter
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de