#1

Projektionsobjektiv

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.09.2010 21:08
von lavendel • Mitglied | 5 Beiträge

Hallo an alle Dialiebhaber,
hätte gern einen Rat ob für einen eher normalen Wohnraum (maximale Länge für den Projektorstand 4,50 Meter) kürzerer Abstand daher möglich, besser ein 90 oder ein 60mm Objektiv nehmen.
Leinwand hat 1,52 x 1,52 Meter Bildfläche.
Des weiteren: wo steht der Projektor am besten, ganz hinten oder vor dem Zuschauer bzw. auf gleicher Höhe?
Freue mich auf Eure Antworten,
servus Inge


zuletzt bearbeitet 22.09.2010 21:08 | nach oben springen

#2

RE: Projektionsobjektiv

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.09.2010 21:27
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Servus Inge,

4,50m sollte für eine Leinwand mit einer Seitenlänge von anderthalb Metern locker reichen, auch mit einem (normalen) 90mm Objektiv. Wie genau anordnen... hab' mir da bisher wenig Gedanken drüber gemacht, einfach den Gegebenheiten angepasst... Projektor hinter dem "Publikum" hat halt den Vorteil, dass die Leute näher am größeren Bild sind.


nach oben springen

#3

RE: Projektionsobjektiv

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.09.2010 21:46
von lavendel • Mitglied | 5 Beiträge

Grüß Dich Bernhard,
danke für die superschnelle Stellungnahme. Könnte halt aktuell einen Leica Pradovit P255 (ähnlich Deinem P150) mit einem Elmarit P2 60mm Objektiv günstig erwerben und frage mich, ob es für mich (bin die einzige Zuschauerin - außer wenn mal Besuch da ist) vom Sehgenuß her egal ist, ob der Projektor 3,95 Meter entfernt (beim 90er) steht - oder nur 2,65 Meter (beim 60er) (identische Bildgröße 1,04 hoch x 1,52 breit) Meine Leinwand hat nur 1,52 x 1,52 Bildfläche, ist die für diesen Raum max. Größe.

Mein Sitzplatz ist immer etwa 3,50 Meter Abstand zur Leinwand, hieße: beim 90mm wäre der Projektor 0,45 Meter hinter mir, beim 60mm steht der Projektor 0,90 Meter vor mir.

Je nachdem was optimaler ist - entscheidet welches Objektiv ich kaufe.
Servus Inge


nach oben springen

#4

RE: Projektionsobjektiv

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.09.2010 22:32
von fragö • Mitglied | 521 Beiträge

Hallo Inge!
Die Antworten auf Deine Anfrage im Aphog-Forum nicht ausreichend?!
Zur besseren Übersicht habe ich Dir einmal die "Projektionsbildgröße" für ein Dia 24x36 mm eingescannt!
Im Normalfall ist für die Projektion ein 85/90 mm Objektiv vorgesehen. Ein 55/60 mm Weitwinkelobjektiv ist zum Vorführen von Kleinstbild- oder Halbformatdias oder wenn bei einem kurzen Projektionsabstand ein großes Bild projiziert werden soll gedacht.
(Alle Angaben aus einem Prospekt von 'BRAUN Photo Technik').

Gruß aus Anröchte
Franz

Angefügte Bilder:
Projektionsabstand_1.jpg

nach oben springen

#5

RE: Projektionsobjektiv

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 22.09.2010 23:07
von lavendel • Mitglied | 5 Beiträge

Hallo Franz,
zum besseren Verständnis: im Aphog-Forum hatte ich das Thema eigentlich schon abgeschlossen, mich auf ein 90mm "eingeschossen". Inzwischen kamen mir aber Zweifel, wollte es da nicht nochmal ansprechen.

Mein Diaformat ist immer KB, also 24 x 36mm.
Habe halt nicht übermäßig viel Platz zur Verfügung (normaler Wohnraum) und bekäme aktuell einen Pradovit mit einem 60mm Objektiv relativ preiswert (wird eher selten angeboten).
Daher: für meine Wohnverhältnisse stünde der Projektor mit einem 60mm (bei identischer Bildgröße auf der Leinwand wie beim 90mm, danke für die Tabelle) 2,62 Meter vor der Leinwand, mein Sitzplatz wäre dahinter., bei 3,50 Metern Abstand zur Leinwand.

Beim 90mm stünde der Projektor 3,90 Meter von der Leinwand entfernt (schon im Türrahmen zum angrenzenden Raum) und mein Sitzplatz - immer derselbe - bei wieder 3,50 Metern, also vor dem Projektor.

Die Frage ist: was ist optimaler, ist die Bildqualität bei beiden Abständen identisch? Mein Sichtabstand ist ja immer gleich bei 3,50 Metern zur Leinwand.
Also nicht doch besser das 60mm wegen meiner kurzen bzw. ungünstigen Platzverhältnisse?
Servus Inge


nach oben springen

#6

RE: Projektionsobjektiv

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.09.2010 00:49
von fragö • Mitglied | 521 Beiträge

Zur Projektion mit einem 60er-Objektiv kann ich nichts sagen, da ich bisher nur mit 85 bzw. 90er Objektiven projeziert habe.
Für meinen BRAUN PAXIMAT Multimag habe ich mir vor einiger Zeit zu einem Spotpreis ein 'Vario-Objektiv 1:3,5/70-120 mm' aus der Bucht besorgt, habe es allerdings noch nicht ausprobiert.
Vielleicht wäre das bei Dir die Lösung! Habe allerdings keine Ahnung ob Leitz/Zeiss so ein Objektiv zu einem vernünftigen Preis hat.

Gruß aus Anröchte
Franz


nach oben springen

#7

RE: Projektionsobjektiv

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.09.2010 01:00
von lavendel • Mitglied | 5 Beiträge

Ein 70-120mm gibt es zwar, die Festbrennweiten sind aber besser - auch bei der sowieso schon sehr guten Leica-Qualität.

Daher werde ich wohl beim 60mm Objektiv bleiben. Danke für Deine Stellungnahme.
Servus Inge


nach oben springen

#8

RE: Projektionsobjektiv

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.09.2010 01:44
von Dnaturfoto • Mitglied | 1.430 Beiträge

Beim Vorführen deiner Dias ist es sinvoll wenn du hinter dem Gerät bist und die Zuschauer davor. Siehst du die Dias nur für dich an, wirst du dir wohl auch leichter tun, das Gerät vor dir immer im Griff zu haben. Hab zwar lange nichts mehr Projiziert, aber meine Überblendtechnik immer vor mir aufgebaut und bei Vorträgen wegen der Geräuschkulisse hinter den Gästen.


Gruß,

Detlef


'Wir sehen nicht nur mit unseren Augen, sondern auch mit unserem Gefühl'



Natur-Impressionen


nach oben springen

#9

RE: Projektionsobjektiv

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 23.09.2010 02:24
von lavendel • Mitglied | 5 Beiträge

Vielen Dank Detlef, also auch das spricht für das 60mm, werde ich dann genauso handhaben.
Dann stelle ich den Projektor bei ca. 2,60 - 3 Meter Abstand zur Leinwand auf und setze mich direkt dahinter.

Insofern habe ich nun endlich Klarheit, es geht doch nichts über die Brillianz und Qualität eines projezierten Dias, da kommt aktuell noch kein Beamer mit.
Habe ich bei der letzten Diashow eines bekannten Reisefotografen (Leica Ausrüstung - früher analog und Dias (Projektor) - aktuell Leica digital (Beamer) festgestellt. Und Leica ist da nun wirklich das Optimum.

Servus Inge


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de