#1

Mamiya gibt auf

in News & Fakten 23.04.2006 18:17
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge
Mit Datum vom 21.04.2006 tauchte auf der japanischen Webseite von Mamiya eine kurze Notiz samt PDF auf, wonach Mamiya alle dem optischen Bereich zugeordneten Geschäftsanteile zum 1. September an das Unternehmen Cosmos Digital Imaging Ltd. (anscheinend eine neue Abteilung von Cosmos Scientific) übertragen will, sofern die Aktionärsversammlung dem zustimmt.

Es kann gemutmaßt werden, dass einerseits die analogen Kameraverkäufe rapide eingebrochen sind, andererseits die verspätete Mamiya ZD die Verkaufserwartungen bei weitem nicht erfüllt hat.

Die Japaner wissen in dem Fall schneller mehr. So meldet Impress Watch, dass der Verkauf des optischen Geschäftsbereiches Kameras, Stative und Blitzgeräte umfasst. Mamiya will sich demnach künftig auf elektronische Komponenten und Sportartikel konzentrieren. Der Verkauf soll das gesamte Geschäftsvermögen des optischen Bereichs inklusive der Geräte, der Rechte und der Marken beinhalten. Die (japanischen) Angestellten sollen zum großen Teil in der neuen Firma weiterbeschäftigt werden, die auch den Service übernehmen wird.

Das kaufende Unternehmen Cosmos Scientific Systems, Inc. - ein IT Solution Provider, im Computerbereich beheimatet und branchenfremd mithin - wiederum habe zum 15. März Cosmos Digital Imaging als Tochtergesellschaft, bestimmt für die Übernahme von Mamiya, gegründet. Als Kaufpreis nennt der Artikel bei Impress Watch 100.000.000 Yen, das sind nur knapp 700.000 Euro - wir gehen aber erstmal von einer Ente oder einem Übersetzungsfehler aus, was das angeht.

Als Gründe für den Rückzug führt Mamiya laut Impress Watch das Auftauchen digitaler Kompakt- und Spiegelreflexkameras ebenso ins Feld wie die Stagnation des Mittelformatgeschäfts, insbesondere unbefriedigende Verkäufe der Mamiya ZD. So habe die Optikabteilung zum 31. März 2006 bei 2.149.000.000 Yen (15 Mio Euro) Umsatz einen Verlust von 839.000.000 Yen (5,8 Mio Euro) verbuchen müssen.

Nebenbei: Es scheint Schule zu machen bei den Foto-Japanern, solche Hiobsbotschaften kurz vor dem Wochenende zu verbreiten und mal eben per Internet Kunden und Niederlassungen zu informieren (auch bei Kyocera und Konica Minolta lief es ähnlich - die ausländischen Niederlassungen und Mitarbeiter erfuhren Konkretes erst durchs Internet).


- Quelle: Redaktion Photoscala -



zuletzt bearbeitet 23.04.2006 18:17 | nach oben springen

#2

RE: Mamiya gibt auf

in News & Fakten 23.04.2006 22:55
von RLindner • Mitglied | 1.201 Beiträge

Die traditionelle Fotoindustrie hat sich mit der Digitalisierung selbst ein Bein gestellt. Mamiya ist leider nicht der erste Hersteller und wird auch nicht der letzte sein dem die Luft ausgeht.

Fragt doch mal jemand, der mit so einer Streicholzschachtelgrossen Digi rumknipst, wer Nikon oder Pentax ist, und wo die Kamera gekauft wurde...?
Antwort 1: Wer???
Antwort 2: Bei Media Markt, Saturn o.ä.

Ich kenne nicht wenige Leute die sich in den letzen Jahren eine neue Digitalkamera gekauft haben, Leute die somit zum Boom beigetragen haben, doch nicht wenige haben inzwischen ein Foto-Handy!
Also ein Produkt mit der die Fotoindustrie nun rein gar nix mehr zu schaffen hat.

Ich wage mal ein Zeitstrahl:
Pentax-Nikon-Leica-Sigma....
Canon könnte es schaffen.

Und seit mal ehrlich, ist eine Kamera von Casio, (Taschenrechner) oder HP (Drucker) oder Sony (DVD-Recorder) wirklich was auf die Dauer?
Etwas wovon der traditionelle Foto-Industrie und Foto-Einzelhandel leben kann?

Übrig werden hoffentlich die Nischen bleiben sei es traditionell Analog oder wie auch immer.
Bereits heute schrumpft die klassische S/W-Fotografie nicht mehr tiefer.
Kleinere Anbieter wissen das bereits zu nutzen.

(Das gleiche habe ich auch bei Photoscala als Kommentar reingeschrieben.)

Bitte nicht falschverstehen, ich möchte hier keine Totengräberstimmung verbreiten, dazu ist unser Forum zu kostbar, doch der Frust muss mal raus! (Die diesem Thema gibts von mir in kürze ein neuen Beitrag)

Ich fand es immer positiv dass so viele Leute durch den Digitalboom wieder das Fotografieren neu entdeckt haben,
das ist ok, mir ist es egal ob jemand mit einer Digitalen Freude hat, oder wie wir mit analoger Technik, ständig die einen zu verteufeln halte ich für pure Zeitverschwendung,
doch wenn dieser Boom alles kaputt macht was mal Bestand hatte, frage ich mich wo das alles Enden soll.

Positiv wäre nun zu sehen, dass die Chance für Hasselblad und Rollei (Franke&Heidecke) vielleicht grösser ist zu überleben, wenn die Anbieter weniger werden.

Grüsse an alle
Lindner



nach oben springen

#3

RE: Mamiya gibt auf

in News & Fakten 23.04.2006 23:15
von Grisu • Admin | 9.337 Beiträge

Hi Roland,

wollen wir hoffen, dass Hasselblad und Rollei durchhalten. Nur ist fraglich, ob deren Weg richtig ist. Genau wie Mamiya hat auch Hasselblad eine 22-Mega-Pixel-Kamera im Angebot, mittlerweile sollen es Gerüchte halber sogar 30-Mega-Pixel sein. Halte mich selbst da nicht auf dem Laufenden, weil's mich nicht interessiert...

Nur wenn diese Megapixel-Riesen dann so viel kosten, wie ein 3er BMW, dann ist das mit Sicherheit kein Produkt, welches diesen Unternehmen auf Dauer das Überleben ermöglicht. Denn ein solches Gerät kann sich höchstens ein gut verdienender Profi leisten.

Tja, der Megapixel-Boom reißt derzeit alles mit in die Tiefe. Mal schauen, wann sich das Wettrüsten der Megapixels wieder einbremst. Im dem Moment, wo es nicht mehr zwangsläufig interessant wird, die letzten Megapixel-Reserven zu haben, könnte für manchen die Analoge Fotografie wieder interessant werden. Wenn's bis dahin nicht zu spät ist...

Gruß
Sven



nach oben springen

#4

RE: Mamiya gibt auf

in News & Fakten 24.04.2006 07:35
von mike • Admin | 4.295 Beiträge

Hallo ich stimme RLinder voll und ganz zu. Der Zahn der Zeit nagt an der klassischen Fotografie und die Zukunft spricht digital. Ich glaube das es die analoge Fotografie immer geben wird - vieleicht nur in einer Nische - aber es wird sie immer geben. Der Digitalboom war auch der Ursprungsgedanke für dieses Forum - zwar nur ein kleiner Beitrag aber wie sagt das schöne Sprichwort: Steter Tropfen höhlt den Stein! Viele die früher analog und jetzt digital Fotografieren sind wieder im analogen Lager. Vieleicht fahren sie Zweigleisig aber analog lebt und wenn wir nur einen kleinen Teil Fotobegeisterter hier im Forum begrüßen dürfen, dann hat das Forum schon seinen Sinn erfüllt!

Gruß mike


analog ist Elvis, digital ist Dieter Bohlen - Let´s Rock ´n Roll Baby!



nach oben springen






______________________________________________________________________________

das hobbyphoto-forum ist seit dem 14.01.2006 online

flickr online | Forenuser - Die Foren Suchmaschine | Bilder verkleinern | Bilder hochladen








Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 13099 Themen und 131153 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de