#1

erster selbst entwickelter SW-Film - Flecken entfernen WIE?

in Dunkelkammer & Entwicklung 06.04.2007 19:35
von Patrick_M • Mitglied | 355 Beiträge
Hallo zusammen!

Ich habe gestern meinen ersten SW-Film selbst entwickelt.
Ging soweit recht gut, nur nach der Schlusswässerung mit Netztrennmittel...den Filmstreifen trocken bekommen.
Das ist so eine Sache.
Es verfängt sich immer irgendwo Flüssigkeit.

Jetzt sind am Bildrand der Negative so schmierige Flecken.
Also man kann sie vorsichtig mit einem sauberen Baumwollhandschuh wegreiben, ABER dabei entstehen auch gerne leichte kleine Kratzer.

WIE kann ich anderweitig diese Flecken entfernen?
Nochmals baden?

Film ist bereits geschnitten zu 6er Streifen.


DANKE!!!

Gruß
Patrick


EDIT:
Wenn ich mich recht entsinne, kann es auch sein dass ich aus Versehen etwas Fixierer statt Netztrennmittel genommen habe.
Hatte ein zweites Bad angesetzt, da das Wasser nicht so gut abgegangen war und wollte den Film abermals durchs Schlussbad ziehen, hatte das erste aber schon weggeschüttet.
Also könnte es durchaus sein, dass ich da Reste von Fixierer am Film haften habe.

Habe nun ein richtiges Schlussbad nochmal angesetzt und die Streifen hineingelegt und vorsichtig die Ränder zwischen den sauberen Fingern durchgezogen.
Lasse es nun noch etwas wirken und dand muss ich nochmal trocknen.

WIE trockne ich die am dümmsten??
Liegend auf einem A4-Blatt oder versuchen, diese stehend zu trocknen?
Durch die leichte Wölbung des Negativstreifens könnte ich sie ja auf ein A4-Blatt legen und die Flüssigkeit zieht dann über den Rand ins Blatt hinunter.

Was sagt ihr?
Irgendwelche guten Tipps parat?


DANKE!

zuletzt bearbeitet 06.04.2007 19:46 | nach oben springen

#2

RE: erster selbst entwickelter SW-Film - Flecken entfernen WIE?

in Dunkelkammer & Entwicklung 06.04.2007 21:47
von Stephan S. • Mitglied | 852 Beiträge

Hallo Patrick,
mein Tip zum Trocknen der geschnittenen Negativstreifen: Biege Dir aus etwas steifen Draht S-förmige Haken, die Du dann mit einem Ende durch ein Perforationsloch steckst, und das andere Ende an eine Wäscheleine hängst. Funktioniert prima ohne die Negative zu beschädigen. Sicherheitshalber vorher nochmal in eine Schale mit Netzmittel legen.
Gruß Stephan


nach oben springen

#3

RE: erster selbst entwickelter SW-Film - Flecken entfernen WIE?

in Dunkelkammer & Entwicklung 06.04.2007 22:24
von Hartmut • Mitglied | 726 Beiträge

Hallo Patrick

Der Tipp von Stephan ist sehr gut. Als Draht kannst du auch Büroklammern verwenden und die benetzten Negativ-Streifen dann auf die Wäscheleine hängen.

Viel Erfolg Hartmut


nach oben springen

#4

RE: erster selbst entwickelter SW-Film - Flecken entfernen WIE?

in Dunkelkammer & Entwicklung 06.04.2007 23:13
von Patrick_M • Mitglied | 355 Beiträge
Hab sie vorhin zum Trocknen auf die A4-Blätter gelegt.
sie sind halt nicht schön gerade, einer musste nun nochmal ins Wasserbad, da er mit der Schichtseite am Papier haften geblieben war.
Das mit den Drähten und Büroklammern ist ein sehr guter Tipp!!!
Werd ich gleich bei dem einen Streifen mal ausprobieren.

Die Flecken sind im Übrigen weg.
Auch gut.
Man lernt halt mit jedem Mal dazu!

Danke für Eure Tipps!


Grüße
Patrick


EDIT:

Eben mal gemacht,
der Streifen hängt wirklich schön aus.
Hab oben 2 und unten 2 aufgebogene Büroklammern.
An die unteren 2 habe ich einen kleinen Flaschenöffner aus Metall dran hängen.
Mal schauen, wie das Ergebnis wird.


zuletzt bearbeitet 06.04.2007 23:23 | nach oben springen

#5

RE: erster selbst entwickelter SW-Film - Flecken entfernen WIE?

in Dunkelkammer & Entwicklung 08.04.2007 07:46
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Ich verwende dazu immer einen Filmlüfter - den hat meine Frau bei Ebay für 35,- EURO von Kindermann geschossen. Gut das Ding ist ein wenig älter und noch aus Metall und nicht wie die heutigen Dinger aus Vollplastik. Aber es läuft einwandfrei und der Platzverbrauch ist auch noch im Rahmen. Mittlerweile verwende ich den auch immer zum Bildertrocknen obwohl ich dafür eher auf so ein Gerät scharf bin was der Horst im Keller stehen hat .

Netzmittel verwende ich auch und habe damit auch schon Filme bearbeitet die sehr große Wasserflecken hatten. Drei Minuten ins Wasser und dann abstreifen, aufhängen, fertig - weg waren die Flecken

Gruß mike




- mein flickr photostream -




Canon EOS 5D - Canon EOS 5D Mark III - Tamron 90/2,8 / Canon 24-105/4 L USM - Sigma 50-500 (Bigma) / Canon 135mm 2.8 Softfocus (SF)

nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 27 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de