#1

Durst Vergrösserer, bitte um Rat

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.01.2010 08:12
von nemetz • Mitglied | 463 Beiträge

Liebe Fotofreunde, kann mir jemand sagen ob dieses Anbot gut ist?
Irgendwann möchte ich doch wieder Positiventwicklung machen KB und 6x6. Nun ist mir folgendes untergekommen:
http://cgi.ebay.de/DURST-M601-Vergroesse...QcmdZViewItemQQ

Danke für Eure Mühe


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft


Liebe Grüsse, Thomas


nach oben springen

#2

RE: Durst Vergrösserer, bitte um Rat

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.01.2010 08:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich würde sagen, ja. Wo wohnst du? Standort ist Östereich, und selbst da sind die Versandkosten 63 Eur. Wenn es nach Deutschland nicht wesentlich teuerer ist.... Mmhh. Gerät und Objektive sind erstklassig, allein für einen ordentlichen V-Rahmen zahlst du locker 50 Eur. Ob du mal Farbe machen wirst, weißt du wohl selbst noch nicht, betrachte den Prozessor als Zugabe.

Allerdings solltest du nicht viel mehr zahlen als das Startgebot von 90 Eur, es sei denn du wohnst in der Nähe und kannst das Teil abholen. 150 Eur tutto kompletto ist das schon Wert, aber mit etwas Glück kriegst du ein komplettes Labor auch für 50 - 100.

Schwierige Entscheidung. Warte mal noch ein paar Kommentare ab.

LG Reinhold


nach oben springen

#3

RE: Durst Vergrösserer, bitte um Rat

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.01.2010 08:57
von nemetz • Mitglied | 463 Beiträge

Danke Reinhold,wie immer bist Du eine grosse Hilfe.


Liebe Grüsse, Thomas


nach oben springen

#4

RE: Durst Vergrösserer, bitte um Rat

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.01.2010 09:45
von F._Kilian • Mitglied | 654 Beiträge

Ich kann grundlegend sagen, Durst kann man nur weiterempfehlen!

Bei diesem Angebot, was auf mich serös wirkt, würde ich wenn ich so Hinfahren könnte oder wenn ich in Östereich leben würde, zuschlagen!

Das mitgelieferte Zubehör ist nicht zu verachten. Farbmischkopf bietet weitere Möglichkeiten. Die Objektive sind wunderbar. Was könnte da ein Hinderungsgrund sein...

Einzig und allein wurde nichts über eine NEgativbühne ausgesagt, da würd ich nochmal fragen...

Gruß,

Flemming!


_________________________________________________

"Worüber man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." (L. Wittgenstein)
nach oben springen

#5

RE: Durst Vergrösserer, bitte um Rat

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.01.2010 09:47
von nemetz • Mitglied | 463 Beiträge

Vielen Dank auch Dir Flemming.


Liebe Grüsse, Thomas


nach oben springen

#6

RE: Durst Vergrösserer, bitte um Rat

in Dunkelkammer & Entwicklung 26.01.2010 11:31
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

hab' keinen Überblick mehr über die Preise, aber: wirkt nicht überteuert. der M601 ist zwar nicht der gefragteste der Durst-Vergrößerer, aber das Zubehör sieht ganz gut aus, eine 30x40 Trommel (hier sogar mit Motor) wäre auch gut, wenn Deine Duka zu klein für 3 große Schalen ist...
Anständige Objektive, wo Du nicht mehr nach besseren suchen musst, und auch so kleine Sachen wie die Schalen oder die Schalthur dabei zu haben ist auch was wert...
Ob die Vergrößerungskasetten taugen... kann ich vom Bild her nicht beurteilen. Ebenso die Dunkelkammerbeleuchtung, also könnten mittelfristig noch ein paar Investirionen dazu kommen.
Insgesamt sehe auf jeden Fall keinen Hinderungsgrund für einen Kauf um 90 EURO, oder auch 100. Sind die 63 Euro für einen Versand nach Deutschland??? und innerhalb Österreichs wäre es billiger? INNERHALB Deutschlands wären zwei Pakete mit je gut 20kg wesentlich günstiger. Wenn Du in Österreich lebst, vorher mal abchecken, ob das noch im Rahmen ist.
150 + 60 EUR Versand wäre mir dafür zu teuer.

Und der Flemming hat recht, nochmal bestätigen lassen, dass alles dabei ist, was man braucht, z.B. eine Negativbühne extra anzuschaffen kann ein Problem darstellen


nach oben springen

#7

RE: Durst Vergrösserer, bitte um Rat

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.01.2010 01:25
von JoJo • Mitglied | 1.728 Beiträge

Hallo,

Ich will jetzt Euere Euphorie nicht schmälern, aber ich finde das Angebot jetzt nicht so wahnsinnig günstig.
Es ist nicht schlecht, aber auch nicht einmalig günstig.
Man sollte berücksichtigen, dass es sich bei dem Gerät (obwohl gut gepflegt) um ein uraltes Teil handelt.
Sicherlich 25 oder 30 Jahre alt. Den Vergrößerer gab es schon als ich 1981 ein Hobbylabor betrieb.
Das Modell gibt es glaube ich seit Ende der 70er Jahre.
Manche Teile altern eben auch trotz Pflege.
Z.B. können sich die Beschichtungen der Dichrofilter des Farbkopfes mit den Jahrzehnten ablösen und (viel schlimmer), Optiken,
vor allem Lampenreflektor, können "anlaufen" oder Kondensoren teilweise "blind" werden.
Okay, die Objektive sind gut, muss man gegenhalten.

Ich würde mir überlegen, ob ich nicht lieber in ein etwas neuere Gerät investiere.
Ich würde bei dem Preis von 150,- Euro lieber auf den "Kleinkram" wie Schalen etc. verzichten und mir für das Geld einen neueren Vergößerer kaufen. Die paar Schalen und Lampen bekommt man hinterher auch woanders.
Macht z.B. ein Bewegungsgerät für eine Trommel wirklich Sinn? Zumal man keinerlei Temperiermöglichkeit damit hat. Ich denke, eher nicht.
Daher würde ich nun nicht auf Teile achten, die sowieso nicht zum Einsatz kommen.
Auch muss man sehen, dass Durst ihre Geräten natürlich weiterentwickelt haben und neuere Geräte auch in manchen Details einfach "besser" sind, auch von der Bedienung her.
Einen Kondensorkopf braucht man nicht wirklich, wenn man einen Farbkopf hat (habe noch einen Opemus 5 mit Kondensor, aber seit ich einen M70 Color habe ist der total überflüssig).
Und für einen Maskenrahmen muss man auch nicht unbedingt 50,- Euro rechnen, die gibts in der Bucht auch schon für 15,-
Und meine 40x50 Jobo Trommel hat 1,- Euro +6,90 Versand gekostet.

Ich habe mir im November einen Durst Modular 70 (bis 6x7) mit Farbkopf, Digitaltimer Digitim, riesen-Maskenrahmen von AHEL, 2 Dukalampen, Bildbühne bis 6x7 mit AN-Glas, Rodagon 50mm und APO-Rodagon 80mm (!!!) für 220,- Euro inkl. Versand geholt.
Alleine das APO-Rodagon wird in der Bucht um 150,- Euro gehandelt.
So ein M70 Vergrößerer mit Objektiv aber ohne das Kleinzeug ist bei Ebay auch schonmal für 150,- Euro über den Tisch gegangen.
Soll nur ein Beispiel sein, dass man um das Geld auch neuere Geräte bekommt.
50,- Euro hin oder her dürfen aber nicht ins Gewicht fallen.

Also ich würde die 150,- Euro in einen möglichst guten Vergrößerer mit den beiden Objektiven und Timer investieren und mir den Kleinkram extra holen. Wenns nicht pressiert würde ich evtl. nochmal ein paar Wochen Ausschau halten.
Die Auswahl an Vergößerungsgeräten bei Ebay ist immer noch groß! Klar, ein bisschen Glück brauchts auch.


Joachim


"Rot ist Plus, Schwarz ist Minus und alles mit mehr als 2 Drähten ist Elektronik"
nach oben springen

#8

RE: Durst Vergrösserer, bitte um Rat

in Dunkelkammer & Entwicklung 27.01.2010 03:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von JoJo

1Die paar Schalen und Lampen bekommt man hinterher auch woanders.
Macht z.B. ein Bewegungsgerät für eine Trommel wirklich Sinn? Zumal man keinerlei Temperiermöglichkeit damit hat. Ich denke, eher nicht.

2Einen Kondensorkopf braucht man nicht wirklich, wenn man einen Farbkopf hat (habe noch einen Opemus 5 mit Kondensor, aber seit ich einen M70 Color habe ist der total überflüssig).

3Und für einen Maskenrahmen muss man auch nicht unbedingt 50,- Euro rechnen, die gibts in der Bucht auch schon für 15,-

450,- Euro hin oder her dürfen aber nicht ins Gewicht fallen. Die Auswahl an Vergößerungsgeräten bei Ebay ist immer noch groß! Klar, ein bisschen Glück brauchts auch.



1: Das Kleinzeug kostet dann auch Zeit und Geld und ohne gehts nicht. Die Trommeln und Rotator sehe ich als Zugabe.

2: sehe ich anders. Für meine ähnlich alten Fujimoto (6x9) sowie Kaiser (6x6 + KB) habe ich sowohl Farbköpfe wie SW-Köpfe mit Opallampe. Letzere sind bei mir nahezu ausschließlich in Gebrauch, vor allem bei größeren Abzügen oder Ausschnitten habe ich viel kürzere Belichtungsszeiten und einfach "knackigere" Bilder. Über Kondensor vs Mischkopf haben sich schon Generationen die Köpfe heiß geredet, es ist nicht schlecht, sich selbst ein Urteil bilden zu können.

3: da hast du einfach nur Glück gehabt. Jedes mal, wenn ich auf einen geboten habe, der nicht total verrostet war, ist er für deutlich mehr als 15 Eur weggegangen.

4: absolut richtig. Man sollte ohne Druck überlegen, aber auch nicht bis zum St. Nimmerleinstag warten. Klar, mit gebrauchten Angeboten kann man immer Pech haben, aber dieses Angebot sieht seriös aus. Es ist kein Schnäppchen sondern ein faires Angebot.


zuletzt bearbeitet 27.01.2010 03:20 | nach oben springen

#9

RE: Durst Vergrösserer, bitte um Rat

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.01.2010 04:54
von nemetz • Mitglied | 463 Beiträge

So, heute konnte ich mich einmal bei einem Bekannten (Fotograf,Grossbild u MF ) schlauer machen.Also, ein MF Vergrösserer scheidet nun leider für mich aus Platzgründen aus, meine Holde würde mich erwürgen wenn ich mit so einem Ding durch die Tür komme.Allerdings kann ich bei meinem Bekannten meine MF Bilder entwickeln, der hat sogar eine Barytpresse. Also bleibt für zu Hause lediglch KB als Möglichkeit übrig, vielleicht habt Ihr mal Zeit mir da etwas zu empfehlen.


Liebe Grüsse, Thomas


nach oben springen

#10

RE: Durst Vergrösserer, bitte um Rat

in Dunkelkammer & Entwicklung 29.01.2010 08:05
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

empfehlen könnte ich den Durst M305. ist aber wohl nicht sooo viel kleiner als das Angebot, das Du im Auge hattest. Gibt auch ziemlich kompakte Geräte, hatte mal einen Durst F30, war aber eher eine wacklige Angelegenheit. Ein Gerät, das mich auch sehr reizen würde, ist ein Adjutar... aber wohl auch nicht wirklich stabil. Wie groß ist denn so ein Axomat? Die Meopta Geräte, die ich bisher gesehen habe, hatten eine relativ kompakte Säule, das Ding was beim M305 mit Abstand am sperrigsten ist.


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de