#1

Flughafensicherheit bei Kontrollen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.03.2006 07:05
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Halle, jetzt am Sonntag gehts ab für drei Tage nach Rom. Nun, ist es aber so das ich derzeit noch in beiden KAmeras einen Film eingelegt habe und es sieht nicht so aus als wenn ich die noch durchziehen könnte. Ist die Kontrolle bei den Flughäfen nun schädlich für Filme wenn diese in der Kamera eingelegt sind?? Nicht das ich Fotos mache und nacher nur Müll wieder bekomme. Gruß mike


analog ist Elvis, digital ist Dieter Bohlen - Let´s Rock ´n Roll Baby!



nach oben springen

#2

RE: Flughafensicherheit bei Kontrollen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.03.2006 18:57
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Mike !!

Ich kann Dir keine volle Garantie geben, dass nichts passieren wird, denn ich selbst bin das letzte mal 1993 geflogen und habe damit nicht viel Erfahrungen. Ich interessiere mich aber trotzdem am Rande hierfür und hab in jüngster Zeit mehrfach gelesen, dass heutzutage die Röntgengeräte westlicher Länder den Filmen nichts mehr ausmachen kann. Zwar sollte man seine Filme nicht unbedingt durch Scanner in Tibet oder China schicken, aber in Ländern, die sich gerne mit Hochtechnologie schmücken , sind die Kontrollgeräte technisch so fortgeschritten, dass Du keine Belichtung Deiner Filme befürchten musst.

Wenn es Dir aber so wichtig ist, gar kein Risiko einzugehen, dann verzichte auf die restlichen Bilder der Filme und spul sie zurück und lass die teilbelichteten zu Hause. Kostet Dich im Zweifel pro Kamera einen Film mehr im Urlaub, aber wie viel ist das schon ?? 9 € ?? Die sollten übrig sein in einem Urlaub

Gruß
Sven



nach oben springen

#3

RE: Flughafensicherheit bei Kontrollen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.03.2006 20:50
von Horst

Hallo Mike,

nehme Deine Kameras und die Filme ( auch unbelichtete) seperat als Handgepäck mit. Bei der Kontrolle sagtst Du den Beamten, sie mögen bitte Deine Kamera (s) und die Filme nicht Scanen. Wenn Du denen die Tasche zeigst und bereitwillig rein schauen läßt, werden sie diesen in der Regel nicht Scanen. Es kann dann nur noch sein, daß sie einen Hund daran richen lassen. Dies hat soweit ich es weiß, noch keinen Filmen geschadet ( hab bisher noch nichts anders gehört). Sag denen ruhig,schon im Vorfeld, daß Du Filme mit Dir führst, sei Kooperativ und freundlich. Das ist der Schlüssel zum Erfolg.

Aber eine Garanie gibt es da wahrscheinlich nicht. Ich würde es einfach so versuchen.

Viel Glück !
Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



nach oben springen

#4

RE: Flughafensicherheit bei Kontrollen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.03.2006 20:59
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Hallo ihr beiden, danke für eure Antworten. Ich werde wohl die Filme aus der Kamera nehmen. Sicher ist sicher! Aber ich habe nur eine Safebox für 4 Filme. Ich bin mir allerdings sicher das ich mehr durchziehn werde. Was passiert dann mit den Filmen die nicht in der Safbox sind? Schließlich kann ja auch ein belichteter Film beschädigt werden oder? Gruß mike


analog ist Elvis, digital ist Dieter Bohlen - Let´s Rock ´n Roll Baby!



nach oben springen

#5

RE: Flughafensicherheit bei Kontrollen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.03.2006 21:13
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Mike !!

Der Schutz der Savebox wird ohnehin überschätzt, moderne Scanner kommen auch da durch - hab ich ebenfalls gelesen . Evtl. solltest Du die ganzen Filme im Handgepäck neben den Kameras transportieren. Bei mir würden die alle in meinen Fotorucksack reinpassen. Statt dessen kannst Du ja Objektive, Blitz, etc. gut gepolstert im Koffer transportieren, denen macht die Strahlung ja nichts aus. Den Platz, den Du dadurch in der Kameratasche / im Fotorucksack gewinnst, kannst du ja mit Filmen auffüllen und per Handgepäck mit Dir führen. Auf diese Weise müsstest Du in einen Fotorucksack schonmal bis zu zwei Dutzend Filme reinbekommen.

Gruß
Sven



nach oben springen

#6

RE: Flughafensicherheit bei Kontrollen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.03.2006 22:02
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Hallo Sven, da wir eh nur für 4 Tage nach Rom fahren haben wir nur leichtes Gepäck. Also eine Reisetasche und halt mein Stativ nebst Fotorucksack. Ich hatte die erfahrung gemacht das bei Safeboxen die Strahlendosis erhöht werden. Mein Rucksack war das einzige Gepäckstück bei unserem Flug das nochmal gesondert gescannt wurde. Gruß mike


analog ist Elvis, digital ist Dieter Bohlen - Let´s Rock ´n Roll Baby!



nach oben springen

#7

RE: Flughafensicherheit bei Kontrollen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.03.2006 22:10
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Und das heißt ?? Dass Du keine Reisetasche hast, in die Du Deine Peripherie-Geräte unterbringen kannst, um im Fotorucksack mehr Filme als Handgepäck mit unter zu bringen ??



nach oben springen

#8

RE: Flughafensicherheit bei Kontrollen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 20.03.2006 22:13
von Horst
Hallo Mike,

moderne Safeboxen, sind mit Bleimantel. Da komen auf keinen Fall Strahlen durch. Doch wenn die Beamten so ne Box bei Dir ausfindig machen, lassen sie Dich den ganzen Koffer aufmachen.
Bessere Lösung ist glaube ich, wenn man ganz offen zu denen sagt: "Ich habe Filme dabei. Bitte diese nicht Scanen".
Die meisten Beamten wollen einen ja das Leben icht unnötig schwer machen. Die sind froh wenn alles in geregelter Routine abläuft.
Zeig denen Deine Tasche mit Filmen nebst Kameras. Du wirst sehen, die haben dafür verständnis. Auch Zöllner sind nur Menschen. Die haben ja kein bestehendes Interesse, den Touristen ihre Filme zu vernichten. Offenes, freundliches, und Kooperatives Entgegenkommen, wirkt manchmal kleine Wunder.

Versuch es einfach mal. Du wirst sehen;- auch Zollbeamte sind nur Menschen.

So long !
Horst


12 gute Fotos in einen Jahr, sind eine gute Ausbeute ( A. Adams / Schwarzweiss-Papst).



zuletzt bearbeitet 20.03.2006 22:39 | nach oben springen

#9

RE: Flughafensicherheit bei Kontrollen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 21.03.2006 10:06
von mike • Admin | 4.295 Beiträge
Hallo danke nochmal für eure Hilfe. Ich habe heute mit einer Arbeitskollegin gesprochen - deren Mann hat ein Reisebüro und die sagt es gibt keine Probleme mit dem Scannen. Naja, ich werd wohl vorsichtshalber den Film aus der Kamera nehmen....

@Horst: Bemate sind auch Menschen.... naja, aber was für welche (sorry Sven war nur ein Scherz, nicht böse sein

Viele Grüße mike


analog ist Elvis, digital ist Dieter Bohlen - Let´s Rock ´n Roll Baby!



zuletzt bearbeitet 21.03.2006 10:06 | nach oben springen

#10

RE: Flughafensicherheit bei Kontrollen

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.03.2006 04:36
von ThomasBorchers • Mitglied | 180 Beiträge

Hi Mike,

ich habe früher auch meine Filme in diese schicken Beutel gepackt. IRgendwann hatte ich da keine Lust mehr zu und es ist nie was passiert. Die Geräte der "westlichen Welt" sind alle "Film save". Aber nur was das Handgepäck angeht ! Du kannst auch einen Bleibeutel in den Koffer packen. GGf. wird man das soweit erhöhen bis man was seiht oder den Koffer knacken. DAS passiert Dir z.B. 100 % in USA wenn der Koffer verschlossen ist. Die sind da ja eher so ausgelegt, daß jeder Touri auch ein Terrorist sein kann.

Wenn Du die Filme im Handgebpäck hast würde ich von meiner Seite aus für Rom auch Entwarnung geben. Deine Koffer werden eh durchleuchtet und das stärker als das Handgepäck. So mein Infostand.

Gute Reise

Tom




nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de