#1

Batterieadapter PX21

in Do it Yourself für analoges Material 18.10.2012 20:26
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Als mir vor ca. 2 Jahren ein örtlicher Fotohändler für eine PX21-Batterie 20€ abknöpfte war mir da schon klar - das war die letzte.
Nun hatte sie den Geist aufgegeben und es bestand Handlungsbedarf.
Sicherlich, im Netz bekommt man sie für die Hälfte.
Die Bastelvariante mit Tesa, bzw. eine Adaptervariante (siehe diesen Link) gibt es auch.
Hier nun möchte ich eine Kombination aus zwei Adaptern vorstellen, wo man den einen sogar noch kaufen und für andere Kameras verwenden kann und sich den anderen mit ein wenig Geschick selber baut.
Der Vorteil dieser Variante - es ist ein Körper, nichts wackelt und klappert.
Für den Grundkörper kann man eigentlich so ziemlich jedes Material nehmen, ich habe mich für Hartgewebe entschieden (zu Hause leicht zu bearbeitendes Holz geht auch).
Das Gewinde in der Mitte kann bis M10 alles sein; Hauptsache der Gewindebolzen (Schraube) ist 31mm lang. Kupfer bzw. Messing sind zu bevorzugen.
Das Gewinde muß ein wenig über den Grundkörper hinaus ragen, sonst gibt es an der Kontaktfahne der Kamera eben keinen Kontakt.
Letztlich mit drei preisgünstigen LR44 oder AG13 etc. bestücken - fertig.
Anbei noch ein paar Bilder und die Maße, um das Ganze zu veranschaulichen.

VG
Holger

Angefügte Bilder:
100_5025.JPG
100_5026.JPG
100_5027.JPG
Adapter_px21.jpg

___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


zuletzt bearbeitet 18.10.2012 20:31 | nach oben springen

#2

RE: Batterieadapter PX21

in Do it Yourself für analoges Material 18.10.2012 21:37
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Zitat von DD_Ihagee im Beitrag #1
das war die letzte.

Aber nur bei dem Händler. Die ersten Ergebnisse bei Google liefern Preise für eine PX21 von 8-10 Euro. Da findet man sicher auch noch mehr. Auch bei Amazon bekommt man die allerdings etwas teurer aber weit von 20 Euro weg.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


zuletzt bearbeitet 18.10.2012 21:39 | nach oben springen

#3

RE: Batterieadapter PX21

in Do it Yourself für analoges Material 18.10.2012 22:10
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Zitat von bilderknipser im Beitrag #2
...liefern Preise für eine PX21 von 8-10 Euro. Da findet man sicher auch noch mehr...


Mit Sicherheit.
Ich hatte damals die die PX21 benötigende Kamera gerade geschenkt bekommen, wollte wissen ob sie noch funktioniert und bin einfach losgestürzt.
Mit einem Blick ins Netz und ein klein wenig Geduld hätte ich es da auch schon preiswerter haben können.
Ich kann und will noch nichtmal den Händler verurteilen; der muß auch sehen, daß er seinen Schnitt irgendwie macht...
Die Adapter-Kombi hatte ich eine Weile später aber schon im Kopf - und nun ist sie halt fertig, die preiswerteste Variante, Saft an die Kontakte zu bekommen .

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen

#4

RE: Batterieadapter PX21

in Do it Yourself für analoges Material 19.10.2012 00:26
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Ach, ich dachte, das sollte ein Tipp für eine Notlösung sein, weil es die Batterien nicht mehr gibt. Ersatzbatterien habe ich immer in der Tasche. Und 3 SR44 (die LR mag ich nicht) sind in vielen Läden sogar teurer als 1 PX21.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#5

RE: Batterieadapter PX21

in Do it Yourself für analoges Material 19.10.2012 12:18
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Zitat von bilderknipser im Beitrag #4
Ach, ich dachte, das sollte ein Tipp für eine Notlösung sein, weil es die Batterien nicht mehr gibt.


Kann man als Tip nehmen wenn es die Batterie in Zukunft nicht mehr gäbe.
Oder eben, um sein Batterie-Repertoire auf ein gewisses Minimum zu reduzieren.

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen

#6

RE: Batterieadapter PX21

in Do it Yourself für analoges Material 20.10.2012 19:22
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Hier habe ich noch was für die Historie gefunden; an das Umtauschen kann ich mich auch noch erinnern...

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen

#7

RE: Batterieadapter PX21

in Do it Yourself für analoges Material 16.03.2014 14:56
von Daniel • Mitglied | 2.258 Beiträge

Die PX21 ist doch auch eine alkalische, dann kann man doch auch getrost drei LR44er nehmen oder wie ist das?

Daniel


nach oben springen

#8

RE: Batterieadapter PX21

in Do it Yourself für analoges Material 16.03.2014 21:01
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Natürlich, kann man.

VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen

#9

RE: Batterieadapter PX21

in Do it Yourself für analoges Material 16.03.2014 22:25
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Warum sollte man? Die PX21 ist doch als Alkali problemlos zu erhalten. Die ist zwar teurer als 3 LR44, aber da sie deutlich größer ist, muß man nicht nur trotzdem einen Adapter basteln, sondern sie wird auch vermutlich deutlich länger halten. Die LR44 gehen ziemlich schnell mit der Spannung runter.
Ich glaube aber, daß es bei vielen oder einigen Kameras um die alten PX21 Quecksilberbatterien geht, und die kann man nicht einfach durch eine Alkali ersetzen.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#10

RE: Batterieadapter PX21

in Do it Yourself für analoges Material 16.03.2014 23:03
von DD_Ihagee • Moderator | 3.013 Beiträge

Bekanntlicherweise verwende ich diesen Batterietyp ausschließlich in den Prakticas. Da diese eine Brückenschaltung haben, ist denen die haargenaue Spannung eh wurscht. Zur Not funktionieren sie noch mit einer 1, 5V AA.
Ich konnte meinen Bedarf an Spannungsversorgern auf einen Typ runterbrechen und bin damit recht universell bei allen vorhandenen Kameras aufgestellt.
Letztlich käme ich mit den Hörgerätezellen komplett zurecht.
Von der alten super TL über die Pentacon super, MTL bis zu den B-Kameras; ich kann die Zellen untereinander lustig tauschen.


VG
Holger


___________________________
Res severa est verum gaudium

Seneca
___________________________


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de