#1

Reparatur meiner Minolta X-300

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.11.2009 22:11
von ujh • Mitglied | 144 Beiträge

Hallo nochmal,

ich habe mich gerade daran erinnert, dass ich meine Minolta X-300 noch reparieren lassen muss. Irgendwo kommt da manchmal Licht rein.

Wo würdet ihr das machen lassen? Lokal oder sollte ich die irgendwo hin schicken? Falls ihr lokal empfehlt, die Frage an die Heidelberger (die es ja hier wie Sand am Meer zu geben scheint ;)) : Wo würdet ihr empfehlen hinzugehen?

Danke nochmal.

Urban




http://urbanhafner.posterous.com/


nach oben springen

#2

RE: Reparatur meiner Minolta X-300

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 18.11.2009 22:59
von Rapier • Mitglied | 153 Beiträge

Hallo Urban, hilf Dir selbst, dann hilft Dir.....! Mein Vorschlag, geh zu einem Fotohändler, der noch einen analogen Touch hat und bitte ihn um einen Streifen oder eine Platte Lichtdichtungsmaterial. Das ist grob gesprochen eine dünne Moosgummischicht mit Kleberückseite. Dann entfernst Du mit einem Kratzer oder Zahnstocher(mehrere) die alten Lichtdichtungen. Mit einem Salpell oder auch einem Lineolschnittmesser (im Grunde egal was, Hauptsache scharf) schneidest Du Dir neue Dichtungen auf einer Glasplatte (o.ä.) mit einem Metallineal (o.ä.). Mit einem abgerundeten Zahnstocher die Dichtungen in die Spalten einbringen und gleitend andrücken. Fertig! Gerade die Minoltas rufen nach einem solchen Vorgehen. Gruß, Christopher
P.S. Lichtdämmaterial kann ich bei uns in einem Gummitechnikladen bekommen. Wenn Du Findungsprobleme hat, schick mir eine PM. Übrigens eine Rasierklinge geht auch, pass aber dann auf die Finger auf. Viel Spaß.


nach oben springen

#3

RE: Reparatur meiner Minolta X-300

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.11.2009 00:24
von namir • Mitglied | 2.452 Beiträge

Hab' mir für Opas ME beim Kameradoktor einen passenden Satz bestellt. Hat einigermaßen gut gepaßt, und ein Spiegeldämpfer war gleich dabei. KOstet zwar 10 EUR (für ein bisschen Moosgummi...) aber wenn die Kamera dafür die nächsten 10-20 Jahre wieder flott ist...
Zum Saubermachen: Zahnstocher, Küchenrolle mit Spiritus... mit Geduld...
Wenn Du bei einem Fotohändler erfolgreich warst, lass hören, hab da noch so einige Kameras, die nach der gleichen Prozedur verlangen zu Hause... (bin im Moment zu geizig;))


nach oben springen

#4

RE: Reparatur meiner Minolta X-300

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 19.11.2009 00:35
von ujh • Mitglied | 144 Beiträge

Das habe ich dann zwischenzeitlich auch gefunden. Das klingt nach einer guten Alternative. Vor allem, wenn es jetzt abends so schnell dunkel wird ;)

Urban




http://urbanhafner.posterous.com/


nach oben springen

#5

RE: Reparatur meiner Minolta X-300

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 28.11.2009 06:26
von ujh • Mitglied | 144 Beiträge

Noch mal danke für die Antworten. Ich habe gerade die Dichtungen ausgewechselt. Das war gar nicht mal so schwer. Es muss sich dann nur noch zeigen ob es auch wirklich funktioniert hat :) Der Film ist schon eingelegt und wird hoffentlich nächste Woche verschossen sein.

Urban




http://urbanhafner.posterous.com/


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de