#1

Beschluss von Canon - es gibt keine (neuentwickelten) analogen SLR's mehr

in News & Fakten 29.01.2008 02:02
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge
Hallo,

ich weiß nicht, ob das in diesem Forum schonmal gepostet wurde, hab grad nix gefunden. Ein Bericht vom 02.11.2007 auf http://www.photoscala.de besagte:


„Adios analog!“ bei Canon
Die spanische Web-Site dslrmagazine.com liefert neue Indizien für Canons schleichenden Rückzug aus dem Analog-Geschäft (Canon: Analog ruht). Es wird demnach zwar nicht eingestellt, aber es wird jedenfalls nichts mehr weiter entwickelt; auch Neues soll nicht kommen.

Die Entscheidung wird als Konsequenz auf die jüngst veröffentlichten Daten zum 3. und 4. Quartal des laufenden Jahres gesehen. Die Canon-Zahlen für das 4. Quartal zeigen ein Wachstum bei den Digitalkameras um 17,6% gegenüber nur 0.3% bei Kleinbildkameras.

(MoZi)

Nachtrag (2.11.2006; 16:10 Uhr): Auf Anfrage teilt Canon D mit: „Diese Informationen sind ganz richtig. Weiterentwicklungen im analogen Bereich wird es nicht mehr geben. Zurzeit werden die letzten analogen Kompaktkameras an den Handel geliefert. Weiterhin produziert werden die analogen Spiegelreflexkameras, die vom Verbraucher nach wie vor angefragt werden. Solange dieser Bedarf da ist, wird Canon auch weiterhin analoge Spiegelreflexkameras fertigen.“


Nun wurde heute ein neuer Bericht auf der Seite von Photoscala veröffentlicht:

Canon: Heimlicher Abschied - keine neuen Analog-SLRs mehr
Canon verabschiedet sich leise von analogen Spiegelreflexkameras:

Versteckt in der Berichterstattung über die neue Canon EOS 450D (Kiss X2 in Japan) findet sich beim News-Dienst Tech-on der Hinweis darauf, dass Canon bei diesem Modell anders als bei seinen bisherigen Amateurmodellen auf den bis dato in Japan und USA üblichen Namens-Vorsatz „Digital“ verzichtet. Bei uns hat Canon den Zusatz schon früher stillschweigend entsorgt.

„Digital“ wird selbstverständlich und steht daher bei den neuen EOS-Modellen nicht mehr in der Typenbezeichnung.


„Mittlerweile sind alle zukünftigen SLR-Kameras offensichtlich digital" erklärte laut Tech-on Koji Ashizawa, Geschäftsführer und Präsident der Consumer Imaging Company von Canon Marketing Japan Inc..

Derzeit bietet Canon in Deutschland (noch) die Modelle EOS 3000V, 300X, 30V Date und 1V an.

(MoZi)


Wenn ich jetzt also zwischen den Zeilen lese und nicht unter Paranoia (möglich ist's ja ) leide, ist das nicht nur das endgültige Aus für die (Weiter-)Entwicklung analoger Kameras bei Canon (was ja klar drin steht), sondern - den ersten Bericht aus November 2006 zu Grunde gelegt - evtl. auch das (vorläufige) Aus für die Produktion von analogen SLR's.

So wie ich die Lage einschätze, dürften auf dem Markt zur Zeit ja noch genug unverkaufte Neumodelle vorhanden sein und die Verkaufszahlen sind nun wirklich nicht mehr nennenswert. Damit ist eine schnelle Leerung des Marktes mit diesen schon produzierten, aber noch nicht abverkauften Modellen nicht zu erwarten und macht wohl eine Weiterproduktion (vorerst) endgültig überflüssig.

Oder liege ich hier mit meiner Einschätzung falsch??

Gruß
Sven



-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
zuletzt bearbeitet 29.01.2008 02:04 | nach oben springen

#2

RE: Beschluss von Canon - es gibt keine (neuentwickelten) analogen SLR's mehr

in News & Fakten 29.01.2008 02:31
von KlausH2 • Mitglied | 791 Beiträge
Hallo Sven,

der "Massenmarkt" und auch der größte Teil des professionellen Lagers ist endgültig digital. Ich glaube, dass analoge Kameras - wenn überhaupt - dann nur noch für "Nischen" weiterentwickelt werden...

Wir können schon froh sein wenn die aktuelle analoge Modellpalette noch angeboten und unterstützt wird. Ich selbst bin ja Nikon-Anwender. Es war vor 3 Jahren für Nikon schon riskant noch einmal eine neue analoge SLR (F6) auf den Markt zu bringen. Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass es noch mal eine F7 geben wird...

Letztendlich hätte ich an einer solchen Kamera auch kaum mehr Interesse - die F6 leistet alles was ich mir wünschen kann... was mittlerweile eigentlich auch schon für die aktuellen DSLRs gilt (D200/D300 etc.). Preislich wird sich da aber schon noch was tun...
Bei Objektiven zeichnet sich eine ähnliche Entwicklung ab. Neue Objektive werden fast nur noch für digitale Systeme gerechnet und angeboten...

Gruß
Klaus

--------------------------------------------------
"Kumbuka Kijijini" - Remember the village!
http://www.betterplace.org/p16711
http://www.tolohapartnership.de
zuletzt bearbeitet 29.01.2008 02:32 | nach oben springen

#3

RE: Beschluss von Canon - es gibt keine (neuentwickelten) analogen SLR's mehr

in News & Fakten 29.01.2008 02:42
von bilderknipser • Moderator | 9.358 Beiträge

Na und, Sven? Sind die Kameras denn in den letzten 20 Jahren noch neuentwickelt worden? Gab es in den letzten 10 Jahren überhaupt noch was außer Kosmetik? Hast du nicht gerade das Lob der 15 Jahre alten Eos 5 gesungen? Und die EOS 1 ist noch ein paar Jährchen älter. Ja, noch billiger Kameras als die Genaration davor hat Canon rausgebracht. Aber ist das "Entwicklung"?

Gruß
Jochen


Gruß
Jochen
------
analog: Olympus OM-2 und OM-4, Kodak Retina IIIC, IIIS und Retina Reflex S; digital: Pansonic Lumix GH3 und GF6
meine Galerie http://www.pbase.com/buschkoeln
meine HP http://jochen-b.de/


nach oben springen

#4

RE: Beschluss von Canon - es gibt keine (neuentwickelten) analogen SLR's mehr

in News & Fakten 29.01.2008 02:43
von strind77 • Mitglied | 270 Beiträge

Ich denke, da liegst Du ganz richtig, Sven. Die Abverkäufe der Analog-SLRs dürfte noch dauern. Allerdings könnten solche Nachrichten ja einen Run auf die noch vorhandenen SLRs auslösen, ganz nach dem Motto "ich brauch zwar keine neue SLR, aber ich kauf mir trotzdem eine auf Reserve". Aber ich denke, das werden nicht allzuviele sein, die so denken.

Bedenklich finde ich das ja schon, wieder ein Analoghersteller weniger. Noch dazu ein großer. Von der unternehmerischen Seite kann man das natürlich nachvollziehen. Lieber verkaufe ich 1000e Digitaler SLR. Nach zwei Jahren sind sie nicht mehr Uptodate und die Masse an konsumsüchtigen "Hobby"-Fotografen brauchen neues Megapixel-Adrenalin und schaffen sich eine neue aktuelle DSLR an. Und zu diesem 2 Jahresrhythmus setzte in den Gegensatz mal, wie lange ein "Analoger" meist mit seinen Geräten fotografiert. Sicher nutzt der Analoge eine Kamera länger als 2 Jahre. Wenn ich sehe, dass meine LX 30 Jahre auf dem Buckel hat und immer noch tadellos arbeitet grausts mich bei der Vorstellung, nur um auf dem Stand der Entwicklung zu sein, mir alle paar Monate neues Gerät kaufen zu müssen. Aber diese Tendenz ist ja in vielen Bereich zu erkennen. Man schaue sich nur mal den Computerbereich an. Da ists ja auch schon so. Und der Amateur-Digital-Fotobereich hat ja prinzipiell nichts mehr mit Optik zu tun, sondern immer mehr mit Elektronik. Doch was selten bedacht wird: das Bild entsteht "hinter" der Kamera und meiner Meinung nach das wichtigste an einer Kamera ist nicht der MegaPixel-Sensor oder die Elektronik (egal ob analog oder digital), sondern die Optik! Noch so viel Technik kompensiert nicht die mindere Qualität eines Objektivs.

Gut Licht

Jens






nach oben springen

#5

RE: Beschluss von Canon - es gibt keine (neuentwickelten) analogen SLR's mehr

in News & Fakten 29.01.2008 02:54
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Zitat von fotoknipser
Na und, Sven? Sind die Kameras denn in den letzten 20 Jahren noch neuentwickelt worden? Gab es in den letzten 10 Jahren überhaupt noch was außer Kosmetik? Hast du nicht gerade das Lob der 15 Jahre alten Eos 5 gesungen? Und die EOS 1 ist noch ein paar Jährchen älter. Ja, noch billiger Kameras als die Genaration davor hat Canon rausgebracht. Aber ist das "Entwicklung"?

Gruß
Jochen


Naja, Du hast zwar recht, das ich die EOS 5 gelobt hab, aber in den letzten 10 Jahren hat Canon schon noch einiges Neues entwickelt, statt es nur immer wieder in neue Gehäuse zu betten. Die EOS 3 und EOS 1V haben als Technologieträger von diesen Entwicklungen profitiert. Aber zugegeben, die Zahl der Neu- oder Weiterentwicklungen hielt sich in Grenzen.

Nach ein paar Anschaffungen, die ich im Frühjahr 2008 noch dringend brauche, heißt mein vorerst letztes analoges Ziel irgendwann einmal EOS 1V (gebraucht - neu kostet die immer noch mehr als eine zweistellige digitale EOS...). Die EOS 1 ist eine tolle Kamera, aber so ganz ohne AF-Messfelder (bzw. nur eins im Zentrum, wenn man so will) ist's im Studio nicht so der Knaller. Draußen ist das jedoch egal.

Ciao Sven




-----------------------------------------------
Meine Homepage: http://www.glamorous-pictures.de - Galerie, Erfahrungsberichte, Tutorials und Fotoliteratur


Meine Handwerkszeuge: EOS 5D, EOS 5D MK II, EF 24-105/4 L IS USM, EF 70-200/2.8 L USM, EF 50/1.8 II, Cosina AF 19-35/3.5-4.5 Digital, Sigma 12-24 F4.5-5.6 II DG HSM; Canon PowerShot SX50 HS; Yongnuo YN-568 EX II, YN-622C; Panasonic Lumix DMC-G6, Lumix Vario 14-42/3.5-5.6 asph./Mega O.I.S., LUMIX G VARIO 45-150mm / F4.0-5.6 ASPH MEGA O.I.S.
nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de