#1

Rollei RSD (Dia-Direktfilm)

in analoges Fotozubehör 24.07.2008 22:54
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi,

ich hab grade einfach so ein bisschen rumgestöbert (bin auf der Arbeit grad nicht ganz ausgelastet ) und dabei bei den Datenblättern über den SW-Dia-Direktfilm Rollei RSD gestolpert. Gibt es den noch ?? Hat den jemand von Euch schon ausprobiert ?? Was gibt's zu beachten ?? Ist das Entwickeln (grade eben nicht für einen Duka-Crack) wirklich genauso einfach wie bei jedem anderen SW-Film ??

Gruß
Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen

#2

RE: Rollei RSD (Dia-Direktfilm)

in analoges Fotozubehör 24.07.2008 23:11
von Dnaturfoto • Mitglied | 1.430 Beiträge

Gruß,

Detlef


'Wir sehen nicht nur mit unseren Augen, sondern auch mit unserem Gefühl'



Natur-Impressionen


nach oben springen

#3

RE: Rollei RSD (Dia-Direktfilm)

in analoges Fotozubehör 24.07.2008 23:12
von Dnaturfoto • Mitglied | 1.430 Beiträge

Gruß,

Detlef


'Wir sehen nicht nur mit unseren Augen, sondern auch mit unserem Gefühl'



Natur-Impressionen


nach oben springen

#4

RE: Rollei RSD (Dia-Direktfilm)

in analoges Fotozubehör 25.07.2008 00:42
von Sebastian Junghans • Mitglied | 91 Beiträge

Moin, der Rollei Slide Direct ist identisch mit dem Agfa COPEX Direct Duplicating - Original Agfa: "The key function of this film is negative to negative duplication. It has several advantages over existing products on the market. A simple test will convince you of the quality and possibilities of this film. COPEX Direct Duplicating is available in all standard formats on 0.062mm, 0.100mm and 0.170mm".
Für den Vertrieb an "Kreative" stellt die Agfa einen 35mm Film zur Verfügung, den unser Haus als 135-36 Patrone konfektionieren lässt. Der Verkauf in Deutschland und Österreich an "Fotografen" findet in der Praxis so gut wie nicht statt (ausser an staatliche Institutionen, wie Bildstellen, Landesarchive usw.) jedoch in Ländern wie Grossbritannien und Italien werden diese Filme massenhaft angewendet. Vor allem in Kombination mit Dia-Duplikatoren (die deswegen einen Boom erleben und einem entsprechenden Preisverfall ausgesetzt sind) um von Negativen gleich wieder Negative zu duplizieren.
Das wirklich Beeindruckende ist ja, dass man diesen RSD in einem Entwickler wie unserem RHS oder Rodinal direkt entwickeln kann, es ist kein Umkehrprozess erforderlich.

Jedoch könnte man auch diesen Film in die Kamera einlegen und fröhlich fotografieren. Man braucht neben einem Stativ und Geduld auch die Erkenntnis, dass die Empfindlichkeit im MINUS ISO-BEREICH liegt.
Man stellt den Belichtungsmesser auf z.B. 25 ISO ein und belichtet dann um 4, 5 oder sogar 6 Blenden über! Das ist zugegeben ungewöhnlich, jedoch nicht zu ändern.

Besten Gruss,
Sebastian Junghans


nach oben springen

#5

RE: Rollei RSD (Dia-Direktfilm)

in analoges Fotozubehör 25.07.2008 00:49
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Hallo,

Niko hat den Prototypen damals relativ erfolglos getestet...
6 ASA und dann noch vier bis fünf Blenden überbelichten... das wären dann so etwa 0,3 ASA.
Könnte "aus der Hand" etwas schwierig werden...

Unterbelichtete Grüße

Henning


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#6

RE: Rollei RSD (Dia-Direktfilm)

in analoges Fotozubehör 25.07.2008 01:01
von HenningH • Mitglied | 1.216 Beiträge

Zitat von Sebastian Junghans
... die Erkenntnis, dass die Empfindlichkeit im MINUS ISO-BEREICH liegt.

Hallo Herr Junghans,

ISO-Angaben beeinhalten doch immer den ASA- und den DIN-Wert also z. B. 100/21°. Laut dem maco-Datenblatt sollte man den Belichtungsmesser auf ISO 6 einstellen (also 6 ASA bzw. 9° DIN) und vier bis fünf Blenden überzubelichten. Dann käme ich bei vier Blenden auf 0,4 ASA bzw. -3° DIN. Stimmt das so, oder denke ich grad' etwas zu komplex?

Swingende Grüße

Henning Hagedorn


_____
Früh krümmt sich, was ein Häkchen werden will.
nach oben springen

#7

RE: Rollei RSD (Dia-Direktfilm)

in analoges Fotozubehör 25.07.2008 03:12
von Sebastian Junghans • Mitglied | 91 Beiträge

Aus Italien liegen mir Testreihen vor, die vielleicht einen ganz guten Eindruck vermitteln, wie sich der Rollei RSD als Aufnahmefilm verhält.
Diese Testreihen hatten die Aufgabe grundsätzlich die Möglichkeit zu prüfen, ob die geprüften Entwickler geeignet sind. Diese Testreihen haben nicht die Aufgabe, beeindruckende Bildergebnisse zu präsentieren.

Wer ein wenig Zeit mitbringt (1,5 MB) kann sich die Testreihe unter folgenden Link anschauen:
http://www.maco-photo.de/files/images/rolleirsd(1).pdf

Ich kann nur jedem, der Dias auf direktem Wege entwickeln will, raten, mit einem geeigneten Entwickler, (ich empfehle hier jetzt keinen) Belichtungsreihen mit halben Blendenschritten anzufertigen. Danach sollte es wirklich kein Problem sein,
diese Filmgattung in der bildmässigen Fotografie, vor allem Landschaft, Technik, Portrait einzusetzen. Sich bewegende Motive sind eher ungeeignet aufgrund der langen Belichtungszeiten.


Besten Gruss,
Sebastian Junghans


nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de