#1

Frage zur EXAKTA TWIN II

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 31.08.2012 20:04
von Karlchen • Mitglied | 16 Beiträge

Guten Morgen,
aus dem Nachlaß einer Großtante erhielt ich eine EXAKTA TWIN II, sie "scheint" zu funktionieren, aber, der Belichtungsmesser
schreit nach einer " Mallory RM 675 - 3,5 Volt " Batterie.
Nun sagt mir ein Fachhändler das es diese nur noch in Übersee gibt, in der EU wären diese aufgrund Quecksilber nicht mehr
erhältlich. Ich würde mich bei einem Versand sogar strafbar machen !? Naja, weiß einer hier im Forum eine Lösung wie ich den Belichtungsmesser in gang bringe ? Oder gehts nur noch mit manuellem Belichtungsmesser ?
Danke, Gruß Oli


nach oben springen

#2

RE: Frage zur EXAKTA TWIN II

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.09.2012 02:43
von Photoamateur • Mitglied | 3.030 Beiträge

Wenn mich nicht alles täuscht, hat die Batterie nicht 3,5, sondern 1,35 Volt. Es stimmt jedenfalls, die Batterien sind in der EU und in den USA nicht mehr erlaubt, weil sie Quecksilber enthalten und werden wohl auch weltweit nicht mehr produziert. Batterien der gleichen Größe weisen heutzutage eine Spannung von 1,5 Volt auf, besitzen eine andere Entladekurve, und führen gerne zu Abweichungen.

Als Ersatz wird, soweit mir bekannt ist, gerne eine Hörgerätebatterie des Typs 675 nach dem Zink-Luft-Verfahren hergenommen, die weisen 1,4 Volt Spannung auf und erfüllen ihren Zweck wohl ganz leidlich. Der Nachteil ist bloß, daß sie sich binnen einiger Monate nach Anbruch entladen, aber sie sind im halben Dutzend und mehr recht preiswert.


gut Licht
Walter
nach oben springen

#3

RE: Frage zur EXAKTA TWIN II

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.09.2012 02:44
von Dirk • Mitglied | 388 Beiträge

Hallo Oli,

meinst Du 3,5 Volt?
ich glaub die RM 675 hatte 1,35 Volt.

http://www.smallbattery.company.org.uk/sbc_px675.htm

VG
Dirk


"I had 4 biscuits and then I ate one. Then I only had 3!"


nach oben springen

#4

RE: Frage zur EXAKTA TWIN II

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.09.2012 02:46
von Dirk • Mitglied | 388 Beiträge

Walter war Sekunden vor mir da, der beschreibt es richtig!

Der von mir empfohlene Link zeigt unten die Alternativen.

VG
Dirk


"I had 4 biscuits and then I ate one. Then I only had 3!"


nach oben springen

#5

RE: Frage zur EXAKTA TWIN II

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.09.2012 05:40
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

In der sehr umfangreichen Liste von de Gruyter ist die Kamera - sie heißt übrigens Twin TL - nicht aufgeführt. Deshalb würde ich es mal mit der handelsüblichen SR44 versuchen. Vermutlich braucht die keine Quecki, sondern die anderen funktionieren auch. In der Anleitung stand bei den meisten Kameras aus der Zeit ein Quecksilberbatterie, weil das damals die übliche Technik war. Ansonsten ist die Hörgerätebatterie PR44 mit 1,4 V ein guter Ersatz. Die hält zwar nur ca. 1/2 Jahr, aber dafür kostet sie im 6er Pack auch keine 4 Euro. Den 4er Pack zu 1,49 gab es gerade beim Netto. Unsere Filiale hatte heute noch welche davon.


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#6

RE: Frage zur EXAKTA TWIN II

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 01.09.2012 19:05
von Karlchen • Mitglied | 16 Beiträge

Bedanke mich für die Antworten und Lösungsvorschläge,
ich werde es ausprobieren und hier berichten.
Freue mich schon, die aus dem Nachlaß mitgelieferten Dia/bilder geben Anlaß zur Freude; sauscharf.
Schönes Wochenende wünscht ein arbeitender Oli


nach oben springen

#7

RE: Frage zur EXAKTA TWIN II

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 02.09.2012 21:59
von Karlchen • Mitglied | 16 Beiträge

Morgen,
also, die Batterien gekauft und eingelegt -

der Belichtungsmesser zeigt aber komplett andere Werte an als ein "normaler Foto" daneben.

Beispiel: Exakta : f 2, 1/2 sec !

Contax : f 2, 1/125 sec alles bei 100 ASA !

Stimmt doch was nicht !?

Gruß Oli


nach oben springen

#8

RE: Frage zur EXAKTA TWIN II

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 02.09.2012 22:22
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Diese Riesenabweichung hat mit Sicherheit nichts mit der Batterie zu tuen. Die sollte bei falscher Batteriespannung nicht mehr als 1 Stufe sein. Es liegt also ein anderer Fehler vor als da wären z.B.:
Belichtungsmesser kaputt
die Empfindlichkeitseinstellung ist defekt
oder sie ist falsch eingestellt


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#9

RE: Frage zur EXAKTA TWIN II

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.09.2012 09:05
von Karlchen • Mitglied | 16 Beiträge

Jaup-Danke,
wäre echt schade wenn sie defekt wäre.
Werde trotzdem mal einen Probefil durchhauen und die Ergebnisse abwarten,
DANKE für Eure Hilfe !
Oli


nach oben springen

#10

RE: Frage zur EXAKTA TWIN II

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 03.09.2012 09:48
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

sorry, aber um DIE Kamera wäre es nicht wirklich schade ....


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de