#1

Ruheforst

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 04.12.2007 12:02
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Das Bild eines echten deutschen Urwaldes, wie er nur noch sehr selten zu finden ist: keine Nadelbäume (, die in Deutschland überhaupt nicht heimisch sind sondern immer künstlich angelegt), eine natürliche geringe Wildpopulation durch Freigabe der Bürgerjagd (üblicherweise wird der Bestand jagdbaren Wildes für die (Hobby-) Jäger künstlich auf einem Niveau vom 30-60fachen des natürlichen Bestandes hochgehalten zum Schaden anderer Tierarten und der Natur) und vor allem Verzicht auf Holzwirtschaft. Dazu wird jede Gemeinde eigentlich gezwungen, um bestimmte Subventionen nicht zu verlieren. Trotzdem ist die Holwirtschaft immer ein Zuschußgeschäft, weil die wirtschaftlich interessanten Hölzer aus ganz anderen Regionen kommen als aus Deutschland. Die Gemeinde, in der dieser Wald liegt, hat den Zwang zur Holwirtschaft so gelöst, daß sie sogar einen Gewinn erwirtschaftet und gleichzeitig dem Waldbestand schützt. Die Bäume werden zum Holzpreis auf 99 Jahre verpachtet für Baumbestattungen.

Gruß
Jochen

Angefügte Bilder:
Ruheforst.jpg

Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#2

RE: Ruheforst

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 04.12.2007 17:21
von BertholdSW • Mitglied | 2.407 Beiträge

Hallo Jochen.
Die Geschichte ist die Steigerung Deines Bildes.
Wenn Du meine Empfindungen zu Deinem Bild hören möchtes, dann lies weiter.
Ja, das Waldempfinden kommt bei mir durch. Es fehlt mir aber der Augen-Einraster, so ein Ruhepunkt.
Linke Buche bis an den linken Rand. Dann alles grösser, so dass die Mittelbirke größer und als Blickpunkt herauskommt.
Aber das nur so aus Hachen.
Gruss Berthold, der heute vom Sonnenwald träumt.


Man hat immer 3 Möglichkeiten! Immer!!!
nach oben springen

#3

RE: Ruheforst

in [analoge] Bildergalerie / Besprechung 04.12.2007 19:39
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hallo Jochen,

interessante Geschichte, und schön, dass es sowas in Deutschland tatsächlich noch gibt. Das hätte ich eher Ländern wie Polen oder so zugetraut.

Die Idee mit dem Bildbeschnitt links gefällt mir sehr gut, ich denke, dadurch würde die Aufnahme mehr Kraft bekommen. Allerdings ist mir die Aufnahme insgesamt zu düster. Damit kommt zwar eine gewisse Stimmung auf, die mit Sicherheit so erzielt werden sollte, auch würden die Lichter noch mehr überstrahlen, wenn man die Belichtung verlängert hätte, aber die tiefen, abgesoffenen Schatten sind für meinen Geschmack einfach zu dominant.

Ist halt subjektiv ...

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de