#1

ORWO NP20 und NP22 - Entwickler

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.08.2008 08:52
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

Hi,

habe eine ganze Menge alte ORWO NP20 und NP22 bekommen.
Heißt NP20 zufälligerweise 20DIN bzw. 22DIN (also ASA80 / 100)?

Welchen Entwickler könnt ihr empfehlen? Calbe A49?

Habe gehört, die Filme gehören nicht zu der Gattung "feinstkörnig", weiß jemand etwas darüber?

Gruß
Lui


nach oben springen

#2

RE: ORWO NP20 und NP22 - Entwickler

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.08.2008 09:50
von orwopan • Mitglied | 295 Beiträge

Jepp, NP 20 hat 20 DIN/80 ASA, der NP 22 dementsprechend 22 DIN/125 ASA. Ich habe meine NP 20 immer in R 09 /Rodinal gebadet, 1+50 9-11 Minuten bei 20°C als Anhaltspunkt gibt brauchbare Ergebnisse, je nach Charge musst Du aber eintesten. Korn ist recht wenig, wenn man das bei dem Grundschleier der überlagerten ORWOnen beurteilen kann. Dennoch einer meiner Lieblingsfilme. Viel Spaß damit!


<<In der Photographie gibt es keine ungelösten Schatten>>

August Sander (1876-1964)
nach oben springen

#3

RE: ORWO NP20 und NP22 - Entwickler

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.08.2008 20:20
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge
Hi,

vielen Dank schon mal. Habe Rodinal. Wollte aber lieber A49 nehmen, denn ich habe den NP20 als KB Meterware (9 Stück a 17 Meter) bekommen (alles eine Charge). Damit kann ich genug testen

Merkt man denn den Grundschleier bei der Vergrößerung? wird das Bild dann weicher oder wie habe ich mir das vorzustelln?
Kann ich den Grundschleider testen, in dem ich eine Stück unbelichteten Film entwickle?

Gruß
Lui

zuletzt bearbeitet 31.08.2008 20:26 | nach oben springen

#4

RE: ORWO NP20 und NP22 - Entwickler

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.08.2008 20:51
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Och, du magst mir nicht zufällig ein paar abpacken und günstig verkaufen.

Wo bekommst du so viel Orwo her?

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#5

RE: ORWO NP20 und NP22 - Entwickler

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.08.2008 21:36
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

aus der Bucht. Hatte mal eine Dose geschenkt bekommen (NP22 als vorkonfektionierte 36er Filme in einer kleinen Blechdose) und da habe ich mir mal gedacht, gehst mal auf die Suche. Und dann kam das Angebot und da konnte ich nicht nein sagen . 9 Dosen a 17m für ca. 25€.
Lagern jetzt in meiner Tiefkühltruhe.
Ich werde die mal testen und dann unterhalten wir uns gerne mal darüber. Konnte die nicht ausprobieren, weil ich nur einen Filmlafer habe und ungetestete Ware biete ich nicht an.

Außerdem habe ich Verwandte in den neuen Bundesländern, die horchen da mal rum wer noch was abzugeben hat...

Aber vielleicht hast Du ja was zum Tauschen? ORWO Papier vielleicht?

Gruß
Lui


nach oben springen

#6

RE: ORWO NP20 und NP22 - Entwickler

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.08.2008 21:38
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Da können wir gerne was einfädeln. Orwo Papier hab ich eh so viel, dass ich es (wenn ich auch anderes Papier hernehmen will) erstmal nicht aufbrauchen kann. Und ich nehms hauptschlich zum lithen.

Dann gib doch einfach bescheid, wenn du was testest. Bin gespannt auf die Ergebnisse.

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#7

RE: ORWO NP20 und NP22 - Entwickler

in Dunkelkammer & Entwicklung 31.08.2008 23:37
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

können wir gerne machen.
Aber wie gesagt, brauche einen Filmlader.

Gruß
Lui


nach oben springen

#8

RE: ORWO NP20 und NP22 - Entwickler

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.09.2008 11:08
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

So, die ersten Ergebnisse sind da:

NP22
Verpackung genial! Es handelt sich hier bei um eine kleine Metalldose in der 3 Filme a´ 36 Bilder hintereinander aufgerollt sind. Inklusive Einfädelung für die Spule und Abschrägung zum einlegen. Hat man einen Film in die Patrone gewickelt, dann trennt man (einfach reißen - Sollbruchstelle)diese voneinander.

Entwicklung:
Calbe A49 - Stammlösung für 11 Minuten -> könnte ca. 1 Minute mehr sein
Rodinal - 1+100 für 60 Minuten -> schöne Negative aber leider etwas grobkörniger

In beiden Fällen wurde der Film leider schlecht gelagert und somit ein unmöglicher Grauschleier -> nicht vergrößerbar!


NP20
Rollei RHS - 1+15 für 8 Minuten -> etwas unterentwickelt aber printbar, leicht körnig (vergleichbar mit Fortepan)

Die NP20er wurden optimal gelagert und somit voll benutzbar (mein Glück, denn ich habe ja 9 Rollen a´17 Meter davon

Mal sehen, wann ich davon mal Abzüge erstellen kann.

Gruß
Lui


nach oben springen

#9

RE: ORWO NP20 und NP22 - Entwickler

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.09.2008 11:12
von hornilla • Mitglied | 2.895 Beiträge

Zeigen, zeigen...

Und wie schauts aus mit tauschen. Vom 20er natürlich. Ist der auch in so ner spaßigen dose wie der 22er, oder warum konntest du doch schon was machen?

Muss mal meine Orwo Papierliste raussuchen.

Gruß,
Christoph


nach oben springen

#10

RE: ORWO NP20 und NP22 - Entwickler

in Dunkelkammer & Entwicklung 04.09.2008 11:22
von Knipsophon • Mitglied | 666 Beiträge

habe doch keinen Negativscanner! Abwarten, bis ich in der Duka war

Der NP20 ist komplette Meterware. Also ohne Sollbruchstellen o.Ä. Habe einfach im Wechselsack etwas per Hand in eine Filmpatrone gewickelt.

Werde erst ein paar Abzüge anfertigen um wirklich sicher zu sein, dass die was taugen und ob die meinen "Geschmack" treffen.

@Christoph:
werde Dich nicht vergessen. Einen kleinen Grundschleier haben sie. Etwas mehr als APX100 in Rodinal 1+50

Gruß
Lui


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ela 295
Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de