#1

Portrait in SW - Welchen Filter empfehlt ihr?

in analoges Fotozubehör 28.03.2008 08:15
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Hallo in die Runde, ich habe für April ein Porträt Shooting mit Alina und Nicki im Landschaftspark Duisburg vereinbart - gutes Wetter vorausgesetzt. Da ich vorhabe hier zum großen teil nur SW zu fotografieren werde ich wohl den neuen APX 100 in die Kamera legen. Nun wollte ich aber wissen welche Filter ich verwenden soll. Alina ist ein recht heller Hauttyp und hier wollte ich den Orangefilter verwenden. Im Gegensatz dazu ist Nicki ein sehr gebräunter Typ und ich habe so das Gefühl das ich hier mit den Orangefilter zu dunkle Hauttöne bekommen könnte. Also wollte ich hier bei den Gelbfilter verwenden. Ist das soweit richtig oder wie würdet ihr vorgehen bzw. wovon macht ihr die Filterwahl abhängig? Ich hoffe ihr könnt mir ein paar nützliche Tips und Erfahrungswerte mit auf den Weg geben, denn das einzige was ich an Informationen bis jetzt immer gefunden habe, ist das der Orangefilter Hautunreinheiten verringert...

Gruß mike




- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

nach oben springen

#2

RE: Portrait in SW - Welchen Filter empfehlt ihr?

in analoges Fotozubehör 28.03.2008 18:46
von TTL (gelöscht)
avatar
Hallo Mike,

tolle Idee !
So wie ich es angehen würde:

Als erstes, würde ich nicht unbedingt den APX benutzen. Seine tatsächliche Empindlichkeit liegt bei ca. 64 ASA.
Habe ferne das Gefühl, dass er auf manche S/W-Filter etwas träge reagiert.
Ich würde da einen Ilford FP-4 benutzen. Er ist nur unsagbar teurer als der APX. Doch reagiert er sehr schön auf fast alle S/W-Filter. Belichte ihn einfach mit 100 ASA.
Bade ihn einfach in einen guten Ausgleichsentwickler wie z.B ID-11 oder D76.
Denke daran;- Diese Aufnahmen kannst Du nicht einfach schnell mal weiderhohlen. Bewege Dich deshalb, bei den Aufnahmen als auch im Labor im "grünen Bereich".
Deine Bilder und die Models, werden es Dir danken.

Nun zu den Filtern:
Ein sehr schöner Filter für Portrait und Haut-Aufnahmen ist ein Grün-Filter.
Durch das dass Licht in Richtung "Grün" verschoben wird, werden alle rötlichen und orangen Farbtöne undifferenzierter Dargestellt und e.v.l. Hautverunreinigungen werden etwas ausgemerzt oder verschwinden fast ganz.
Die Lippen des Models hingegen werden sehr schön "dunkel" dargestellt. Das ergibt ein sehr feines kontrastreiches
Frauen-Portrait.
Manche benutzen auch gerne einen Orange-Filter ( mittlerer).
Bei Portrait-Aufnahmen egalisiert auch dieser Filter unregelmäßige Haut, Adern und Hautunreinheiten. Allerdings, sollte das Modell ihre Lippen "grün" schminken. Das ist natürlich bei Outdoor und Aufnahmen in der Öffendlichkeit (Passanten) nicht jedem Modell recht. Was verständlich ist, da Fasching schon vorbei ist.

Wünsche Dir und Deinen Mädels viel Spass und supergute Bilder !

So long !
Horst



zuletzt bearbeitet 28.03.2008 18:48 | nach oben springen

#3

RE: Portrait in SW - Welchen Filter empfehlt ihr?

in analoges Fotozubehör 28.03.2008 19:22
von TTL (gelöscht)
avatar
. . . . nochmal etwas zum Film:

Sollten die Lichtverhältnisse nich so gut sein , kannst Du auch einen Ilford XP-2 (400 ASA) benutzen.
Er zählt zu den chromogener Schwarzweißfilme mit erheblichem Belichtungsspielraum. Was Dir unter Umständen helfen könnte.
Sehr schöne umfangreiche Grauwerte und Spitzlichter mit dennoch eher harten Kontraste.
Das ist der Film, wenn es "knacken" soll.
Die belichteten Filme, steckst Du einfach im Stunden-Labor ( Drogerie oder auch Fachgeschäft) in eine Tüte.
Meisten kann man sie dann am Folgetag, oder nach zwei Tagen abhohlen.

Gruß Horst




zuletzt bearbeitet 28.03.2008 19:23 | nach oben springen

#4

RE: Portrait in SW - Welchen Filter empfehlt ihr?

in analoges Fotozubehör 29.03.2008 10:00
von mike • Admin | 4.295 Beiträge
Hallo Horst, vielen Dank für deine Hilfe. Ich hatte wie gesagt bis jetzt immer den Gelbfilter verwendet. Bei Orange habe ich Angst das mir das Gesicht bzw. die Haut zu hell gerät - allerdings habe ich auch nicht daran gedacht einen Grünfilter auszuprobieren. Das ist auf jedenfall mal einen Versuch wert.

Was den Film angeht, so habe ich mir vorgestellt den Ilford HP5+ 400 als "Zweitfilm" zu benutzen. Diesen kenne ich bereits schon aus der Industriefotografie und die Ergebnisse waren recht gut. Der Film ist im Moment für mich eine der wichtigsten Fragen die ich klären muss. Dadurch das der April an sich schon ein recht undankbarer Monat ist, was das Wetter betrifft, laufe ich Gefahr das ich nicht den hellsten Tag erwische. Das Shooting findet um 11 Uhr statt, was wenn die Sonne sich zeigen sollte, für mich eine akzeptable Lichtgestaltung mitbringt. Sollte es allerdings Wolkenverzogen sein komme ich mit einen 100 ASA Film wohl doch sehr schnell an die Grenzen - das hatte ich am Anfang bei meiner Fragestellung nicht bedacht. Ich werde zwar mein Stativ mitschleppen möchte aber hierbei wenn möglich darauf verzichten. Ich denke das es auf einen 400er rauslaufen wird und versuche hier einen Film zu erwischen der sehr wenig Korn hat. Entwickeln würde ich - wenn möglich - wieder in meinem AM74. Ein C41 Prozess kommt für mich ehrlich gesagt nicht in Frage, da ich Abzüge und Filmentwicklung selber machen möchte und mich hier nicht auf DM & Co. verlassen möchte. Alleine der Aufwand das richtige Resultat bei den Abzügen zu bekommen ist mir hoch.

Wie dem auch sei, ich werde vorher mit Andrea das ganze Vorort noch einmal durchtesten und sehen wie der eine oder andere Film reagiert.

Gruß mike



- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

zuletzt bearbeitet 29.03.2008 10:02 | nach oben springen

#5

RE: Portrait in SW - Welchen Filter empfehlt ihr?

in analoges Fotozubehör 31.03.2008 01:02
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von mike
Ich hatte wie gesagt bis jetzt immer den Gelbfilter verwendet. Bei Orange habe ich Angst das mir das Gesicht bzw. die Haut zu hell gerät


Hi Mike,

im Studio hab ich den APX 100 jetzt ein paar mal eingesetzt, die Ergebnisse sind auch okay, aber nicht so ganz der Burner - ich würd Dir hier auch zu einem FP4+ oder HP5+ raten. Wenn Du einen 400er relativ kalt entwickelst (17 - 18°C) soll das Korn zurückhaltend sein - diesen Tipp hab ich hier schon mehrfach bekommen. Die abweichenden Zeiten für diese recht bekannten Filme findest Du ja in jedem Entwicklungsrechner.

Zu den Filtern: der Orangefilter ist bei Portraits die Nummer eins, denn er entspricht der Wiedergabe von Hauttönen am ehesten und bügelt Pickelchen und ähnliches platt. Ein Gelbfilter gilt bei Portraits eher contraproduktiv, für die dunkle Haut von Nicki könnte es aber passen. Ein fast weißer Ton soll bei Verwendung eines Rotfilters (insbesondere mit Infrarotfilm) herauskommen - hab hier schon in manchen Lehrbüchern Beispiele zu gesehen, selbst aber noch nie ausprobiert. Denk dran, dass Dir ein Filter in Schattenbereichen vom Landschaftspark oder bei stark diffusem Wetter so gut wie nix bringt.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#6

RE: Portrait in SW - Welchen Filter empfehlt ihr?

in analoges Fotozubehör 31.03.2008 02:28
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Hallo Sven danke für die Tips. Ich hatte bei meinen Studioshooting mit Nicki den neuen Agfa APX 100 in der Kamera und ich muss sagen, das mir der alte bedeuteten besser gefallen hat. Ich denke ich gehe jetzt wieder auf den Ilford FP+4 bzw. den HP+5 den ich früher immer verwendet habe wieder zurück...

Gruß mike




- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

nach oben springen

#7

RE: Portrait in SW - Welchen Filter empfehlt ihr?

in analoges Fotozubehör 31.03.2008 02:55
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von mike
Ich denke ich gehe jetzt wieder auf den Ilford FP+4 bzw. den HP+5 den ich früher immer verwendet habe wieder zurück...

Gruß mike


Ich bin auch wieder auf dem Weg back to basic - ich brauch die Reste des APX'es langsam auf, hab aber schon wieder ein Zehnerpack FP4+' da liegen. War immer und ist auch immer noch ein sehr guter Film, ich mag die Darstellung, und während mir beim APX 100 immer wieder mal ein sehr flauer Film nach der Entwicklung bei rausgekommen ist , ohne das ich irgendwas geändert hätte , ist mir das beim FP4+ noch nie passiert - vom leeren Film neulich mal abgesehen, weil mein Entwickler sudden death gespielt hat...

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de