#1

IR 820 als Dia?

in Dunkelkammer & Entwicklung 13.05.2007 00:56
von photo-charly • Mitglied | 654 Beiträge

Hab eben den ersten S/W Infraroffilm entwieckelt, hab bieher nur IR Dia gemacht. Hab zu meinem Erstaunen festgestellt das der nen angenehm klaren Träger hat. Nun stellt sich doch promt die Frage ob der nicht zu nem S/W Diafilm entwickelt werden kann?? Meinungen sind hier gefragt!!!!




Lieber "analog" mit vollem Film, als "digital" mit leerem Akku!

Gruß vonne Küste

Charly

P.S. Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten!





nach oben springen

#2

RE: IR 820 als Dia?

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.05.2007 01:53
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Charly,

immer noch keine Antwort erhalten ?? Hm... sprich mal Niko direkt an, der hat einige Erfahrung mit solchen Dingen, ich denke der kann Dir hierzu eine befriedigende Antwort geben. Ansonsten könntest Du auch Herrn Löffler von Phototec oder Herrn Moersch direkt ansprechen, die sind in solchen Fachfragen sehr kompetent. Ich selbst habe hierfür leider keine eigenen Erfahrungen.

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#3

RE: IR 820 als Dia?

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.05.2007 02:02
von kugelfisch • Mitglied | 2.759 Beiträge

Ich wollte nichts schreiben, weil ich nichts genaues weiß. Ich habe noch irgendwas im Kopf, daß der Film nach dem Agfa-Scala Verfahren entwickelt werden kann.

Auf der fotoimpex-Seite ist irgenwo eine Anleitung zur Selbstentwicklung von SW-Dias.

Schreib doch vielleich man Maco an (http://www.mahn.net/)

Gruß
Alex



nach oben springen

#4

RE: IR 820 als Dia?

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.05.2007 05:00
von photo-charly • Mitglied | 654 Beiträge
Maco und co. haben es anscheinend leider nicht nötig auf derartige Anfragen zu antworten. Hab ich schon probiert. Impex S/W Diasatz von Forte (Oder war es Forma? hab ich schon mal getestet. Ergebniss wurgs...

Hab aber eventuell ne (legale) Möglichkeit an Kaliumdichromat zu kommen, dann rühr ich das mal selber an.

Binn aber für jede Meinung dankbar! also weitermachen.



Lieber "analog" mit vollem Film, als "digital" mit leerem Akku!

Gruß vonne Küste

Charly

P.S. Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten!





zuletzt bearbeitet 16.05.2007 05:01 | nach oben springen

#5

RE: IR 820 als Dia?

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.05.2007 05:56
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Ich drehe die Frage einfach mal um: Warum sollte er sich nicht zum Diafilm entwickeln lassen?

Der Kodak-Umkehrsatz ist übrigens besser als sein Ruf. Wenn er keine ansprechenden Ergebnisse lieferte, dann liegt der Verdacht unsauberer Arbeitsweise nahe oder aber der Film war nicht optimal gewählt. Bei der Umkehrentwicklung ist peinlichst genaues Arbeiten von essentieller Wichtigkeit ebenso wie ein klarer Filmträger.

Auch wenn die legale Beschaffung Kaliumdichromates kein Problem für Dich darstellt, solltest Du dies meiner Meinung nach der Umwelt zu liebe lassen. Ich bin ja wirklich nicht gerade der Umweltschutz- und Recyclingpapst, aber die Entsorgungs- und Gefahrenvorschriften für Kaliumdichromat sind schon begründet. Bis eine Rohchemikalie vom freien Markt verschwindet und auch aus vorgefertigten Chemikalienansätzen verschwindet muss schon was passieren. Bei Kaliumdichromat machte man das nicht ohne Grund.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#6

RE: IR 820 als Dia?

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.05.2007 06:02
von photo-charly • Mitglied | 654 Beiträge

Hi Niko,
vom Kodak Umkehrsatz hab ich auch nicht gesprochen. Der war zu der Zeit leider bei den mir bekannten Händlern nicht zu bekommen. Und meine Chemie entsorge ich fachgerecht, ich darf doch bitten!!!!




Lieber "analog" mit vollem Film, als "digital" mit leerem Akku!

Gruß vonne Küste

Charly

P.S. Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten!





nach oben springen

#7

RE: IR 820 als Dia?

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.05.2007 06:03
von Niko • Mitglied | 1.049 Beiträge

Oh ja, entschuldige das zu flinke Lesen. Das kommt, wenn man einen Thread erst gar nicht und dann nur querliest...

Vom Foma-Satz habe ich bisher nichts schlechtes gehört, ich denke, dass bei ihm ähnliches wie für den Kodak-Satz gilt. Regelmäßige Produktfehler wären wohl stärker bekannt und die Rezepturen dürften sich nicht stark unterscheiden.

Gruß
Niko


---
In der räumlichen Askese zeigt sich das Wesen des Sammlers.


nach oben springen

#8

RE: IR 820 als Dia?

in Dunkelkammer & Entwicklung 16.05.2007 06:10
von photo-charly • Mitglied | 654 Beiträge

Testen werd ich das auf jeden Fall noch mal. War damals nur ein eiziger Veruch, is dann wegen Zeitmangel im Sande verlaufen.




Lieber "analog" mit vollem Film, als "digital" mit leerem Akku!

Gruß vonne Küste

Charly

P.S. Wer morgens zerknittert ist, hat tagsüber viele Entfaltungsmöglichkeiten!





nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de