#1

Fokustest mit Pentacon Six

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 07.06.2009 10:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Mich wurmt es, dass ich mit meiner Pentacon Six keine 100% scharfen Bilder bekomme. Also musste ein Test her. Die Aufnahmen wurden mit Rollei Retro 400 @ 600 und 1/1000 Belichtung gemacht bei Blende 4 (Nr.1) bzw. Blende 11 (Nr.2). Alle Scans sind ungeschärft und nur runterskaliert.

Nr.1 ist ein 10x20 cm Ausschnitt aus einem 30x30 cm Print. Nr.1 zeigt bei einer Entfernung von ca. 1,5 Meter eine Fokusdifferenz von etwa 5 - 10 cm. Scharfgestellt war natürlich auf die Streichholzschachtel. Auch bei anderen aufnahmen war die Tendenz immer die gleiche. Schärfe etwas hinter dem eingestellten Punkt. Bei 5 Meter Distanz z.B. ca 50 cm weiter hinten.

Nr.2 ist ein 20x30 cm Ausschnitt aus einem 30x30cm Print. Nr.2 bei unendlich-Stellung und Bl. 11 zeigt ein ordentlich scharfes Bild, das allerdings nach links hin ziemlich in der Schärfe abfällt.

Fazit: ob ich die Kamera zum Service gebe oder statt dessen eine 2-äugige angeschafft wird, steht noch nicht fest.

LG Reinhold

Angefügte Bilder:
fokustest1.jpg
fokustest2.jpg

nach oben springen

#2

RE: Fokustest mit Pentacon Six

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 07.06.2009 11:49
von uthaburn • Mitglied | 1.631 Beiträge

Hallo Reinhold,

da die Pentacon Six Objektive teilweise aus alten Zeiss Berechnungen herführen, hast Du eine geringe Tiefenschärfe, insbesondere bei Blende 4, da gibt meine Hasselblad auch nicht mehr viel her, dass ist auch so gewollt. Das Du prinzipiell ein leichtes Schärfeproblem hast, liegt wahrscheinlich nicht nur an der P6, sondern auch an deinem Stativ (wenn Du jetzt nicht aus der Hand geschossen hast) Eine Mittelformatkamera mit Tuchschlitzverschluss hat immense Erschütterungen, hinzu kommt noch der gewaltige Spiegel. Um einen Schärfetest zu bewerkstelligen ist der Rollei wahrscheinlich auch der falsche Film, da würde ich eher auf Kodakmaterial zurückgreifen. Ich kann Dir mal ein Print zumailen das ich mit der Hassi aus der Hand geschossen habe, die Schärfe ist exorbitant, dass liegt nicht nur an der Hassi sondern am Film. Ich habe das gleiche Problem, mein tragbares Belorastativ ist zu schwach für Mittelformat und mein grosses Gitzo zu schwer um damit rumzulaufen. Ich habe am Wochenende mit dem Gitzo und der Hasselblad fotografiert, auf Provia 400X, mit Drahtauslöser bei Blende 16-22, ich bin mal gespannt. Fehler machen wir immer, Du hast die P6 relativ neu, man braucht für eine Kamera zwei - bis drei Jahre um ihre Macken kennenzulernen und mit ihr umzugehen, geht mir zumindest so. Wenn Du dich jetzt für eine TLR entscheidest, hat das seinen Vorteil. Zentralverschluss 1-500, alle Blitzzeiten und absolut Erschütterungsarm. Da gibt es eigentlich nur zwei gute Kameras, entweder eine Rolleiflex, die auch über ein gigantisches Zubehör verfügt, oder eine Mamiya C3-C330 mit Wechseloptiken. Ich habe beide und glaube es mir die Rolleiflex ist die weitaus bessere Kamera. Begründung: Die Rollei verfügt über einen automatischen Parallaxenausgleich, ist weitaus leichter als die Mamiya und wesentlich kleiner, um den Parallaxenausgleich bei der Mamiya zu bewältigen brauchst Du einen Paramender, der vom Gewicht her auch heftig ist. Den Vorteil der Wechselobjektive sehe ich nur begrenzt und ist ein nicht unerheblicher Kostenfaktor. Vergrössern kannst Du bei dem Potenzial des Mittelformates auch im Labor und hast da ein Zoomobjektiv. Preiswert bekommst Du eine Rolleiflex ab dem T Modell (dabei auf die letzte Serie achten) Objektiv Zeiss Tessar.
Das beste unter Insidern soll die 3.5 Planar sein, besser als die 2.8 F (Planar), ich weiss nicht ob das stimmt, die Schneideroptiken kommen an das Tessar ran, fast das gleiche Objektiv. Allerdings kann ich Dir Garantieren, ein Planar lässt sich durch nichts ersetzen.
Ich hoffe Dir bei deiner Entscheidung etwas geholfen zu haben.

LG
Frank


alles was Klack macht !!

http://home.fotocommunity.de/rolleiflex/index.php?id=1353326


nach oben springen

#3

RE: Fokustest mit Pentacon Six

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 07.06.2009 12:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar
Hi Frank, danke für deinen ausführlichen Kommentar. Ich habe mit 1/1000 Sek. aus der Hand fotografiert mit Bl.4 eben wegen geringer Tiefenschärfe. Da sieht man selbst bei dem nicht besonders scharfzeichnenden 400er ein deutliches Fokusproblem mit nach hinten verlagertem Fokus, was sich durchgehend auch bei den anderen Testaufnahmen zeigt.
Und wenn ich ne tausendstel nicht mal aus der Hand schießen kann, ist das doch alles Schrott. Das muss auch mit ner 1/125 gehen, sonst mag ich nimmer. Und der Fokus muss im Nahbereich auf den Zentimeter sitzen. Wozu hab ich denn ne Spiegelreflex?
LG Reinhold

zuletzt bearbeitet 07.06.2009 12:44 | nach oben springen

#4

RE: Fokustest mit Pentacon Six

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 07.06.2009 19:44
von Michael Laun • Mitglied | 28 Beiträge

Hallo Reinhold,

bevor du die Six zur Reparatur gibst, vllt. ein einfacher Test. Damit kannst du herausfinden, ob das Problem im Bereich Sucher-Mattscheibe liegt. Du benötigst ein Stativ, einen Drahtauslöser mit Feststeller und ein Stück Butterbrot-Papier oder ähnliches, halbtransparentes Papier. Six auf´s Stativ, Rückwand offen. Auf ein helles und geeignetes Motiv (Struktur) nach Mattscheibe scharfstellen. Dann bei "B" auslösen und feststellen. Wenn du jetzt das Transparentpapier auf die Ebene legst, auf der üblicherweise der Film liegt, solltest du eine scharfe Abbildung - wie vorher im Sucher - sehen. Falls nicht, dann ist mglw. die Mattscheibe falsch eingebaut.

Viel Erfolg + gut Licht,
Michael


nach oben springen

#5

RE: Fokustest mit Pentacon Six

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 09.06.2009 11:36
von uthaburn • Mitglied | 1.631 Beiträge

Hallo Reinhold,

da gebe ich Dir Recht, so was macht dann keinen Spass mehr. Ich weiss nicht ob Du meine Erfahrungsberichte bezüglich diverser Kameras gelesen hast, ich hatte auch mal eine P6, dass ist schon eine imposante Kamera und die Objektive sind auch nicht schlecht, aber die Kamera macht auf Kurz oder Lang immer Probleme, dass haben die auch mit der Weiterentwicklung Exacta 66 mit Westtechnik nicht in den Griff bekommen, obwohl die irgendwo absoluter Kult ist, insbesondere mit den Spitzenobjektiven von Schneider Kreuznach. Die Mechanik der Kamera ist einfach zu wuchtig um ewig zu halten.
Das fängt schon mit dem Transporthebel an, ein paar mal zurückschnacken lassen und der Transport ist hinüber, trotz guter Objektive habe ich meine P6 auch nicht zu absoluter Schärfe überreden können, so was frustriert auf dauer. Verkauf sie in Ebay, da bringen sie eigentlich gute Preise. Das ist das gleiche wie mit Kiev und Seagull, die Fotografen die preiswert ins Mittelformat einsteigen wollen, kaufen sich solche Teile und sind irgendwann frustriert, weil kaputt, nichts geht mehr, oder haben mal Vergleiche mit guten Kameras gesehen. Leg nach dem Verkauf der P6 noch 200.- € drauf und Du hast eine Mamiya RB/RZ oder so, das sind Welten, oder eine alte Hassi, oder Rolleiflex. Keine Schärfeprobleme, weitaus Ausbaufähiger und Robust bis zum geht nicht mehr.

Los jetzt, aufi

LG Frank


alles was Klack macht !!

http://home.fotocommunity.de/rolleiflex/index.php?id=1353326


nach oben springen

#6

RE: Fokustest mit Pentacon Six

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 09.06.2009 12:42
von Newdass • Mitglied | 747 Beiträge

Zitat von uthaburn

.......Seagull, die Fotografen die preiswert ins Mittelformat einsteigen wollen, kaufen sich solche Teile und sind irgendwann frustriert.......


Ich hatte mich heute nach einer Seagull umgesehen


nach oben springen

#7

RE: Fokustest mit Pentacon Six

in Kameratechnik, Objektive, Blitzgeräte 09.06.2009 18:02
von anTon • Mitglied | 6.858 Beiträge

Seagull .... gutes Stichwort ... wollte ich schon ewig wieder mal nen Film veredeln :-)

aber zur Pentacon: machs wie die Jungs mit ihren Digitalen (die machen teilweise gar nix anderes :-)) Maßband, ein Objekt daneben, einen Focustest und dann entscheiden was zu tun ist.

anTon


--------------------------------------------------------------------------
Signatur vom Moderator zensiert
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de