#1

Länge Tri-X 400 120

in analoges Fotozubehör 20.10.2012 09:19
von AlexDozer • Mitglied | 225 Beiträge

Hi,

habe gerade mal wieder mal einen Tri-X 400 Rollfilm vollgeknipst. Jetzt ist es so das beim Bild anscheinend teilweise noch auf das Papier belichtet wurde. Also so als hätte man nicht weit genug aufgerollt beim Film einlegen.

Mir ist schon öfters bei diesem Film aufgefallen das das erste Bild sehr knapp am Anfang des eigentlichen Films ist. Dieses mal ging es sogar ganz schief und das Bild ist nicht komplett auf dem Film. Habe gerade nochmal ins Handbuch der Kamera (Yashica Mat 124G) gekuckt und ich habe den Film definitiv zur richtigen Markierung gespullt.

Ist das euch auch aufgefallen bzw. auch mal passiert?

Gruß Alex


nach oben springen

#2

RE: Länge Tri-X 400 120

in analoges Fotozubehör 20.10.2012 13:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wäre bei Kodak absolut ungewöhnlch, die Konfektionierung war immer top. Aber: never say never. LG Reinhold


nach oben springen

#3

RE: Länge Tri-X 400 120

in analoges Fotozubehör 21.10.2012 02:10
von AlexDozer • Mitglied | 225 Beiträge

Solche Probleme sind mir wie gesagt nur beim Tri-X aufgefallen. Ich werde den Film nächstes Mal ein bisschen weiter als die Markierung spulen. Aber vom Gefühl her würde ich sagen das beim Tri-X die Länge des Filmes ein bisschen kürzer ist als bei den anderen wie z.B. beim Ilford Delta 400.

Naja, morgen gehts wieder auf Tour. Mal schauen ob ich die Probleme dann wieder habe.

Gruß Alex


nach oben springen

#4

RE: Länge Tri-X 400 120

in analoges Fotozubehör 21.10.2012 05:22
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Mit der Yashi kenne ich mich nicht aus, aber bei der Mamiya M645 ist das ein "beliebter" Fehler, wenn das Zählwerk am Filmanfang nicht richtig startet. Bei der M645 soll Schmutz zwischen den Zahnrädchen die Ursache sein, den man mit Druckluft rausblasen kann.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#5

RE: Länge Tri-X 400 120

in analoges Fotozubehör 21.10.2012 06:05
von Sputnik (gelöscht)
avatar

Daß Dein Problem ausgerechnet beim Tri-X vorgekommen ist, ist sicher Zufall.
Ich denke, Kodak ist, was die Konfektionierung und Qualitätssicherung angeht, ein absolut sichere bank. Und ich glaube kaum, daß ein Tri-X auch nur 1mm anders konfektioniert wird als beispielsweise ein Tmax oder ein Ektachrom.
Ich verwende fast ausschließlich Tri-X als 120er und hatte noch nicht ein einziges Mal ein derartiges Problem. Selbst in der Holga nicht.
Im gesamten www. dürftest Du bezüglich des bestimmt meistverwendeten SW/W-Films der Welt keinen Fall wie den Deinen finden.
Es deutet also wirklich alles, wie Jochen schon schrieb, auf einen Kameradefekt hin.


zuletzt bearbeitet 21.10.2012 06:06 | nach oben springen

#6

RE: Länge Tri-X 400 120

in analoges Fotozubehör 22.10.2012 23:04
von AlexDozer • Mitglied | 225 Beiträge

Also ein Kameradefekt währe mehr als ärgerlich, den ich habe sie ja erst vor drei Tagen von der Generalüberholung zurückgekriegt.

Ich war gestern Wandern und habe dabei zwei Filme vollgeschossen. Heute Abend werde ich evtl. dazu kommen sie zu entwickeln. Mal sehen ob da das Problem auch auftritt.


nach oben springen

#7

RE: Länge Tri-X 400 120

in analoges Fotozubehör 22.10.2012 23:56
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Dusslige Frage, die Yashica Mat hat doch 2 Startmarkierungen.
Eine für 120 eine für 220, so weit ich mich recht erinnere.
Benutzt du die richtige?

Gruß
Michael


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
nach oben springen

#8

RE: Länge Tri-X 400 120

in analoges Fotozubehör 24.10.2012 09:48
von AlexDozer • Mitglied | 225 Beiträge

@konicafan: Ich bin mir ganz sicher das ich dir richtige Startmarkierung genommen habe. Habe extra nochmal im Handbuch nachgekuckt.

Ich hab jetzt die Filme vom Wandern entwickelt. Aufs Papier wurde nichts belichtet aber obwohl ich beide Filme zum selben Punkt gespult habe ist der Abstand vom ersten Bild zum Anfang des Filmes zwischen den Filmen ziemlich unterschiedlich. Bei dem einen sind es ca. 2cm, beim anderen 6cm. Ich vermute das es auch drauf ankommt wo die Kurbel steht wenn die Markierung erreicht ist. Werden beim nächsten Mal das austesten.


nach oben springen

#9

RE: Länge Tri-X 400 120

in analoges Fotozubehör 24.10.2012 10:00
von konicafan • Mitglied | 1.915 Beiträge

Soweit ich mich erinnere ist es rechts eine grüne? unterhalb des Filmfensters, und eine rote oberhalb des Fensters. Das wären nämlich ca. 6 cm. Eine ist für 120, die ander für 220. Die Andruckplatte muß entsprechen stehen. Die Kurbel ist immer zurück zu führen. Also vorwärts Film transportieren, zum Abschluß rückwärts bis zum Anschlag.


everybody's darling is everybody's Depp (FJS)
nach oben springen

#10

RE: Länge Tri-X 400 120

in analoges Fotozubehör 07.11.2012 22:47
von AlexDozer • Mitglied | 225 Beiträge

So,

ich habe gestern meine drei Filme vom Wandern entwickelt. Dieses mal hab ich die Kurbel immer an eine bestimme Stelle gekurbelt bevor ich den Film eingefädelt habe. Und wie sich gestern beim entwickeln gezeigt hat ist bei jedem der drei Filme der Anfang bzw. das Ende gleich lang.

Es kommt also anscheinend auch auf die Position der Kurbel an bei welcher man den Film einfädelt. Da ich jetzt eine gute Stelle gefunden habe dürfte ich in Zukunft hoffentlich davon verschont bleiben auf Papier o.ä. zu belichten.

Gruß Alex


zuletzt bearbeitet 07.11.2012 22:48 | nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de